Durch Borderline unzurechnungsfähig?

9 Antworten

Vielleicht solltest du aufhören, zu schauen, was falsch an dir ist, und anfangen, zu schauen, was dein Körper und deine Situation dir selbst sagen.

Du schiebst Verantwortung und Stress ab, und daran ist erstmal nichts verkehrt. Vielleicht wohnst du einfach in einer großen Stadt, wo viele Menschen um dich herum sind und wo Ordnung und Disziplin, Kommunikation mit Fremden und das Finden von Kompromissen sein MUSS. 

Vor Verantwortung und Fleiß kannst du dich zwar im Leben nicht drücken, aber du kannst dir die Umgebung aussuchen, in der du am Besten damit umgehst.

Vielleicht würde dir das Landleben besser gefallen?

aber selbst mit Psychologen habe ich das nicht in den Griff bekommen. Da bekam ich nur Tabletten durch die ich zu allem noch total müde wurde.

Für mich ist hier viel zu viel unklar als das man dazu einen wirklichen Rat geben könnte. Das Beschriebene hat per se nichts mit Borderline zu tun. Wer tatsächlich Borderline hat hat auch Komorbiditäten. Eine Persönlichkeitsstörung steht sicher nicht alleinig auf dem Befundbericht als Diagnose aufgeführt.

Desweiteren verschreiben Psychologen keine Medikamente. Es ist anzunehmen, dass du bei einem Facharzt warst. Ein Psychologe behandelt nicht sondern Psychotherapeuten (teils auch Fachärzte) und den würde ich dir auch empfehlen.

Ich war in einer Klinik und anschließend in psychologischer Behandlung. In der Klinik kamen die Tabletten. Die Disoziationen kommen von der Borderline-Störung. Es kommen natürlich noch mehr Faktoren hinzu. Unruhe, Stimmungsschwankungen und bei mir schwer depressive Phasen.

0

Wird in einer Psychiatrie überhaupt therapiert oder "verwahrt"?

Hallo,

ist es in einer Psychiatrie so, dass man eine Therapie (Psycho-, Gestaltungs-,Verhaltens-, Bewegungstherapie etc.) entsprechend seines Problems bekommt oder wird man einfach nur dort medikamentös behandelt und "verwahrt" (ich meine die Psychiatrie für Erwachsene)? Was ist dann der Unterschied zwischen einer "Klinik" und einer Psychiatrie?

Vielleicht ist hier ja jemand, der schon einmal dort war oder dort arbeitet oder jemanden kennt, der davon berichtet hat.

Vielen lieben Dank für alle Antworten, Cleo

...zur Frage

Borderline - kann mir das bitte jemand erklären?

Meine Schwester hat eine Borderline- Persönlichkeits- Störung.. Vor drei Jahren habe ich sie deshalb verloren. Kann mir bitte jemand ein Paar Dinge erklären? Sehr gerne Borderliner oder jemand anderes, der sich gut damit auskennt.. ich habe einige Internetseiten durchstöbert, jedoch bin ich dadurch leicht verwirrt..

Wodurch entsteht Borderline? Ich habe gelesen, dass kommt von den Genen, wo anders habe ich dann gelesen, dass kommt von Traumatas in der Kindheit.. wenn es von den Genen kommt, ist es dann wahrscheinlich, dass ich es auch haben könnte? Sie war ja meine Schwester..

Ich habe gelesen, dass Borderliner Angst haben, vor dem alleine sein, meine Schwester mochte immer mal gerne Zeit für sich alleine haben.... wie passt das zusammen?

Meine Schwester hat manchmal Geschichten erzählt - Dinge, die überhaupt nicht stimmen - gehört das zum Krankheitsbild dazu? Wenn ja, welche Motivationen stecken dahinter?

Ich habe gelesen, Borderliner haben Depressionen. Wie steht das im Zusammenhang?

Ein Paar Dinge, wie SVV, Drogenkonsum, starke aber instabile Beziehungen habe ich sowohl in der Beschreibung im Internet gefunden, als auch bei meiner Schwester festgestellt. Meine Schwester hatte immer gute Erklärungen, warum sie Narben auf ihrem Arm hat,... - zumindest dafür, dass ich so unreif und naiv war und ihr alles zu 100% abgekauft habe ohne auch nur dem geringsten Zweifel.

Warum verletzen sich Borderliner selbst? Aus Selbsthass, zur Bestrafung, oder wegen den Depressionen?

Ich habe gelesen, dass Borderliner oft unangemessen auf Situationen reagieren, das ist mir bei meiner Schwester nie aufgefallen.. im nachhinein gesehen, habe ich oft total überreagiert, wegen den kleinsten Kleinigkeiten, das ist auch immernoch so, aber bei meiner Schwester war das nie der Fall soweit ich mitbekommen habe.. sie hat mir zwar Paar Zähne ausgeschlagen, mich auch mal bedroht, aber sie war meine Schwester, und ich rin Idiot, da passiert das nunmal..

Sie hat unsere Eltern aus tiefstem Herzen gehasst, wollte weg von Zuhause, wollte das ich mit ihr abhaue, steht das auch im Zusammenhang mit der Borderline-Persönlichkeit-Störung?

Das waren jetzt viele Fragen, ich würde mich sehr über Antworten freuen, am liebsten von Borderlinern oder Psychologen oder so, aber auch andere, sinnvolle Antworten, sind sehr gerne gesehen, lg

BITTE HÖFLICH BLEIBEN :)

...zur Frage

Gründe für Selbsterniedrigung ?

Ich suche nach möglichen Gründen bzw Diagnosen aus denen Selbsterniedrigung resultiert. Habe leider im Netz nichts passendes gefunden. Es geht darum, sich immer wieder in Situationen zu manövrieren in welchen man von anderen Menschen schwer gedemütigt wird, Diagnose sind autistische Züge und früher selbstverletzendes Verhalten (kein Borderline!). Besagtes hat zuerst unbewusst stattgefunden,wurde dann realisiert und mit Absicht weitergeführt. Kann mir jemand Zusammenhänge nennen oder kennt vllt einen Link zu passender Literatur? Danke im Voraus für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

verzweifelt. was gegen jahre lange panikattacken tun?

ich kämpfe seid jahren mit starken panikattacken, keiner der nicht die selben Problematiken hat wie ich kann nachvollziehen wie schlimm es mir geht. ich kann nicht ohne alkohhol oder Beruhigungstabletten raus gehen ohne eine panikattacke zu bekommen, ich weis aber genau wie damals die panikattacken, Depressionen, Bulimie, borderline und depressinen angefangen haben. Ich wurde von meiner Familie misshandelt, habe mein Kind verloren ( was mich seid jahren immer noch stark beschäftigt), ich bin im Kinderheim aufgewachsen und wurde in der schule gemobbt. das leben war nicht immer einfach. ich musste deswegen meinen Traumjob wegen den panikattacken und Angstzuständen kündigen und die schule abbrechen weil ich es nicht mal geschafft habe über die straße zu gehen ohne zu verkrampfen und Todesangst zu bekommen was manchmal auch gefährlich sein kann, deswegen bekomme ich Sozialhilfe weil ich nicht arbeitsfähig bin und seid jahren in Therapie bin aber nicht hilft. ich habe so viele verschiedene Therapiearten ,Medikamente und Selbstmordversuche durch ( obwohl ich eigentlich leben möchte) aber ich finde einfach keine lösung aus meiner problematik. ich weis keine Möglichkeiten mehr.. was mir nurnoch einfallen würde ist eine Hypnose aber da weis man natürlich auch nicht ob es etwas bringen würde... hat evtl noch jemand einen tipp was man außer Gesprächstherapie, stationäretherapie, mediakamenten und Hypnose anwenden kann ? ich habe seid 6 jahren diese Problematik aber ich finde einfach keine lösung. ich habe die Befürchtung das ich niemals gesund werde.

...zur Frage

Was soll ich tun , Rat?

Hallo ich habe grade meine Ausbildung zum Make-up Artist und Haar stylist beendet (grade so) mir geht es psychisch sehr schlecht ich hab Blackouts,Dissoziation,Depression, Panikattacken, ess und Schlafstörung zudem würde eine Borderline Diagnose vor Jahren gestellt . Ich hab am Dienstag erfolgreich meine Ausbildung beendet trotzdem geht es mir sehr schlecht ich hab teilweise Suizid Gedanken und verletzte mich selbst . Ich weiß nicht was ich jetzt tun soll , soll ich arbeiten oder dich wieder Therapie? Beides naja hilft nicht wirklich . Die einen sagen das die anderen das ... ich weiß echt nicht mehr was das beste wäre. Ich hab einfach keine Kraft mehr . Es wird ja nie besser (ich mein ich darf bestimmt nicht in eine Klinik es hat ja nie richtig geholfen aber ein ambulanten Therapeutin finde ich auch nicht die mich behandelt)

...zur Frage

Krankmeldung wegen panikattacken ?

Hallo ich hatte vor 3 jahren Panik Attacken mit depressionen. Hatte einen klinik aufenthalt wo ich Mirtazapin bekommen habe. Hat mir sehr gut geholfen.

Habe jetzt wieder starke panikattacken und habe mit meinem psychologen schon telefoniert. Wird darauf hinauslaufen dasich morgen wieder Mirtazapin bekomme.

Zu meiner Frage kann ich meinen psychologen fragen ob ich 1 bis 2 wochen zuhause bleiben kann und er mich krankschreibt.?

Hatte bei erster einnahme 2 -3 Tage Probleme am nächsten irgendwaszu machen da ich total down war..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?