Durch Arbeitgeberwechsel 1 Monat arbeitslos. Was ist mit der Kranken- und Sozialversicherung?

9 Antworten

Wenn die Arbeitslosigkeit nicht länger als 30 Tage wehrte, so bleibt der KV-Schutz erhalten und du musst dich um nichts kümmern, da ja auf Pflichtversicherung wieder Pflichtversicherung folgt.

Warst du länger als 30 Tage ohne Beschäftigung, so gilt § 188 Abs. 4 SGB V. Du wirst für die zeit eben freiwilliges Mitglied deiner Krankenversicherung.

Wegen dem einem Monat bei der Rentenversicherung würde ich mir nicht ins Hemd machen, der fällt am Ende nicht ins Gewicht.

Wenn Du kein ALG I bekommst (weil z.B. selbst gekündigt), dann musst Du grundsätzlich für diesen 1 Monat Deine KV selbst bezahlen. Ruf` Deine Krankenkasse an, Gerneso hat schon auf mögliche Übergangsrgelungen hingewiesen, vielleicht hast Du Glück und musst Nichts zahlen.

Du bist automatisch bis zu einem Monat weiter versichert, solltest aber deine Krankenkasse darüber informieren. Du beginnst dann aber auch eine neue Mitgliedschaft und kannst dann die nächsten 18 Monate die Krankenkasse NICHT wechseln. Das habe ich gerade auch mit meiner K-Kasse besprochen.Damit kann man aber leben, es ist finde ich gut, dass es diese Regelung gibt. Viel Glück 

Arbeitslos melden bei Krankheit?

Hallo, ich bin schwer krank geworden und mein Arbeitgeber hat mich raus geschmissen, ich bekomme jetzt krankengeld, muss ich mich trotzdem arbeitslos melden? Oder erst nach ein einhalb jahren wen der krankengeld anspruch erlischt?

...zur Frage

Auszeit Arbeit

Hallo, ich habe vor bei meinen Job bei meinem jetzigen Arbeitgeber zu kündigen und eine 3 monatige Auszeit zu nehmen. ich möchte in dieser Zeit auf Reisen gehen. Meine Frage nun. Wenn ich selbst kündige, muss ich mich dann am ersten Tag der Arbeistlosigkeit arbeitslos melden? Ich weiß, dass ich eine Sperrfrist habe. Ich benötige in dieser zeit auch kein Arbeitslosengeld. Ich habe mir einiges angespart und kann und will ausschliesslich von dem leben. Ich frage mich nur, muss ich mich ab dem ersten Tag ohne Arbeit selber Kranken -und Rentenversichern? Oder bin ich das dann über die Arbeitsagentur? Meine weitere Frage ist ob ich sinnvoll ist, der Agentur mein Vorhaben zu verklickern oder darüber stillschweigen zu waren? Was meint Ihr?

...zur Frage

Job außerhalb EU - arbeitslos in Deutschland melden?

Hi,

ich werde nach ca. 2 jähriger Erwerbstätigkeit in Deutschland den Job wechseln und in Asien Vollzeit arbeiten. Ich behalte aber nach wie vor einen Wohnsitz in Deutschland. Muss ich mich hier Arbeitslos melden, beim Arbeitsamt generell melden? Wie schaut es mit der Krankenversicherung aus. Ich bin im Ausland versichert, muss ich mich bei der deutschen Versicherung abmelden?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Arbeitslos und Krankenversicherung (kein Arbeitslosengeldanspruch)

Hallo, ich bin seit diesem Monat arbeitslos und habe leider keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Bisher habe ich als Student gearbeitet und die nächsten 6 Monate würde ich weiter in einem Job mit 40 Std im Monat beschäftigt und meinen Krankenversicherungsanteil auch bezahlt. Ich möchte wissen was ab der Zeit passiert wenn ich nicht mehr beschäftigt bin - werde ich von der Krankenkasse aufgefordert die monatlichen Beiträge zu bezahlen? Wo bekomme ich Informationen wieviel und wo ich das Geld überweisen soll - hat bisher ja mein Arbeitgeber das für mich getan. Was passiert wenn ich eine Weile keine Krankenversicherung bezahle - abgesehen davon, dass ich nicht zum Arzt gehen kann... Da ich nicht davon ausgehe, dass ich lange Zeit arbeitslos werde habe ich mich mit dem Thema Hartz IV nicht auseinandergesetzt, das wäre für mich auch keine gewünschte Lösung.

Über konstruktive Antworten wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Ausbildung: meldet mich der Arbeitgeber bei der Krankenversicherung an?

Hallo,

zum 01.08. starte ich eine Ausbildung. Nun frage ich mich, ob ich mich selbst bei der Krankenversicherung melden und versichern muss, oder ob das mein Arbeitgeber dann für mich macht, und ich noch bis Ausbildungsbeginn warten kann. Habe bisher im Internet widersprüchliche Informationen darüber gefunden.

Danke und Grüße.

...zur Frage

Zwischenzeit Schule / Studium, arbeitslos melden? wie Krankenversichert?

Im September ist die Schule/1. Ausbildung zu Ende. Danach ist ein Studium geplant. Allerdings ist der Platz noch nicht sicher. Derzeit Familienversichert in der KV. Stimmt es, dass man sich arbeitslos melden muß, um weiter krankenversichert zu bleiben oder sonst hohe Eigenbeiträge zahlen muß? Was hat es für einen Sinn, sich arbeitslos zu melden, es sind ja noch keine Beiträge bezahlt? Wie hoch könnte ggfls. eine eigene Krankenversicherung im Monatsbeitrag sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?