Durch Aknenormin extrem trockenes Haar, was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann man trockene Haare wieder in irgendeiner Weise reparieren?

Trockene Haare sind nicht zwangsweise kaputt. Trockene Haare gehen aber leider relativ schnell kaputt ohne die schützende Ölschicht.

Benutze Masken & Conditioner oder ein Balm. Silikone und Öle schützen das Haar vor mechanischer, chemischer und physikalischer Belastung. Du kannst auch selber Öle wie Kokosöl oder Rizinusöl in das Haar oder eine Spülung geben.

Werden die Haare nach dem Absetzen der Tabletten wieder wie vorher?

Zumindest werden sie weniger trocken. Kaputte Haare heilen jedoch nicht mehr, sondern müssen nachwachsen.

Genau kann ich dir die Frage bzgl. der Trockenheit der Haare nicht beantworten, jedoch andere Nebenwirkungen dieses Medis sind mir aus Erzählungen... ausreichend bekannt.

Deshalb meine Frage an dich, ob du derartig starke Akne hast, dass du zu diesem "Bomber" greifen musst?

So oder so würde ich bereits jetzt die Einnahme verringern. Denn wenn du plötzlich aufhörst, kommt sicher ein Schub, der das Hautbild in Richtung Unreinheiten verschlechtert. Nimm nur jeden 2.ten Tag eine Dosis ein.

Besorge dir zunächst für deine Haare aus dem Friseurbedarf ein gutes Pflegeshampoo. Für strapaziertes Haar. Du wirst sehen, die (etwas teurere) Ausgabe lohnt sich! Bereits nach 2-3x alleine nur waschen, hat sich deine Haarstruktur gebessert.

Für deine Haut mache 2,3 x pro Woche ein mildes Peeling, im Anschluss eine Maske. Z.b. Heilerde mit Salbeitee oder Brenessel Tee angerührt.

Das ist zunächst einmal eine kleine unterstützende Maßnahme.

Je nach Beschaffenheit deines Hautbildes, kannst du dann eine Pflegeserie zum täglichen Gebrauch dir zulegen und schritt für Schritt die Unreinheiten in den Griff bekommen.

Trockene Haare sind keine kaputten Haare das heißt, dass du sie nicht zwingend abschneiden musst. 

Meine beste Freundin schwört auf Kokosöl. Sie gibt das am Abend in ihre Haare, lässt das über Nacht wirken und wäscht es am nächsten Morgen wieder aus. 

Außerdem benutze ich persönlich auch gerne Shampoos ohne Silikone und Farbstoffe und eine Spülung, um das Haar zu versiegeln, da es durch das Shampoo aufgeraut wurde. Haarmasken und Kuren sind zwischendurch auch immer sehr schön. 

Und noch ein Tipp: Falls du deine Haare häufig mit Hitze bearbeitest (glätten, locken, föhnen,..), benutze immer einen Hitzeschutz, da deine Haare sonst sehr angegriffen werden und auch mehr austrocknen. Mein Liebster ist der von Schwarzkopf.

Dieses Problem hatte ich nicht, als ich Vitamin A Säure genommen habe. Ich hatte sehr fettiges Haar vor der Behandlung. Nun muss ich nicht so oft die Haare waschen. Meine Behandlung liegt fast zwei Jahre zurück und es ist so geblieben.

Bei die scheint es trockener geworden zu sein. Ich weiß nicht, ob dieser Zustand bleibt oder sich wieder normalisiert. Sollte aber eigentlich. Meine Lippen waren komplett trocken und jetzt sind sie wieder normal. Sollte wohl auch mit der Kopfhaut so sein? Sonst versuch es mal Kokosöl auf Kopfhaut und Haar.

Cholesterol hilft gut bei trocknen Haaren (kriegst diese Haarkur im Afroshop)

Was möchtest Du wissen?