dur und moll TONLEITER?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also wie ich es sehe hast du das alles doch richtig verstanden :D. Grundsätzlich steht das kreuz (#) dafür, dass ein Ton um ein Halbtonschritt vertieft wird und ein b erhöht den Ton um ein Halbtonschritt. 

Also zusammenfassend erkläre ich das dir mal nochmal schritt für schritt:

- Zuerst den Grundton zeichnen (z.B. bei einer C-Dur Tonleiter, den Ton c')

- Dann darauf die Tonleiter bilden (c', d', e', f', g', a', h', c'')

- Halbtonschritte abzählen (d.h. zwischen jeden Ton den Abstand auf der Klaviatur abzählen: Immer ein Ganztonschritt (sind zwei Halbtonschritte), außer zwischen dem 3. & 4. (Ein Halbtonschritt) Ton bei Dur. Bei Moll brauchst du das nicht unbedingt wissen, weil bei so ziemlich jeder Arbeit nur Dur Tonleiter drankommt)

- Wenn es ein Halbton zu viel ist, dann mit dem b den Ton um einen Halbtonschritt vertiefen

- Wenn es ein Halbton zu wenig ist, dann mit dem kreuz um ein Halbton erhöhen

Das ist alles was man wissen muss. Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Viel Glück beim Test morgen :D.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Posaunist
28.02.2016, 16:26

Grundsätzlich steht das kreuz (#) dafür, dass ein Ton um ein
Halbtonschritt vertieft wird und ein b erhöht den Ton um ein
Halbtonschritt.



Falsch! Genau umgekehrt.

1
Kommentar von honeygirl2001
28.02.2016, 16:41

leuteee jmn.hat mir gerade geschrieben das das falsch ist ich habe d-dur gemacht genau wie es oben steht

aber die haben auch zwischen dem 3,4 und 7,8 ein dreieck aber haben die kreuze zwischen 3,4 und 7,8 gemacht was ist jetzt richtig

0

ich schreibe morgen ein musik test


Das fällt Dir ja schon sehr zeitig ein. Tante Google funktioniert wohl bei Dir nicht?



http://www.musiklehre.at/9\_009.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?