Dur oder Moll / Quintenzirkel mit Vorzeichen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Soveee!

Zu den Tonleitern im Quintenzirkel gibt es Merksprüche: Geh du alter Esel hole Fisch - G-D-A-E-H-Fis für die Kreuztonarten und für die B-Tonarten: Frisch Brötchen Essen Assessoren des Gesetzes - F-B-Es-As-Des-Ges. Das solltest Du schon lernen können.

Zu Deiner Frage Dur oder Moll: Das ist schon etwas schwieriger. Zunächst kannst Du anhand der Vorzeichen ja mal feststellen, welche Dur und Moll-Tonleitern in Frage kommen. Wenn Du es nicht hören kannst, ob es Dur oder Moll ist, vielleicht, weil Du es nur nach Noten beurteilen sollst. Dann kannst Du natürlich auf den Schlußakkord sehen. Bei einem Großteil der tonalen Musik entspricht der Schlußakkord der Tonart. Wenn Du also 3 Kreuze hast, weißt Du, dass entweder A-Dur oder fis-Moll in Frage kommen. Besteht der Schlußakkord aus A-Cis-E, dann steht A-Dur am Schluß, besteht er aus Fis-A-Cis, dann steht dort fis-Moll. Was noch ein auffälliges Kennzeichen ist, das ist die häufig erhöhte 7. Stufe in Moll. Bei dem Beispiel also, wenn häufiger ein eis vorkommt, kannst Du auf fis-Moll schließen. Bei A-Dur wird eis fast nie vorkommen.

Gruß Friedemann

Gehst du von einer einzelnen Tonleiter aus oder von einem ganzen Stück?

Von dem gesamten Stück

0
@Soveee

Ich bezweifle zwar, dass das die richtige Variante ist, aber ich mache das so:

Ich schaue mir die Vorzeichen an. Wenn z.B. keine Vorzeichen da sind, ist es A-moll oder C-Dur. Dann schaue ich den ersten oder letzten Ton des Stücks an, der verrät relativ oft die Tonart. (Wenn es ein C ist, C-Dur).

0

Was möchtest Du wissen?