Dunkles Blut in der Abbruchblutung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Caro,

du weißt immerhin schon das es sich hierbei nicht um eine Periode sondern um eine Abbruchblutung handelt. Das ist schon mal sehr löblich!

Was mir allerdings nicht gefällt ist, dass du aus dieser künstlichen Blutung eine Aussage treffen willst.

Nur anhand der Periode lassen sich etwaige Aussagen treffen.

Egal ob die Abbruchblutung früher, später oder gar nicht einsetzt - sie sich verfärbt - stärker oder schwächer ausfällt - all das sagt rein gar nichts aus.

Eine Schwangerschaft unter Pilleneinnahme ist grundsätzlich möglich. Meist sind hier durchaus Einnahmefehler der Grund (meist auch einfach unbemerkt).

Zur Veranschaulichung:

Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger werden

-Wikipedia-

Wäre es also unmöglich trotz Pilleneinnahme schwanger zu werden läge der Pearl Index bei der Pille bei 0 - dem ist aber nicht so. Er liegt bei 0,1 - 0,9.

Wenn du dir unsicher bist hilft dir nur ein Test oder ein Besuch beim Frauenarzt - aus der Blutung kannst du nichts schließen.

Je höher der HCG-Wert im Urin/Blut desto verlässlicher der Test.

Hier die Tabelle des HCG-Wertes:

http://up.picr.de/5972878.jpg

Generell ist der Bluttet immer schneller aussagekräftig da hier die HCG-Konzentration schneller höher ist als im Urin. Der Bluttest ist also i.d.R. schon 6-8 Tage nach Befruchtung aussagekräftig.

Der Urintest aus der Drogerie meist 19 Tage nach dem fraglichen GV.

Ich konnte dir weiterhelfen!

Lg

HelpfulMasked

Was möchtest Du wissen?