dumpfesspannungs kopweh seit über einer woche ohne begleiterscheinugen wie hoch ist die chance dass es KEIN hirntumor ist (ev in prozent eingeben)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Angst kann dir nur eine ärztliche Diagnose nehmen. Mach sofort einen Termin.

Dauerhafte Kopfschmerzen können auch durch Verschiebungen in der Wirbelsäule kommen, nicht immer hat man gleich einen Tumor. 

Aber es hilft nichts zu spekulieren. Lass dich untersuchen. Je eher, desto besser kann man behandeln. 

Ich frag mich was du mit den ständigen Fragen erreichen möchtest. Die bisherigen Antworten haben dich nicht beruhigt. Möchtest du lieber hören, dass du mit Sicherheit einen Hirntumor hast? Hör auf dich selbst verrückt zu machen. Geh zuerst zu einem Neurologen oder such dir einen kompetenten Hausarzt, der die wichtigen Untersuchungen macht. Das kleine Blutbild ist absolut notwendig bei dir und hätte schon gemacht werden müssen. Danach auch wenn es besser wird mit dem Kopf, brauchst du dringend psychologische Beratung. Du bist auf jeden Fall in eine große Sackgasse geraten mit deinem Leben. Es wird sich nicht bessern durch das Internet.

ich weis aber ich habe halt angst vor diagnose. was könnte mir denn schlimmsten falls drohen? da ich eh schon psychisch labil bin würde ich da vermutlich eine vernichtende diagnose kaum noch überstehen

0
@granufink

Du willst beruhigt werden? Schlecht möglich aus der Ferne. Es sei denn du willst angelogen werden. Ich glaube in deiner Lage wäre eine Diagnose wie "kerngesund" ebenfalls keine große Hilfe. Ich meine die Symptome hast du schließlich noch und als "kerngesunder" stündest du dann vor einem Rätsel und könntest gar nichts dagegen machen.

Egal was die Leute hier schreiben, geh einfach zu einem guten Arzt und der soll erst mal alles untersuchen. Danach kann man weiter schauen. Die Wahrscheinlichkeit, dass da was Schlimmes ist, ist gering. Bis du einen Arzttermin hast solltest du dich nicht verrückt machen und auch nicht machen lassen. Du solltest dich eigentlich gar nicht verrückt machen, generell im Leben. Die vielen kleinen Angsttode die du dir hier artikulierst, sind schließlich auch nicht viel besser als eine schlimme Diagnose. Lohnt sich das?

0
@DoktorSpecht

nein aber es ist komisches mir fremdes gefühl wenn der schädel spannt und man die sachen etwas benommen wahr nimmt. wird net schlechter aber auch net besser sonst hab ich keine symptome falls ihnen das reicht. ich geh zum neurologen zumal ich doch ne überweisung hab

0
@granufink

Das ist in Ordnung. Angst ist kein guter Ratgeber also erst mal eine gute Untersuchung. Und bei der Gelegenheit anregen ein kleines Blutbild anzufertigen da Verdacht auf Magnesiummangel.

0

Hahaha! Was ist denn Dumpfesspannungskopfweh und wer hat das diagnostiziert? Du selbst? :-))) Eine Selbstdiagnose kann man nicht erstellen! Ich glaube, du liest zu viel im Internet über Krankheiten. Höre auf damit. Damit machst du dich nur verrückt und gerätst in Panik wie jetzt. Wenn man die Symptome liest, bildet man sich immer ein, dass man die Krankheit hat. Das ist völlig normal. :-)

1 Woche Kopfschmerzen können alles und nichts sein. Wieso kommst du auf einen Hirntumor? Dafür hast du selbst keinen vernünftigen Grund! :-))

Nimm ausreichend Flüssigkeit zu dir und iss gesund und ausgewogen. Bewegung an der frischen Luft hilft auch!

Entspanne dich - alles ist gut..! :-))

natürlich köntnen es auch tausend andere sachen und alles ander wäre wohl auch weniger schlimm. aber wenns nicht weggeht, kann im körper was nicht stimmen, und so lang steigt einm die düse (inbesondere wenn man eh nicht psychisch stabil ist, das leben schlecht läuft, u man komplett allein dasteht)

0

Ich bin das menschliche MRT und kann durch meinen PC in deinen Kopf gucken......Spass ) Nein, das kann dir keiner sagen.

Was möchtest Du wissen?