Dumpfes Geraüsch im rechten Ohr

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey also wenn es nicht länger anhält und nicht wehtut ist das nicht weiter schlimm. Durch deine Erkältung ist die Belüftung im Mittelohr eingeschränkt. Normalerweise wird er durch einen kleinen Muskelschlauch (Tuba eustachii) zwischen Mittelohr und Nasen-Rachen-Raum gewährleistet. Hast du aber eine Erkältung schwillt diese an und der Druck zwischen Mittelohr und Umgebung ist nicht mehr im Gleichgewicht. So wird das Trommelfell in Richtung Mittelohr gezogen, so ist die Schallübertragung nicht mehr so gut und deswegen ist dein Höreindruck geringer. Also wenn zum Arzt dann erstmal zum Hausarzt ;)

Hoffe ich habe dir jetzt nicht zu viel geschrieben, will dich nicht verwirren ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Player, das kommt davon, dass beim Ausschnaufen der Druck den Schleim vom Nasenraum in den angrenzenden Ohreninnengang drückt . . . das kommt vor und ist normal. Deshalb sagt man auch, das Hochziehen gesündern ist - hört sich halt eklig an (der fehlende Druck drückt keinen Schleim in den Ohrinnenraum). Was du tun kannst ist Inhalieren. Nimmt einen kleinen Topf, bring Wasser zum Kochen und mach Transpulmin rein (ist ein Einreibungsmittel bei Erkältung). Du kannst aber auch Kamillentee rein machen . . . Topf vom Herd runter nehmen, Handtuch über den Kopf und Inhalieren . . . aber vorsichtig wegen dem heißen Wasserdampf.

Das Inhalieren verflüssigt den Schleim und sorgt dafür, dass er besser ablaufen kann. Nebenbei verhindert man so auch Nasennebenhöhlenvereiterung. Zusätzlich solltest du sehr viel trinken, Tee und Wasser wäre am Besten. Das hält den Schleim auch flüssig. Bis das Ohr frei ist, kann es 2-3 Tage dauern. Dann Knackt es einmal ordentlich und dann ist alles wieder gut =). Mit Inhalieren geht es schneller. Inhalieren solltest du 2-3 Mal am Tag machen. Durch das Verstopfen kannst du den Druck im Ohrraum nicht ausgleichen (Knacken im Ohr beim Gähnen). Das kann Ohrenschmerzen machen. Wenn es zu schlimm ist, geh zum Arzt. Der wird dir allerdings nur Ohrentropfen verschreiben können (von außen - aber blöd, weil die Ursache ja innen ist) oder etwas, was den Schleim verflüssigt, wie Sinupret. Inhalieren hat eine fast genauso gute Wirkung. =)

Gute Besserung, Arramia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn's bald nicht weg geht, dann ist wohl dein Ohr verstopft. In dem Fall nicht selbst dran rumfummeln und keine Hausmittelchen probieren. Einfach zum HNO Arzt, und der macht das frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt. Es könnte auch eine beginnende Mittelohrentzündung sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hörst Du ein Geraüsch oder ein Geräusch ?

Auf jeden Fall zum HNO - Ohrenarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?