Dumpfer Schmerz und Bewegungseinschränkung im Knie, was kann das sein?

2 Antworten

es gibt einen "schubladentest" um zu überprüfen ob eines der kreuzbänder gerissen ist..wenn du das knie angewinkelt hast sollte bestenfalls eine zweite person versuchen, den unterschenkel mit leichtem kraftaufwand wie eine schublade nach vorn zu ziehen..ist diese bewegung möglich, ist mindestens eines der kreuzbänder gerissen..da du auch von "verdrehen" gesprochen hast können auch die außenbänder betroffen sein..ein versuch, den unterschenkel unabhängig vom oberschenkel nach links oder rechts zu bewegen wäre ein symptom dafür..ein lauter knall ist schon ein deutlicher hinweis auf eine bänderverletzung..ich würde es auf jeden fall abklären lassen, da ein defektes band weitere verletzungen nach sich ziehen kann (stichwort: unhappy triad) gute besserung

Ich kann dir diese Frage nicht beantworten, aber ich habe selber Erfahrungen mit Knieproblemen und bin zu spät zum Arzt. Deshalb rate ich dir: Geh besser zum Arzt! Mit dem Knie ist nicht zu spaßen. Besser einmal zu viel, als einmal zu wenig zum Arzt gehen!

wandernder Schmerz im Bein, soll ich zum Arzt?

Hallo ihr Lieben, Ich habe seit ungefähr einer Woche schmerzen in meinem Bein. Es kam ganz plötzlich. Ich wachte eines morgens auf und die Schmerzen waren einfach da. Anfangs war es so, dass die Schmerzen nur im Knie waren (vorallem beim Treppensteigen, laufen geht noch). Aber inzwischen, habe ich das Gefühl, dass der Schmerz sich in meinem Bein nach oben ausbreitet. Der Schmerz geht inzwischen von meinem Knie bis zur Mitte meines Oberschenkels. Ich glaube es hat nicht mit den Knochen zu tun. Ist es sowas wie eine entzündung? Weis vielleicht jemand was das ist und was ich tun soll? Danke im vorraus...

...zur Frage

Bein knickt weg mit Schmerzen im rechten Knie?

Hallo, vor ein paar Minuten mußte ich kurz auf die Knie gehen um etwas an einer Steckdose machen, erst hatte ich ein schmerz im rechten Knie und dann ist mir beim laufen das Bein weggeknickt - kann das mit der Arthrose im Knie zu tun haben ?

Vielen Dank für Antworten und Tips.

Gruß Thomas

...zur Frage

Rückenschmerzen ziehen bis ins Bein?

Hallo, ich habe seit über einem Monat mittlerweile schon Rückenschmerzen, vermutlich ein Hexenschuss. Allerdings ist es vor allem seit kurzem so, dass der Schmerz sich oft auch bis in mein linkes Knie zieht, sodass ich mit dem einen Bein fast gar nicht mehr laufen kann. Mir wurde auch schon Rückenfunktionstraining verschrieben, aber das macht es irgendwie nicht besser, eher im Gegenteil. Was kann ich noch machen?

...zur Frage

Knieschmerzen? ('komisches gefühl in knie')

Ich weiß nicht wieso, aber ab und zu fühlt sich mein knie sehr komisch an. Ich habe da schon längere zeit, über ein jahr. Das fängt an verschwinden vollkommen und kommt den plötzchen manchmal ohne irgendwelchen gründen wieder?

letztens hatte ich das in sportunterricht, wir sollten von einer bank runterspringen und uns denn wenn wir den boden berührt haben gleich wieder hoch in die höhe springen. Dann hatte ich ein paar tage lang wieder die Probleme und es verschwand wieder. Heute bin ich nur aufgestanden und habe es bekommen, also sozusagen beim schlafen?

Es fühlt sich in etwa so an als würde das knie auf einer blase voll wasser/ blut schwimmen oder als ob es halb ausgekugelt wer. es drückt die ganze zeit so ein bisschen, tut nicht umbedingt weh. Beim laufen fühle ich ein leichten stechenden schmerz und da fühlt es sich so an als würde mein knie zu weit vorne sein und instabiel.

Das größere problem habe ich wenn ich in die beuge gehe, ich kann mich mit den bein vorschmerzen nicht hoch drücken, stehen ist kein problem aber in die beuge gehen und auf den bein stehen oder geschweige den hoch drücken geht aufkeinen fall

weiß eine ungefähr was das ist?

das ein arzt besser wär weiß ich und werde ich auch irgendwann noch machen^^

MfG Spammi

...zur Frage

Skifahren: Knie verdreht

Hallöchen,

zu aller erst: JA, ich war beim Arzt bzw. im Krankenhaus. Hab nen Kernspintermin, aber erst in 2 Wochen -.- ...

Gestern bin ich beim Skifahren gestürzt, nachdem ich wegen Schatten einen eigentlich kleinen "Hang" nicht gesehen habe. Bin dann also in Rücklage über diese "Schanze" gebrettert, und bevor ich gemerkt hab, dass der Boden unter meinen Füßen aufhört, wars zu spät. Mich hats dann voll geschmissen und auf meinem 15m weg quer über die Piste bis ich dann nicht mehr gerutscht bin, hats mir mein rechtes Knie ziemlich blöde verdreht, wenn ich mich recht erinnere, ist der Ski irgendwie eingestochen oder so und das Knie wurde dann nach links-hinten verdreht. An ein ziemlich unangenehmes geröusch aus dem Knie kann ich mich auch noch erinnern.. Ca. 20sek danach hats noch ziemlich wehgetan, dann war der Schmerz eigentlich komplett weg. Bin aufgestanden, aber auftreten war gar nicht drin. Wirklich null. Hat sofort wehgetan - im linken, d.h. inneren - Bereich des Kniegelenk & das ganze fühlte sich auch sehr instabil an.

Übrigens - meine Skibindungen, die sonst bei jedem Müll aufgehen, sind NICHT aufgegangen. Das hätte das ganze mit ziemlicher Sicherheit verhindert..

Der Schmerz blieb übrigens weg, nur bei bestimmten Bewegungen, v.a. leichtes verdrehen, hab ichs gespürt, aber alles im Rahmen. Knie ist leicht angeschwollen, v.a.a links- & rechts.unterhalb der Kniescheibe. Die "Löcher" dort waren bzw. sind immernoch "aufgefüllt".

in der Notaufnahme beim Röntgen wurde keine knöcherne Verletzung festgestellt, ich wurde mit Krücken, ner sehr blöden, ca. 80cm langen Schiene (mit der ich eigentlich normal laufen können sollte - aber wieder war nicht mal auftreten möglich), Ibuprofen und Thrombosespritzen heimgeschickt. Falls es heute morgen nicht besser wäre, sollte ich nen Termin in der chirurgischen Ambulanz ausmachen. Tja, da es heute morgen noch genauso schlimm war (auftreten null möglich, Bein am besten nicht bewegen), war ich um 9 beim Arzt, der ein paar Druck-&Bewegungstests gemacht hat. Druckschmerz hatte ich auf der Knieinnenseite auf einem Punkt (knöchern), das Bein nach links bzw. rechts abkippen (also X/O-Stellung) war kein Problem. Strecken + mehr Beugen nicht mögl.. Da wirds schnell unangenehm, wenn auch nicht gleich schmerzhaft. D.h. beim Liegen aufm Rücken muss ich das Bein ab der Hüfte nach rechts drehen, sodass es seitlich aufliegt, oder ein Kissen unters Knie tun, damit es nicht gestreckt wird bzw. "durchhängt".

Diagnose gabs keine, sollte eben in Kernspin - und den Termin hab ich eben erst in 2 Wochen.. Die Schiene muss ich aber nicht mehr tragen.

Hatte jemand von euch schonmal sowas? Also soweit schmerzfrei, aber k. Auftreten? Was wars dann? Und warum ist die Skibindung nicht aufgegangen?! Meine größte Sorge: Ist die Wartezeit von 2 Wochen ohne Diagnose + Behandlung irgendwie schlimm für die Heilung? So "Das ist jetzt zu spät, da können wir nix mehr tun."?

Danke schonmal & LG, kleeblaettchen

...zur Frage

Dumpfer schmerz im linken Bein? Aua!

Hallo ihr lieben.... Heute den ganzen Tag über habe ich dumpfe Schmerzen im linken Oberschenkel.... Für Frauen: fühlt sich an wie der Schmerz beim Eisprung.... Was kann das sein... Es tut so weh. Hab's Bein mal massiert aber ich willll jetzt mal schlafen :((((

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?