düstere science fiction bücher

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alles von Philip K. Dick ...

Zeitlose Zeit - ein mathematisches Genie verdient seienn Lebensunterhalt durch das Lösen von Rätseln in Tageszeitungen. Seltsame Zwischenfälle in seinem Alltag lassen allmählich den Verdacht in ihm keimen, dass die Welt um ihn herum nicht die ist, die sie zu sein scheint.

LSD-Astronauten/Die drei Stigmata des Palmer Eldritch - in einer völlig zugebauten Welt ist das Leben den Menschen kaum noch erträglich. Drogen helfen ihnen, den Alltag zu ertragen. Der Industrielle Palmer Eldritch bringt von einer Expedition eine neue Droge mit, die virtuelle Welten erzeugt, die von der realen nicht zu unterscheiden sind. Im Laufe des Romans, in dem man zunehmend die Orientierung verliert, was reale und was virtuelle, drogeninduzierte Welt ist, verstärken sich Verdachtsmomente, dass Eldritch nurmehr eine Marionette von Außerirdischen ist, die mithilfe der Droge Kontrolle über die Menschen erlangen, sich in ihnen manifestieren. Die Macht hinter Eldritch hat sowohl gottähnliche als auch boshafte, satanische Züge. Der Roman beschäftigt sich u.a. mit der Frage, ob "das Böse“ ein Attribut Gottes ist oder Gott selbst eine unmoralische oder boshafte Macht

John Brunner: Morgenwelt. Kaleidoskopartig an vielen Schauplätzen spielend, spiegelt der Roman die nahe Zukunft der Menschheit wider. Künstliche Intelligenz und kulturell motivierte Kriege, fanatische Attentäter und gentechnisch modifizierte Körper. Eine Zukunft, in der internationale Konzerne ganze Entwicklungsländer aufkaufen und der Handel mit menschlichen Organen an der Börse notiert wird. Vielleicht zu realistisch ... Das Buch ist von '68, mittlerweile ist ein Großteil dessen bereits Realität. Unheimlich. Schwer zu lesen, das Teil.

Robert A. Heinlein: Die Marionettenspieler (engl. Puppet Masters). Invasionsszenario. Aus den Weiten des Alls kommen molluskenartige Wesen auf die Erde und setzen sich an Menschen fest, um sie zu kontrollieren. Zunächst unbemerkt, übernehmen sie die Kontrolle über ganze Städte. Ziel ist natürlich die Weltherrschaft. ;-) Die Menschheit mobilisiert ihre letzten Kräfte, um der Bedrohung Herr zu werden. Die Frage ist: Wer gehört noch zu ihnen und wer zu den "anderen"?

Richard Matheson: Ich bin Legende/Ich, der letzte Mensch (I Am Legend, 1954) Jüngst verfilmt. Eine Infektionskrankheit befällt die gesamte Menschheit. Die Menschen sterben wie die Fliegen, um als Vampire wiederaufzuerstehen. Nur ein Mensch scheint gegen die Krankheit immun. Tagsüber zieiht er durch die Stadt und tötet so viele Vampire wie möglich, nachts verbarrikadiert er sich in seinem zu einer Festung ausgebauten Haus vor den angreifenden Vampiren. Er versucht, in der feindseligen Welt irgendwie zu überleben und vielleicht doch noch ein Heilmittel und Überlebende zu finden.

John Wyndham: Die Triffids. Klassisches Szenario: Ein Mann wacht in einer Klinik auf. Seine Augen sind nach einer Augenoperation (zunächst) blind. Die vertrauten Geräusche des Alltags, selbst die des normalen Krankenhausbetriebs fehlen. Niemand scheint da zu sein. Von draußen hört er verhaltenes Schluchzen und Weinen, aber keine Autos, keine Gespräche. Während er in der Klinik gelegen hat, hat eine neue Sorte hochgezüchteter Nährpflanzen, die weltweit überall angebaut worden sind, sich als erbarmungslose Killer entpuppt ... Die Überlebenden sind in ihren Häusern eingeschlossen.

 

Das fürs Erste. In der Art gibt es noch recht viele, müsste ich bei Bedarf mal raussuchen.

Also ich kann Dir da nur die Metro Bücher (also 2033, 2034, und die Folgereihe Metro Universum) empfehlen. Mal davon abgesehen das sie ein neues Romanprojekt beinhalten, sind sie als Endzeit-Sci-Fi auch sehr düster gecshrieben. Ausserdem gehen sie auch auf die Psyche der Characktere gut ein. Ist also auch was zum nachdenken. Habe sie selber gelesen und kann sie guten gewissens empfehlen. Viel Spass beim lesen.

Autor: Stanislaw Lem "Der Unbesiegbare", "Mondnacht", "Der futorologische Kongress", "Solaris"  S.Lem, einer der richtig guten science fiction Autoren, da er selbst Futurologe war! Bei Wikipedia findest du noch einige andere Titel, aber diese hier hab ich alle schon x-mal gelesen und gehören zu meinen Lieblingen:-)

Was möchtest Du wissen?