Muss man nur bis 5100 euro Nettoeinkommen Kindesunterhalt bezahlen, weil die Düsseldorfer Tabelle bei diesem Einkommen endet?

5 Antworten

Wie ich dir schon auf deine andere Frage zu diesem Thema geantwortet habe,muss dann individuell die Höhe des zu zahlenden Unterhalts festgelegt werden !

Bei z.B. bei einem Millionär wird dann sicher bei 5100 € nicht Schluss sein,dann muss individuell nach dem erlangten Lebensstandard der unterhaltsberechtigten berechnet werden.

Also auch bei einem Nettoeinkommen von angenommen 10.000 € pro Monat kann so ein höherer Unterhaltsanspruch entstehen,dass muss dann gerichtlich entschieden werden.

Ich sage nur Boris Becker und Besenkammer. Die Frau hat sich durch den Quicky saniert und ist finanziell auf der Sonnenseite. Putzen gehen muss die nicht mehr. Die putzt nicht mal ihr eigenes Klo.

Sie ist ja auch das beste Beispiel für viele Frauen: spreiz die Beine für den Richtigen und du hast ausgesorgt.

0
@Guenther2017

Na und? Der Mann hätte ja genauso verhüten können. Mein Mitleid hält sich da in Grenzen.

Und Frau sollte sich nun mal darüber klar sein dass ein zahlungsfähiger Kindsvater der Schlüssel ist dass man entspannt länger Zuhause beim Kind bleiben kann.

Ich wundere mich eher über die Damen die sich von Losern schwängern lassen und dann jammern dass das Geld knapp ist.

1

Das wär's ja noch, wenn man ein Elternteil hat, was getrennt von einem lebt und nicht für den Unterhalt aufkommt, weil es zu reich ist.

Kindesunterhalt, wenn das Kind woanders lebt

Wie berechnet sich der Unterhalt für eine Minderjährige, die bei keinem der beiden Elternteile lebt? Sie ist auf eigenen Wunsch und mit Einverständnis der allein sorgeberechtigten Mutter zu ihrer Tante gezogen.

Bekommt sie jetzt doppelten Unterhalt, also den bisherigen vom Vater und nochmals von der Mutter nach deren Einkommen gemäß Düsseldorfer Tabelle (die Mutter hat Einkommen)?

Oder wird das wie bei Volljährigen gehandhabt, dass beide Einkommen zusammengerechnet werden und danach der Bedarf nach der Düsseldorfer Tabelle bestimmt wird, der dann auf beide Eltern prozentual aufgeteilt wird? Das ist ja dann viel weniger.

...zur Frage

Wie wird der Kindesunterhalt berechnet, wenn beide berufstätig sind?

Ich würde gerne wissen, wie man den KIndesunterhalt berechnet, wenn beide berufstätig sind. Konkret möchte ich wissen, ob tatsächlich einfach nur die Düsseldorfer Tabelle hier Anwendung findet - also auch wenn die Ehefrau, bei der mein 13-jähriger Sohn lebt, selber ein (wenn auch geringes) Einkommen hat. Müsste ihr Teil dann nicht irgendwie angerechnet werden?

Danke!

...zur Frage

Zahlung Kindesunterhalt mit niedrigen Einkommen aber Immobilienbesitz?

Folgende fiktive Konstellation . Nach der Scheidung lebt der Sohn 2 Jahre bei seinem Vater. Mit dem 14. Geburtstag entscheidet sich der Sohn - gemeinsam mit seiner Mutter - das er zu ihr zieht. Sie ist voll berufstätig und bewohnt ein Haus, verdient gut 2000 Euro netto im Monat und kann ihm somit einiges bieten. Weiterhin muss sie mit dem Einzug des Sohnes keine Unterhalt von 380 Euro zahlen und bekommt das Kindergeld. Der Vater bezieht eine EU-Rente über 850 Euro und wohnt in einem Eigenheim, das er geerbt hat. Durch Sanierungsarbeiten ist das Haus noch mit einem Kredit über 40.000 Euro belastet. Jetzt zur Frage : Aus den monatlichen Zahlungen der EU-Rente besteht sicherlich kein Anspruch auf Kindesunterhalt. Wie schaut es mit dem Eigentum - in diesem Fall das Haus - aus ? Kann darauf zurückgegriffen werden um den Unterhaltsanspruch zu gewährleisten ? Falls ja, wie könnte das konkret aussehen ? Ist möglicherweise eine Verwertung der Immobilie zur Gewährleistung der Ansprüche auf Kindesunterhalt gegeben ? Dank für Ihre/Eure Bewertungen !

...zur Frage

Wie wird bei nicht gezahltem Unterhalt vorgegangen?

Es wurde vor 10 Jahren vor Gericht festgelegt, wieviel Unterhalt mir der Vater meiner Tochter für diese zahlen muss. Unterhalt für die Tochter war Mindestsatz und wurde auch beurkundet. Nach ca. 2 Jahren hat er wieder gut verdient und wir haben uns freiwillig auf einen Betrag geeinigt, der über der Tabelle lag. Es gab auch nie Schwierigkeiten. Nun ist er wohl in einer neuen Beziehung oder sonstwas, auf jeden Fall ist meine Tochter nun 18 hat das Abi gerade geschafft, will ein Jahr im Ausland jobben und dann hier studieren. Ich gewähre ihr Naturalunterhalt, Unterkunft bei mir und Taschengeld. Er zahlt jetzt seit 2 Monaten nicht mehr. Er legt auch trotz meiner Aufforderung keinen Einkommensnachweis, er reagiert gar nicht auf meine Schreiben, Kontakt, also auch Besuchskontakt zu meiner Tochter hat er nur in den ersten 2 Jahren wahrgenommen, dann mangels Interesse nicht mehr, aber gezahlt hatte er. Eine Freundin sagte mir, dass bei nicht gezahltem Unterhalt eine Anzeige bei der Polizei erfolgen kann. Da ich kein Geld für einen Anwalt habe. Ich verdiene zwar ausreichend, dass ich ihn theoretisch bezahlen könnte, aber praktisch habe ich auch noch Verbindlichkeiten, so dass mir da nicht mehr viel bleiben würde. Habe schonmal vorgefragt was ein Anwalt kostet und das ist nicht wenig. Wenn es daher mit der Polizei einfacher zu regeln ist, würde ich das gerne in Anspruch nehmen. Wie ist hier die Vorgehensweise, ist das möglich? Was müssen für Voraussetzungen gegeben sein?

...zur Frage

Ist der Selbstbehalt bei Kindesunterhalt 1.080 Euro in Brutto oder Netto und die Differenz vom Nettoeinkommen und Selbstbehalt ist dann die Unterhaltssumme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?