Dürfte man aus einen Wald einen Baum absägen?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

nein es ist diebstal 88%
ja das darf man 8%
andere antwort 4%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
andere antwort

Wenn Du die eine oder andere Voraussetzung erfüllst, dann darfst Du das. Entweder gehört Dir der Wald und der zu fällende Baum ist kein Naturdenkmal - dann darfst Du ihn absägen. Oder Du bist Forstarbeiter und hast vom Eigentümer des Waldes den Auftrag den Baum abzusägen - dann darfst Du ihn absägen. Oder der Baum ist umgefallen und liegt auf der einzigen Zufahrtsstraße zu Deiner Wohnung - dann darfst Du ihn absägen. Oder der Baum wurde bereits gefällt und traf dabei denjenigen der ihn gefällt hat oder einen dritten und der Betreffende liegt drunter und Du kommst als Mitglied der Feuerwehr oder einer anderen Rettungsorganisation dort zum Einsatz - dann musst Du den Baum sogar absägen. Wenn Dir aber nur die Idee wie ein krummer Furz im Hirn rumspuckt, in einem x-beliebigen Wald einen Baum umzuhauen weil das vielleicht Spaß machen könnte, dann lass es lieber bleiben. Wenn ich in dem Fall der Eigentümer des Waldes wäre, dann würde ich Dir den nächstbesten Ast ins Kreuz schlagen.

nein es ist diebstal

Darf man nicht. Der Wald ist oft Staatseigentum (Staatsforst) und da würde ein umgesägter Baum (ungenehmigt) eine nette Stange Geld kosten. Du darfst nicht mal ohne Genehmigung einen Laubbaum ab einer bestimmten Größe in Deinem eigenen Garten abholzen.

nein es ist diebstal

Denn die Bäume im Wald gehören dem Förster oder auch teilweise den Bauern,manchmal ist ein Teil des Waldes auch in Privatbesitz. Wer Bäume fällen will, muß immer beim Förster nachfragen und sich die Erlaubnis dafür holen.

Was möchtest Du wissen?