Dürfte ich in meinem Garten mit einem Jetpack starten, über mein Dorf rumfliegen und dann wieder auf meinem Garten landen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

nette Frage und viele Antworten :)

Die angegebenen dreißig Meter sind so nicht ganz richtig. Alles was diese Höhe mit Motorkraft oder durch technische Möglichkeiten wie Heißluft, Gas etc. erreichen kann, also schon ab dem ersten Zentimeter fällt unter das LuftVG. (seit neuestem also auch Drohnen und Modellflugzeuge, die deutlich kleiner sind als dein selbstgebautes JetPag)

Da du keine Musterzulassung (Serienproduktion) hast, und Menschen -dich selbst- beförderst, benötigst du einen Nachweis der Verkehrssicherheit. Also ein Einzelgutachten. Ich bin mir nicht sicher, aber eigentlich brauchst du auch eine deutlich sichtbares Kennzeichen in Form des D-xxx.

Du brauchst eine Erlaubnis zum Führen des Luftfahrzeugs, also eine Art Flugschein, ich glaube allerdings nicht, dass es den schon gibt, evtl. sowas wie ein UL-Fliegerschein.

Einfach so losfliegen ist nicht. Eigentlich brauchst du einen genehmigten Start- und Landeplatz. Über den Ort fliegen ist nicht. Häuser u.ä. dürfen so nicht überflogen werden, andere Grundstücke überfliegen ist auch in vielerlei anderer Hinsicht problematisch, siehe die Drohnendiskussion.

Du wirst eine größere Versicherung für mögliche Schadensverursachung brauchen. Auf das Luftfahrtsicherheitsgesetz bin ich noch gar nicht eingegangen :))

 

Tatsächlich ist die Frage, ob Superman in Deutschland eine Flugerlaubnis brauchen würde oder nicht...... (ja) und er würde sie so nicht kriegen.

Zum einen wäre das kein zugelassenes Fluggerät, zum anderen würde dein Aufstieg ab einer Höhe von mehr als 5 m einen unzulässigen Eingriff in den Luftraum darstellen.

Davon abgesehen gehe ich davon aus, dass du über keinerlei Pilotenlizenz verfügst, das käme dann noch oben drauf.

ein racketenrucksack ist was komplett anderes als ein Flugzeug 😂 und 5m? wow , nehm ich ne leiter von 5m, wäre das auch unzulässig

0
@egla666

Fliegst Du mit der Leiter? Es ist nicht erlaubt und fertig...findest in google genug Vorschriften!

0

ein Raketenrucksack, zumal aus eigener Konstruktion, wäre ein nicht zugelassenes Fluggerät. Und ich glaube dass du schon den Unterschied kennst zwischen dem stehen auf einer Leiter, und einem Aufstieg auf 5 m Flughöhe.

1

Hab auch nicht gemeint, dass man mit ner Leiter fliegt

0

ja also dann dürfte ich unter 30m rumfliegen???

0
@egla666

Der knusprigste Chips in der Tuete bist nicht oder?? Dir wurde jetzt mehrmals gesagt: NEIN! Du darfst nicht damit rumfliegen.

0
@egla666

Ich nehme hier deine Frage ernst und führe dich zu der Lösung.

Schau dir den von SirKermit zitierten Paragrafen an, es geht um § 1 Abs. 2 Nr. 11 LuftVG dieser sagt:

Luftfahrzeuge sind sonstige für die Benutzung des Luftraums bestimmte Geräte, sofern sie in Höhen von mehr als dreißig Metern über Grund oder Wasser betrieben werden können.

Nun muss man bisschen sprachlich auf den Paragrafen schauen und zwar den hinteren Teil. 

betrieben werden können

können ließe sich auch durch "imstande sein" ersetzen. Heißt, es kommt nicht auf die reelle Flughöhe an, sonder auf die die möglich wäre, liegt die über 30 Metern, so handelt es sich um ein Luftfahreug.

0

digga kannst du nicht lesen? geh raus

0

Solange dich keiner damit sieht und du zu keiner Gefährdung beiträgst, geht das sicher für eine Weile, aber über kurz oder lang wirst du Probleme bekommen die dann vor Gericht ausgetragen werden, dort erfährst du dann ob es erlaubt war oder nicht.

Nein, durftest du nicht. Du würdest gegen Bundesgesetze verstoßen. Eine Fluggenehmigung wäre erforderlich. Du müsstest jeden Flug anmelden.

Ist zwar sehr fiktiv, aber ich glaube nicht das es ein zugelassenes Flugtfahrzeug ist und das du dafür eine Fluggenehmigung bräuchtest.

jetpacks gibt es tatsächlich xd

0

Wenn du über Privatgrund fliegst - nein.

Zudem verbrennt ein Jetpack ja auch Treibstoff und wenn du damit zu nah an Menschen vorbei kommst, gibt es Anzeigen wegen Körperverletzung.

Wenn Du eine Aussenstartgenehmigung von der Luftfahrtbehörde bekommst.

das wäre ein Eingriff in den Luftraum ohne Genehmigung. Deswegen sind Drohnen ja so umstritten und werden in naher Zukunft von der Flugsicherheit kontrolliert werden.

Was möchtest Du wissen?