Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

10 Antworten

Hier darfst du nicht mehr mit Kindern einkaufen. Ja nicht mal mehr dein Grundstück verlassen. Ich finde es richtig.
warum muss man die Kinder auch mit nehmen? Ich gehe einkaufen wenn der jüngste (1,5 Jahre) schläft und lasse die zwei großen (4,5 und fast 6 Jahre) in der Zeit zu Hause fern sehen.
ja anders geht es nicht, außer ich lasse mir mein Essen liefern, was auf die Dauer sehr teuer wird.
Wir dürfen nur noch alleine vor die Türe, müssen ein Formular oder eine Bestätigungsmail sms dabei haben, was uns erlaubt vor die Türe zu gehen. Es gibt nur noch 7 Gründe, warum man das Haus verlassen darf. Zuwider Handlung wird mit Geldstrafe bestraft. Und es wird kontrolliert!
min den Supermarkt darf man eh nur noch ab 10 Uhr (vorher nur Menschen ü60 oder welche mit einem schwerbehinderten Ausweis) es werden Strichliste vor dem Eingang gemacht und wenn du Pech hast musst du warten.

Es sind eindeutig mehr Kinder in den Geschäften als früher. Das ist eine sehr gefährliche Entwicklung, denn:

Das einig Wirksame, die Corona Krise zu überwinden, ist die strikte Einhaltung eines strengen Kontaktverbotes. Da viele Infizierten keine oder nur minimale Symptome zeigen, können sie dennoch (unbemerkt) andere anstecken. Ein Erwachsener steckt durchschnittlich 3 weitere an, Kinder (die selbst noch seltener erkranken) stecken dagegen 10 weitere Personen an, das sollten besonders die Eltern wissen. Die Diskusionen, welche Kontakte "erlaubt" oder "untersagt" werden, sollte keine Rolle spielen. Auch bei erlaubten Kontakten kann das Virus weiter verbreitet werden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Vielleicht überlegst du, warum man sich so verhält. Es geht um die Abstände zu Mitmenschen.

Aus deinem Link:

""Bei EDEKA Niemerszein in der Langen Reihe werden derzeit alle Kunden bei Betreten des Marktes darauf hingewiesen, einzeln einzukaufen. Diese Maßnahme wurde notwendig, nachdem sich die Kunden in diesem Markt in den vergangenen Tagen nach mehrfacher Aufforderung nicht an die vorgegebenen Abstandsregeln von mindestens 1,5m gehalten haben. Wir bedauern die Einführung dieser Maßnahme, sehen aber in diesem Objekt keinen anderen Weg, um die von der Regierung beschlossenen Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte umsetzen zu können. Hierbei handelt es sich um keine allgemeingültige Maßnahme. Vielmehr entscheiden die selbstständigen Kaufleute situationsabhängig und standortbezogen vor Ort."

Wer würde sich die Kinder beim Einkaufen wegnehmen lassen? Ich glaube, das würde sich niemand gefallen lassen. Außerdem kann man Kinder nicht alleine irgendwo sitzen lassen, dafür müssen die Supermärkte Verständnis haben. Bisher habe ich noch nichts seltsames erlebt. Außer das es kein Toilettenpapier mehr gibt.

Also wir in bayern sind auch angehalten Möglichst ohne Kinder und ohne weiteren Familienmitglieder in den Supermarkt zu gehen. Finde ich auch richtig so. Aber von direkten Verboten habe ich noch nichts mitbekommen

Was möchtest Du wissen?