Dürfen/Sollen 10-jährige im Chemieunterricht mit Feuer/Streichhölzer arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also ich ging bis zur 8. Klasse in Bayern auf die Schule und ich habe eig. nie wirklich mit Feuer "rumexerpimentiert" , also was denn PCB (Physik, Chemie, Biologie) Unterricht betrifft.

Da ich aber gerade in einem anderen Land auf eine deutsche Schule gehe, habe ich nun in der 10. Klasse Unterricht im NRW-"Schulgesetz".

Jedoch habe ich in meiner ganzen Schülerlaufbahn nie eine Kerze angezündet, das hat meistens der Lehrer gemacht... Ich weiss ja nicht ob das so gedacht ist, aber ich finde man sollte mit 10 Jahren schon in der Lage sein mit Feuer (unter Aufsicht natürlich) zu arbeiten. Die Antwort der Lehrerin, dass sie nicht mit Ihnen herumdiskutieren will, ist jedoch schon eine etwas "freche" Antwort auf eine besorgte Mutter... Da haben sie schon recht, aisha72. Immerhin ist sie eine Lehrerin und mal so nebenbei auch die Direktorin der Schule, die eig. eine "Vorbildsfunktion" (oder wie man es gleich nochmal nennt^^) sein sollte und sollte deshalb eig. stets nett und geduldig sein. (Meiner Meinung nach) Doch wie gesagt auch ich finde, 10 jährige können mit Feuer umgehen. Vorallem, wenn sie in der Schule von ihrem Chemielehrer beaufsichtigt wird.

Ich hoffe ich habe nicht zuviel unnötiges Zeug in meine Antwort gepackt. :D Ich hoffe ich konnte ein kleines bisschen helfen :D

;-) danke für die antwort.....mich hat es einfach interessiert, ob so früh schon in der schule "gezündelt" werden darf mit streichhölzern, kerzen, papier anzünden usw im unterricht - ich kenne es NICHT aus meiner schulzeit und ich dachte daß es noch verfrüht sein könnte, wenn kinder mit 10 jahren bereits "zündeln" können...typische "muttiangst" ;-) aber das ist eh ansichtssache, ab wann ein kind "zündeln" sollte...nur hat die lehrerin nicht mich sondern meine tochter angeblafft gehabt...;-(

0

Eigentlich sollte man das in dem alter können. Die Lehrerin kann sie dazu aber auch nichts zwingen. Aber ein guter Tipp : Gehe nicht zur Lehrerin und beschwere dich! Das kann deiner Tochter zu schaden kommen. Denn dann wird im Chemieunterricht vielleicht nichtsmehr mit Feuer gemacht und die Kinder,die dies gerne wollten stellen deine Tochter dann als petze hin und dich natürlich auch gleich mit. Und das kann in mobbing ausbrechen.

Das verhalten der Lehrerin war falsch! Mann sollte Kinder nicht zu etwas zwingen, wovor sie Angst haben! Als ich kleiner war, musste ich mal vom Dreier-Turm im Schwillbad springen. Weil ich aber Höhenangst habe( und hatte) habe ich mich geweigert. Mein Schwimmlehrer hat mich allerdings auch dazu gezwungen, von dem Turm zu springen. Ich hatte panischa Angst daoben. Das war echt schlimm! Um jetzt zu deiner Frage zurückzukommen, ist eindeutig zu sagen: Es ist falsch! An ihrer Stelle, würde ich mich bei der Lehrerin beschweren. Außerdem kann Feuer auch ganz schön gefärlich sein, vorallem, wenn man noch jung(und klein) ist.

Ich hoffe ich konnte helfen!

  1. sollte man sich seinen Ängsten stellen
  2. ist Feuer gefährlich und zwar nicht nur für junge Menschen ;) aber es geht hier um ein Streichholz und nicht um ein Waldbrand
0
@Maisflocke

Sicher sollte man sich seinen Ängsten stellen, aber nicht unter Zwang.

Das ist dann eher kontraproduktiv. :)

0
@Hacker48

Find ich auch! Das macht dann z.B. Deine Mutter mit dir.....

0

Ein Zehnjaehriges Kind sollte durchaus in der Lage sein, unter Aufsicht mit Streichhoelzern und Feuerzeug umzugehen. Ist es das tatsaechlich noch nicht, wird's Zeit, es ihm beizubringen.

Natuerlich wird die Lehrerin da nicht lange rumdiskutieren. Wozu auch?

Respekt vor Feuer ist wichtig und sollte man auch haben , aber alles in gesunden Maßen , das klingt schon fast nach Angst vor Feuer und außerdem war das eine Arbeitsverweigerung und da hilft es mal sie zu "zwingen".

Deine Empörung kann ich nicht verstehen. Meine Zeit, da gibt es wirklich wichtigere Dinge, über die man empört sein kann. Ich hätte als ehemaliger Grundschulleiter wohl anders reagiert, aber weiterführende Schulen, wohl Gymnasium sind keine "In-Watte-Pack-Schulen" mehr. Dass die Kollegin nicht herumdiskutieren wollte, kann ich nachvollziehen.

Dass man hier noch nachfragt, ob die eigene Empörung richtig ist oder nicht, zeugt nicht von viel Selbstvertrauen....

Ich will meine Hausaufgaben auch nicht machen...

Die meisten Antworten sind ziemlich schlecht durchdacht...

Die Lehrerin kann sie sehr wohl "zwingen". Diese hat einen Lehrplan und nach diesem muss sie gehen. Und wenn dieses Experiment dazu gehört, dann ist das nun mal so.

Im Schwimmunterricht muss man auch die Grundlagen erst lernen. Ob man will oder nicht.

Eine Kerze anzuzünden wird vom Lehrplan vorgeschrieben?

Schwachsinn. :)

Lehrer haben einen recht großen Spielraum, wie sie diesen umsetzen.

Also ganz ehrlich ... die Antwort könnte auch besser durchdacht sein.

0
@Hacker48

Aber wenn's "nur" eine Kerze ist, dann ist dies ja auch nicht großartig schlimm. Aber wie gesagt, wenn im Lehrplan steht, eine Kerze anzuzünden, dann ist das halt so. ^^

0
@MyBlackstar

Aber wenn's "nur" eine Kerze ist, dann ist dies ja auch nicht großartig schlimm.

Mag sein ...

Aber wie gesagt, wenn im Lehrplan steht, eine Kerze anzuzünden, dann ist das halt so.

Hast Du schonmal einen Lehrplan "von innen" gesehen? ^^

0
@MyBlackstar

Da bin ich ja froh, dass ein paar meiner Lehrer so nett waren, uns Auszüge bzw. leicht veränderte Auszüge des Lehrplans offenzulegen ... und das war dermaßen allgemein formuliert, das glaubst du garnicht. ^^

In dem Fall hätte vieleicht dringestanden:

"Die Schüler und Schülerinnen sollen am Abschluss dieser Lerneinheit wissen, was Feuer ist". - und alles andere ist dem Lehrer überlassen.

0

Theoretisch gesehen sind sie zu Recht empört. Immerhin darf sie ihr Kind zu nichts zwingen das sie nicht will. Auch wenn es sich so gesehen nur um "Feuer" und ein paar Kerzen handelt.

Die Überschrift der Frage, würde ich ja sagen ja. Jedoch auch nur wenn sie es wollen.

nee würd ich jetz nicht mit 10 auf keinen fall mit 12/13 siehts ja schon anders aus. Aber Chemie in der 4/5 klasse? ich hab chemie erst mit der 8. bekommen (bayern)

Ganz ehrlich , wir haben den Umgang mit Streichhölzern schon im Kindergarten gelernt , damals mussten wir auch immer die Geburtstagskerzeb oder zu Weihnachten den Kranz anzünden , und es hat mir nicht geschadet ...

0

ich hab chemie auch erst seit der 8.! (Türinger system)

0

Klar,zurecht....Wieviele Kinder fangen denn an zu zündeln,sobald sie geübt darin sind?Mein Junge z.B. ....Ich würd mit dem Drachen mal reden...

Hallo,

wenn ein 10jähriges Kind,unter Aufsicht nicht mit Streichhölzern umgehen kann,sollte man nicht gleich die Lehrer angreifen!

Bring deinem Kind bei wie man das macht,und kläre sie auf.(Feuer).

Ps:hast du mit der Lehrerin gesprochen?in Spanien spielen Kinder auch mit Feuer ;-)

Was möchtest Du wissen?