Dürfen Zeuginnen Jehovas keine Hosen tragen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Doch dürfen sie, es gibt da eine andere Religion. Ich glaube sie heissen "Menoniten" oder so ähnlich, da müssen die Mädchen Röcke tragen und haben so gut wie alle Lange Haare. Wir haben da welche in der Nachbarschaft. Zeugen Jehovas sind da glaub ich etwas öffener, was die Kleidung angeht.

Frag Sie doch einfach wenn se vor deiner tür stehen

0
@masterslave1

Sie dürfen Hosen tragen, aber nur in ihrer Freizeit oder ihrer "weltlichen" Arbeit. Sobald sie sich im Königreichssaal befinden, predigen gehen oder sich anderweitig mit religiösen Tätigkeiten bemühen, MÜSSEN sie Rock oder Kleid tragen, so wie Männer IMMER Hemd, Krawatte, Stoffhose, Sacko tragen müssen

2

Ich hatte eine Kollegin 25 Jahre alt die Zeugin Jehova ist. Sie trug lange Hosen aber darüber noch einen langen stufigen Rock der sehr altbacken wirkte. Somit war Sie im Alltag flexibel. Bei Diensten hatte Sie Ihren Rock an der in Jehovaskreisen lieber gesehen wird und unter den Normalis halt Ihre Hose. In den Kreisen der Jehovas sind Frauen nicht so emanzipiert wie der Rest der deutschen Frauen . Die Hosen waren nicht eng und Ausschnitte nie tief. Geschminkt hat sie sich . Halt dezent. Dennoch alles im allen ein sehr Merkwürdiger Kleidungsstiel für den sie oft von Kolleginnen belächelt wurde. Aus Interesse warum, bin ich hin geraten.

Bei den Zeugen Jehovas darf natürlich jeder Hosen tragen. Dennoch werden aber wenige Zeuginnen, wenn sie an deiner Haustür klingeln, Hosen tragen. Beim Predigtdienst wird eher auf ein würdevolles Aussehen geachtet. Wobei dann Jeans & Co nicht zwangsläufig beitragen würden. Deswegen wird im Predigtdienst eher Röcke statt Hosen getragen.

nein sie müssen keine röcke oder kleider tragen

Vorstellen kann ich mir vieles. Sie feiern nicht Weihnachten (das Weihnachtsgeld wird trotzdem nicht verschmäht), und auch keinen Geburtstag. Als Begründung erklärte mir mal vor längerer Zeit ein Zeuge Jehovas: Die ersten Christenmenschen hätten auch keinen Geburtstag gefeiert. Nach dieser Logik dürften Zeugen Jehovas ja auch kein Auto fahren, denn die ersten Christenmenschen sind ja auf Esel geritten. Da die ersten Christenfrauen wohl auch keine Hosen getragen haben, ist es denen ja wohl auch verboten.

Zitat Peter96 Sie feiern nicht Weihnachten (das Weihnachtsgeld wird trotzdem nicht verschmäht)

Also, ich kenne kein Weihnachtsgeld. Heutzutage heißt es "Jahresleistung"! Davon mal ab, würdest du Moslems das "Weihnachtsgeld" auch verweigern? Nimmt es nicht jeder "Atheist" an? Viele "Christen" können dir die Bedeutung des Weihnachtsfestes nicht erklären, feiern also auch kein Weihnachten, sondern aller höchstens ein Familienfest, sie dürften das dann auch nicht annehmen, oder! Stell dir mal vor, es gibt sogar Leute die das "Urlaubsgeld" annehmen und davon nicht in den Urlaub fahren, das ist ja skandalös!

0
@Befra1980

Es ist zwar schon so einige Jahre her, aber trotzdem:

Christen, die tatsächlich Christen sind, wissen sehr wohl warum Weihnachten gefeiert wird!

Selbst die Leute, die eher Atheisten als Christen sind und nur an Heilig Abend in die Kirche gehen, wissen warum Weihnachten gefeiert wird!

Keine Ahnung was für angebliche Christen du da kennst, die nicht einmal die Bedeutung von Weihnachten kennen... Warum sind sie denn dann Christen?

1
@TheCandyQueen

a l l e Christen wissen was Weihnachten gefeiert wird, Ostern wohl auch noch, seltener ist dann Pfingsten.

0

Was möchtest Du wissen?