Dürfen Zeugen Jehovas Geburtstagskuchen essen?

13 Antworten

Solange Du von dem Kind nicht verlangst, daß es den Kuchen isst, um den Geburtstag eines anderen mitzufeiern gibt es doch kein Problem.

Es gibt ja auch eine Bibelstelle zum Thema den Götzen geopferte Speisen und wie man sich verhält, wenn einem solche als Besucher vom Gastgeber angeboten werden.

Grob zusammengefasst soll man essen, wenn es nicht ausdrücklich darauf verwiesen wird, daß es sich um Götzenopfer handelt...

Das bedeutet im Grunde: nenn das Ding nicht Geburtstagskuchen und es gibt keinen wirklichen Grund für einen Zeugen Jehovas, den nicht zu essen. Außer, er mag sowieso keinen Kuchen... ;)

Es kann auch nicht schaden, dem Zeugen Jehovas zu erlauben, den Kuchen allein für sich zu essen, statt sich unbedingt mit an die Festtafel setzen zu müssen und somit sich als teilnehmend an einer Feier zu empfinden...

warehouse14

8

warehouse, Danke für deinen

0
8
@eidarum

warehouse, Danke für deinen Kommentar. Er zeigt vorzüglich, die Heuchelei  der Internetreligion jw.org. Klar, dass fast alle ZJ ein Doppelleben führen! Nenn die begehrte Feier nicht "Geburtstag", sondern "fröhliches Beisammensein mit Freunden" und schon ist  das Feiern erlaubt! Geburtstagskuchen: NEIN. Kuchen ohne Feiergrundangabe: JA!

SAg mal, schämt sich  da kein ZJ für seine Organisation, die solch einer verlogene "Kriegslist" zulässt?

1
39
@eidarum

@eidarum:

Das ist doch nicht weniger heuchlerisch wie ein Atheist, der Weihnachten "feiert"! Auch da wird es nur ein fröhliches Zusammensein mit der Familie genannt. Das christliche Motiv der Feier wird dann einfach ausgeblendet.

An Deinem Kommentar kann man gut erkennen, worum es Leuten wie Dir geht: Hauptsache, man kann schlecht über jemanden reden, der nicht so ist wie man selber.

Für mich ist das, was Du hier tust, erbärmlich.

Irgendwie kapier ich nicht, wieso es plötzlich ein Problem sein soll, wenn eine Zeuge Jehovas Kontakt zu Nichtzeugen pflegt. Kommt ein Zeuge garnicht erst auf so eine Feier grenzt er sich selber aus und ist der "Böse". Kommt er, wird er von Leuten wie Dir ausgegrenzt, weil er der "Böse" ist. Ist das denn besser?

Du solltest auch mal überprüfen, ob Du den überzogenen Erwartungen aller anderen Menschen zu 100% gerecht wirst.

Wenn nicht, hast Du kein Recht, von irgendwem 150%igkeit zu verlangen.

Du solltest Dich also wegen Deiner eigenen Fehlbarkeit mal schämen.

warehouse14

0

Hallo Evo1991,

wie Dir wahrscheinlich bekannt ist, feiern Jehovas Zeugen nirgendwo auf der Welt ihren Geburtstag und lehnen daher das mit dieser Feier verbundene Brauchtum - wozu natürlich auch das Essen eines Geburtstagskuchen gehört - ab.

Ich weiß nicht, wie alt das Kind ist, um das es in der Kita geht. Vielleicht mag es ja selbst seinen Standpunkt darlegen können, wenn ihm gesagt wird, dass es um einen Geburtstagskuchen geht. Es wäre auf jeden Fall ein Zeichen von liebevoller Rücksichtnahme, wenn Du das Kind nicht zum Essen des Kuchen drängen würdest. Lass es einfach selbst entscheiden, nachdem Du ihm gesagt hast, dass dies nicht irgendein, sondern eben ein Geburtstagskuchen ist.

LG Philipp

8

Vielleicht mag es ja selbst seinen Standpunkt darlegen können, wenn ihm gesagt wird, dass es um einen Geburtstagskuchen geht

Das bezweifle ich.

Höchstens kann es da wiedergeben, was Eltern und die WTG, ihm eingetrichtert haben.

2
18
@nomames

Alle Menschen, auch Erwachsene, geben das wieder, was ihre Vorbilder ihnen vermitteln. Es kommt nur darauf an, welche Vorbilder man sich wählt. Kleinkindern haben allerdings leider noch keine Wahl. Gerade in Kitas fällt auf, wie vernachlässigt viele Kinder in emotionaler Hinsicht sind, weil die Eltern selbst (noch) nicht wissen, was eigentlich Sache ist im Leben. 

4
8
@AlbatrossFLIGHT

 Kleinkindern haben allerdings leider noch keine Wahl. 

Richtig. Danke das du meinen Standpunkt untermauerst! 

2
8
@AlbatrossFLIGHT

AlbatrossFlight, Kleinkinder haben leider noch keine Wahl. Wir Recht du hast. Deswegen können sie auch nicht durchschauen, wie missbraucht sie in emotionaler Hinsicht durch Eltern werden, die der jw.org hörig sind! Denn die Eltern selbst, wissen ja nicht, was es tatsächlich mit der jw.org auf sich hat. Als Elternteil würde ich mich zu Tode schämen, meinem Kind so eine jw.org Comic Filmchen für Kinder zu zeigen! Wird doch da nur mit ekelerregender Angstmache gearbeitet! Wo kommt die Angst her? leztlich Angst vor den Eltern, die wiederrum Angst vor Ältesten (der hat wiederrrum Angst vor.....)haben, wenn ihre Kinder nicht im jw.org-Sinne spuren!

Im Filmchen: Wieso hat das Kind Angst, mit dem Missgeschick der zerbrochenen Vase zu den Eltern zu gehen? Das ist das Kernproblem. Aber nein: die jw.org muss da Jehova (einen Gott mit diessem Namen gibt es nicht!) und unzählige grün-schleimige Monster in Szene setzen und dem kleinen Kerlchen Angst einjagen!(die gleiche Angst, die auch bei Geburtstagtskuchen-Essen geschürt wird!)- Gott wird sich wohl  eher um die psychische Mißhandlung der Kinder kümmern als um die angebliche "Lüge" des Kleinen. DAs sollte der Jugendschutzbund auch tun! Möglicherweise rollt in einigen Jahren eine AnklagenLawine von jetzt geschädigten Kindern auf die jw.org und ihre willigen Helfer (Eltern) zu

2

Jeder darf Geburtstagskuchen essen, auch Zeugen Jehovas. Die Frage ist, ob sie aus ihrer eigenen religiösen Überzeugung heraus freiwillig darauf verzichten, Geburtstagskuchen zu essen.

Erkläre dem Kind bei Bedarf, was Geburtstag und was Geburtstagskuchen ist und biete ihm dann entweder ein Stück Geburtstagskuchen oder ein Stück (vorher besorgten) "Nicht-Geburtstagskuchen" an und lass es eine Entscheidung treffen, die nicht von der Verlockung auf Süßes beeinflusst ist.

Wenn das Kind dann eine autonome Entscheidung trifft, akzeptierst Du diese oder steht in deinem Arbeitsvertrag, daß Du Kinder religiös bevormunden sollst?

8

Wenn das Kind dann eine autonome Entscheidung trifft, akzeptierst Du diese oder steht in deinem Arbeitsvertrag, daß Du Kinder religiös bevormunden sollst?

Ein Kind der ZJ, kann kaum religiös autonome Entscheidung treffen, da die Indoktrination und die Bewusstseinskontrolle der ZJ (das antrainierte Gewissen) bewusst darauf abzielen, solche Freiheiten auszumerzen. 

3
32
@nomames

Dh *Hirnvomhimmel* ...

wogegen das Gefasel von nomame wieder mal Nonsens ist

...konsens zu Hinrnvomhimml....Natürlich stützt sich solch eine Entscheidung der Zeugen immer auf die Bibel, und sogar Paulus sagte wenn du niemand zum straucheln bringst, kannst du sogar Fleisch zum Götzendienst essen

1
8
@brettpit

Natürlich stützt sich solch eine Entscheidung der Zeugen immer auf die Bibel,

Irrelevant. Und außerdem steht nirgendwo in der Bibel, dass man keinen Geburtstags feiern dürfte.

4

Was möchtest Du wissen?