Dürfen Wrestler außerhalb den UK Title gewinnen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gehe einfach mal davon aus, dass du den WWE UK-Titel meinst. Dieser war ursprünglich für eine eigene wöchentliche Show auf dem WWE-Network geplant, welche nur britische Wrestler beinhaltet, deren Shows auch in UK aufgezeichnet werden. Dieses Projekt hängt jedoch seit dem Turnier um diesen Titel vollkommen in der Luft. Man versucht nun, den Titelträger Pete Dunne mehr bei NXT einzubauen, wohl am ehesten damit der Gürtel nicht in Vergessenheit gerät. Theoretisch kann man daher als Nicht-Brite den Titel gewinnen, schließlich bekam US-Amerikaner Johnny Gargano kürzlich einen Titleshot. Dies macht zwar in der ursprünglichen Form keinen Sinn, aber vielleicht hat man ja mittlerweile neue Pläne für den WWE UK Title.

Also du meinst wohl den WWE Uk Titel oder ? Auf jedenfall dürfen theoretisch nur die UK-Wrestler den Titel gewinnen ja. Aber nicht unbedingt. Denn Johnny Gargano bspw. hat auch um die UK-Championship gekämpft obwohl er ja bei NXT ist... oder Jack Gallagher der bei 205 Live ist . Aber ich denke mal die aus dem Main Roster werden nicht dafür kämpfen.. es iist also kein titel wie die US-championship oder IC-Championship

Streng genommen kommt Gallagher ja aus Manchester/UK, was somit sogar Sinn machen würde. Gargano macht halt keinen Sinn bislang...

0

Wenn sie Teil dieser Liga sind, können sie die Titel dort gewinnen. Wenn er bei der WCW kann er keinen WWE Gürtel gewinnen.

Vielleicht für dich neu ;) , aber die WCW extistiert seit 17 Jahren nicht mehr und wurde damals von WWE für einen Spottpreis aufgekauft. Ich glaube außerdem du hast die Frage nicht verstanden, wobei du natürlich recht hast, dass eine der Grundvoraussetzungen ist, dass man bei WWE unter Vertrag stehen muss ;)

1
@KrizKey

Sorry, ich bin ausgestiegen, bevor Steve Austin WWE Champion wurde. Aber der Royal Rumble 97 war hammer, als Bret Hart ihn rauswarf und er wieder heimlich rein ist und gewonnen hat.

1
@Charged

Das Finish vom Rumblematch 97 war ziemlich gut und war ein Meilenstein für Austins weiteren Aufstieg, ich fand aber auf der anderen Seite, man hat die Mexikaner in diesem Match nicht besonders gut eingesetzt. Solche Ausraster für die Fans vermisse ich in den Rumble-Matches der letzten Jahre... da wurde man eher noch enttäuscht... wenn man sagen muss der 2017er Rumble war der beste der letzten 4 Jahre... und der war nur Durchschnitt...wobei... 2016 hatte auch seine Momente... da hatte ich einen Ausraster... aber nicht am Ende :D

0
@KrizKey

Royal Rumble 2016 ... AJ Styles Debut... das beste was der WWE passieren konnte *-* Royal Rumble 2017 ... Nr.30 .... Der größte Abfuck aller Zeiten :D :D

0

Was möchtest Du wissen?