Dürfen Veganer Pilze essen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Streng genommen nicht, wenn sie nach dem Motto gehen "rein pflanzlich".

Dürfen Leute heutzutage noch Googlen? Scheinbar nicht...

Pilze sind weder Tiere noch Pflanzen, sondern bilden ein ganz eigenes Reich. Pilze sind vegan und sind bei vielen Veganern sehr beliebt wegen ihres kräfig-deftigen Aromas beim Anbraten (z. B. Kräuterseitlinge usw).

Die Pilzzucht - vor allem der Champignons - erfolgt oft auf Substrat aus Tierkot, z. B. Hühnermist. Es soll sogar große Geflügelproduzenten geben, die den anfallenden Mist für eine angegliederte Champignonzucht nutzen. In dem Fall wäre der Kauf dieser Pilze streng genommen verbunden mit einer wirtschaftlichen Förderung der Geflügelmast - die viele Veganer ablehnen.

Übrigens: Natürlich gibt es auch Veganer, die keine Pilze mögen.

Quelle: https://www.vegpool.de/wissen/sind-pilze-vegan.html

es gibt kein gesetz dagegen.

Ja dürfen sie

Veganer essen nicht nur Pflanzen.

Veganer essen nichts tierischen Ursprungs, also essen sie Pilze.

Abgesehen davon dürfen sie alles essen, was andere auch essen dürfen, sie wollen nur nicht.

Grüße

Dann wäre aber die Bezeichnung noncarniganer treffender. Veganer und "rein pflanzlich" trifft dann auf euch eben nicht zu

2

veganer dürfen sogar fleischfressende pflanzen essen - also auch Pilze XD

Klar sind sie vegan.

Ja, dürfen sie.

Was möchtest Du wissen?