Dürfen ungemasterte Tracks übersteuern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein! Nie darf irgendwas ungewollt übersteuern.

Was einmal übersteuert ist, ist für immer übersteuert, weil dabei Informationen verlorengehen, die man nicht wieder hermastern kann.

Steuere einfach die gemixte Summe so hoch aus, wie es übersteuerungsfrei möglich ist (Normalisieren auf 0dB) und speichere das Ergebnis als 32Bit-WAV (Wichtig! Nicht 16Bit und auch nicht MP3).

Mastering ist keine Wunderpille, das grobe Mixfehler wieder korrigiert. Aus Sch... kann man kein Gold machen. 

Mastering bedeutet eignentlich nichts weiter, als dass ein fertiger Mix für ein bestimmtes Wiedergabemedium (CD, MP3, Web, Schallplatte...) optimiert wird. Daher kommt das Wort auch.

Auch ohne Mastering sollte dein Mix - von einer CD gespielt - bereits professionell klingen.

Auf keinen Fall den Endmix vor dem Mastering irgendwie mit Kompressoren und Equalizern bearbeiten. Damit behinderst du das Mastering.

Ein absolutes Minimum-Mastering für eine CD ist: 

1) ein Limiter auf der Endsumme, der verhindert, dass einzelne Übersteuerungen von 2-3 Samples Länge auftreten. Ein kleiner Headroom von 0,5 - 1dB sollte immer eingehalten sein.

2) Solange den Pegel erhöhen, solange die Wirkung Limiters unhörbar ist.

3) dithern und auf 44100Hz/16Bit herunterrechnen.

4) Tracks in Einzeldateien schneiden und diese auf die CD brennen (Falls mehrere Lieder in der Aufnahme sind)

Wenn er ungemastert auf die CD soll, solltest du ihn dennoch auf -6dB absenken, weil Übersteuerungen auch während der Wiedergabe zwischen zwei Samples auftreten können, die eigentlich nicht übersteuert sind (sog. "Intersample-Over").

Der Limiter sollte natürlich so geschaffen sein, dass er auch Intersample-Over berücksichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach ihn leiser , benutze compressor , tracks dürfen nicht übersteuern hört sich sonst ka..e an ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigBootyJohnson
02.10.2016, 12:52

Gut danke, es hat mich nur verwirrt weil ich ein vorgefertigtes professionelles Lied gesehen hab was ohne master übersteuert hat^^

0

Er darf auf keinen Fall übersteuern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder der Masterfader noch sonst irgend ein Kanal darf übersteuern. Du solltest sogar auf der Summe noch mindestens 3dB Headroom fürs mastern lassen.


Eigentlich solltest du auch unangenehm wahrnehmen, dass es übersteuert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?