Dürfen tote Haustiere im Garten begraben werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

http://www.tierheim-lahr.de/html/letzte_ruhe.html da Steht:
Beerdigung im eigenen Garten

Wer die Möglichkeit hat, beerdigt sein Tier im eigenen Garten. Zuvor sind aber einige Ämtergänge nötig, denn: Tiere dürfen nur mit einer Genehmigung der zuständigen Behörde im Garten begraben werden. Das geht aus einer EU-Verordnung hervor, die ursprünglich für die Eindämmung von BSE und zur Seuchenvermeidung in Kraft gesetzt wurde. Sie besagt, dass der Besitzer einen formlosen Antrag auf Hausbestattung beim zuständigen Veterinäramt stellen muss.

Haustiere wie Hunde, Katzen, Kleintiere und Vögel dürfen nach dem Tierkörperbeseitigungsgesetz im Garten begraben werden. Vorraussetzung dafür ist allerdings, dass das Tier nicht an einer meldepflichtigen Tierkrankheit gestorben ist. Zudem müssen einige Vorschriften beachtet werden. Der Garten darf nicht in einem Wasserschutzgebiet liegen, und zu öffentlichen Wegen und Plätzen muss ein Abstand von ein bis zwei Metern eingehalten werden. Das tote Tier sollte in ein leicht verrottendes Material - zum Beispiel eine Wolldecke - gewickelt und mit einer Erdschicht von 50 Zentimetern bedeckt werden.

meine vermiter haben es mir erlaubt, nach dem ich sie gefragt habe...von vermieter zu vermieter unterschiedlich...

Nein,das darf man nicht.Aber wo kein Kläger ist.

ja,sofern es nicht gerade ein Pferd oder Bernhardiner ist oder der Garten in einem Wasserschutzgebiet(oder so) liegt.

Ja dürfen sie!

Was möchtest Du wissen?