Dürfen Tiere frei herumlaufen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wende dich an die Gemeinde, das Ordungsamt. Natrülich können die Tiere nicht auf fremden Grundstücken herumspazieren. Die Besitzer kommen ja auch ihrer Verkerhsssicherungspflicht nicht nach. Sie sind verpflichtet, ihre Tiere so zu halten, daß sie nicht überall rumlaufen, sprich in einem eingefriedeten Gelände.

naja, auch im ländlichen Bereich hat der Besitzer dafür zu sorgen, das seine Viecherl auf seinem Grund bleiben.

Was würde er einem anderen Bauern erzählen, wenn seine Wutz dessen Kartoffeln umgräbt?

Oder sein Schaf vor ein passierendes Auto klatscht?

Da zieht sein Argument dann wohl recht wenig..

Kannst ihm ja mal anbieten, sein Schweinderl zu nem BBQ einzuladen..

Gestalten denn das SchweinoderÄhnliches Deinen Garten um oder belästigen Dich unzumutbar? Das kann man dann schon vom Nachbarn verlangen, das er das unterbindet.

Ich würde auch nicht gern ein Schwein im japanischen Garten haben wollen.

Aber andererseits ist es ja auch so, das wir Milch von glücklichen Kühen kaufen wollen und industrielle Käfighaltung bei Hühnern doch etwas verpönt ist.

Ich denke ihr werdet Kompromisse eingehen müssen. Die Rechtskeule erscheint mir hier wenig geeignet.

Ev wäre ein Schiedsgericht hier angebracht.

0

Natürlich nicht. Rede mit ihm und wenn er nicht einsichtig ist, dann gehst du zum Ordnungsamt.

Fragt doch mal beim Ordnungsamt nach. Im übrigen könnte es für den Nachbarn sehr teuer werden, wenn die Tiere fremdes Eigentum beschädigen oder beschmutzen, denn er ist als Halter verantwortlich. Evtl. sollte ihm das mal jemand sagen, das könnte seine Meinung unter Umständen ändern.

Du musst die Hühner dazu bringen, dass sie ihre Eier bei Dir legen. Da wird sich der Nachbar etwas einfallen lassen müssen. Also das war eher ein Witz. Frage einen Anwalt, er wird einen Weg finden, ggf. über eine Unterlassungsklage. §823 wird nicht viel nützen, da dort Gefährdungen der Verkehrssicherheit benannt sind, die hier nicht zutreffen.

Boah.Hab mal recherchiert.Das Problem besteht darin das Ihr ländlich wohnt.Es gibt allerdings eine Möglichkeit.§823 BGB.Dazu benötige ich allerdings einige Fotos wo die Tiere auf euer Grundstück gelangen.Hab da vielleicht einige Tipps für dich.;-) Gruß Ralf

Was möchtest Du wissen?