Dürfen Spezialeinheiten(ksk oder gsg9) auch Zivil eine Waffe tragen? Oder sind das keine Polizisten

6 Antworten

Hallo halamadrid1337,

nicht nur die Angehörigen der GSG / SEK / MEK dürfen Waffen in Zivil und außerhalb des Dienstes  führen, sondern hierzu sind alle Polizeibeamten berechtigt.

Genau ist das im § 55 des Waffengesetzes:

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__55.html

zu finden. Dort steht:

Bei Polizeibediensteten und bei Bediensteten der Zollverwaltung mit Vollzugsaufgaben gilt dies, soweit sie durch Dienstvorschriften hierzu ermächtigt sind, auch für den Besitz über dienstlich zugelassene Waffen oder Munition und für das Führen dieser Waffen außerhalb des Dienstes.

Das gilt aber nicht für die Angehörigen der Spezialkräfte der Bundeswehr. Allerdings können diese bei entsprechender Gefährdungslage einen Waffenschein beantragen.

Geregelt ist das in folgendem Gesetz:


§ 4 WaffG - Voraussetzungen für eine Erlaubnis 

(1) Eine Erlaubnis setzt voraus, dass der Antragsteller 

  1. das 18. Lebensjahr vollendet hat (§ 2 Abs. 1), 
  2. die erforderliche Zuverlässigkeit (§ 5) und persönliche Eignung (§ 6) besitzt, 
  3. die erforderliche Sachkunde nachgewiesen hat (§ 7), 
  4. ein Bedürfnis nachgewiesen hat (§ 8) und 
  5. bei der Beantragung eines Waffenscheins oder einer Schießerlaubnis eine Versicherung gegen Haftpflicht in Höhe von 1 Million Euro – pauschal für Personen‐ und Sachschäden – nachweist. 

(2) Die Erlaubnis zum Erwerb, Besitz, Führen oder Schießen kann versagt werden, wenn der Antragsteller seinen gewöhnlichen Aufenthalt nicht seit mindestens fünf Jahren im Geltungsbereich dieses Gesetzes hat. 

(3) Die zuständige Behörde hat die Inhaber von waffenrechtlichen Erlaubnissen in regelmäßigen Abständen, mindestens jedoch nach Ablauf von drei Jahren, erneut auf ihre Zuverlässigkeit und ihre persönliche Eignung zu prüfen sowie in den Fällen des Absatzes 1 Nr. 5 sich das Vorliegen einer Versicherung gegen Haftpflicht nachweisen zu lassen. 

(4) Die zuständige Behörde hat drei Jahre nach Erteilung der ersten waffenrechtlichen Erlaubnis das Fortbestehen des Bedürfnisses zu prüfen. Dies kann im Rahmen der Prüfung nach Absatz 3 erfolgen. Die zuständige Behörde kann auch nach Ablauf des in Satz 1 genannten Zeitraums das Fortbestehen des Bedürfnisses prüfen.


§ 8 WaffG - Bedürfnis, allgemeine Grundsätze

Der Nachweis eines Bedürfnisses ist erbracht, wenn gegenüber den Belangen der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung 

  1. besonders anzuerkennende persönliche oder wirtschaftliche Interessen, vor allem als Jäger, Sportschütze, Brauchtumsschütze, Waffen‐ oder Munitionssammler, Waffen‐ oder Munitionssachverständiger, gefährdete Person, als Waffenhersteller oder ‐händler oder als Bewachungsunternehmer, und 
  2. die Geeignetheit und Erforderlichkeit der Waffen oder Munition für den beantragten Zweck glaubhaft gemacht sind.

Das Bedeutet, kann Jemand aufgrund seiner Tätigkeit beim KSK nachweisen, dass er eine besonders 

gefährdete Person

ist, hat er die Möglichkeit einen Waffenschein zu erlangen und privat eine entsprechende Waffe zu kaufen und diese dementsprechend auch zivil zu Führen. Diese Möglichkeit hat natürlich auch jede andere

gefährdete Person.

Schöne Grüße
TheGrow
 

Anmerkung zu der sehr guten Antwort:

Eine reine Tätigkeit beim KSK reicht wohl nicht aus, um als gefährdete Person anerkannt zu werden, da die Soldaten des KSK sich ja in der Öffentlichkeit nicht zeigen dürfen, womöglich auch Tarnidentitäten haben usw.

Ich könnte mir nur vorstellen, dass z.B. ein Soldat, der aus irgendwelchen Gründen und im Zusammenhang mit einem Einsatz enttarnt wurde (Foto und Name tauchen in der Presse auf: "Dieser Soldat war 2012 in Afghanistan" usw.), eine solche Gefährdung nachweisen kann

0

KSK sid keine Polizisten, sondern Soldaten... die von der GSG9 Sind Bundespolizisten.... und was gilt für Polizisten? Ja, unter bestimmten, verschiedenen Voraussetzungen, dürfen Waffen auch zivil getragen werden...oder meinst du in der Freizeit, nicht im Dienst?

Zivil ohne Uniform im Einsatz, Ja! Wobei das KSK nur unter sehr wenigen Bedingungen zivil (und dann nur im Ausland) auftritt

Zivil in ihrer Freizeit, nur unter bestimmten Bedingungen und mit Genehmigung!



Polizei: Waffentragen bei zivilen Handlungen im Dienst?

Folgende Frage:

Ist die Polizei berechtigt bspw. im Supermarkt eine Waffe zu tragen wenn sich diese zwar im Dienst befinden aber dennoch zivil aktiv sind (Lebensmittel einkaufen)?

 

Es kommt mir immer öfter zu Gesicht dass im Supermarkt Polizisten der örtlichen Dienststelle während ihrer Dienstzeit private Dinge verrichten und dabei auch noch ihre Waffen tragen. Aus Bundeswehrzeiten kenne ich das noch so dass ein Beamter im Wagen bleibt und auf die Waffen achtgibt. Desweiteren gab es vor wenigen Jahren im Nachbarort tödliche Schüße auf einen Polizisten der nicht so richtig auf seine Waffe acht gab - bei so vielen unvorsichtigen Beamten darf man sich dann auch mal unwohl fühlen, richtig?

Nebenfrage: Polizeiautos dürfen bei privaten Aktionen sicher auch keine Mutter/Kind- oder sogar Behindertenparkplätze belegen. Dürfen vllt. schon aber immerhin haben die eine Vorbildfunktion zu erfüllen, wie seht ihr das?

 

Vielen Dank für eure Meinungen und Antworten!

...zur Frage

Dürfen Polizisten Sturmgewehre mit sich tragen?

Also so eine m16 wäre nicht übel gegen Terroristen. Dürfen Polizisten solche Waffen mit sich tragen?

...zur Frage

Dürfen Polizisten auf Kinder schießen?

Hallo, ich habe eine Frage. Dürfen Polizisten in Deutschland auf Kinder schießen, mit einer echten Waffe wenn diese z.B. einen Raubüberfall gemacht haben oder was ganz schlimmes, beispielsweise einen Mord verübt. Aber das Kind ist unter 18 bzw. noch Kind. 
Danke für die Antworten.

...zur Frage

Bundeswehr-Karriere/Zukunftssicher oder Paradigmenwechsel?

Ich überlege seit einiger Zeit, welcher der für mich am besten geeignete Beruf ist. Da ich einfach kein Mensch bin, der sein Leben in einem langweiligen Job in irgendeiner Firma verbringen will oder den ganzen Tag auf dem Bau schufftet, habe ich mir zwei meiner Vorstellungen genau überlegt.

Ich weiß, dass sich jetzt einige negativ darüber wundern werden, dass ich solch eine Frage in diesem Forum stelle, aber ihr werdet mir zustimmen, dass dies eine gute Frage ist, insofern man sich dafür interessiert.

Ich würde gerne eine militärische Karriere bei der Bundeswehr starten, welche für mich erst 2013 beginnen soll. Da ich mich schon immer für die Bundeswehr interessierte und von Grund auf gewisse Führungsqualitäten mit mir bringe, sehe ich mich als geeigneten Kandidaten. Diese soeben erwähnten Führungsqualitäten kamen durch - für sie nicht vergleichbare Dinge zum Vorschein.

Dazu zählen Paintball- und Softair-Spiele, bei welchen ich der Squad-Leader war und sowohl in wäldlichem, als auch in städtischem Gelände. Darauf aber nicht so genau eingehen, denn ich weiß, dass die Bundeswehr nicht mit Spielen zu vergleichen ist.

Ich würde gerne eine ehrliche und bitte nicht zu knappe Antwort darüber hören, ob sich die Bundeswehr für mich lohnt, wie die Verdienste sind, und was ich mit viel Engagement und Hingabe erreichen kann. (Realschulabschluss)

MfG

...zur Frage

Dürfen Zivilpolizisten in der Öffentlichkeit eine Waffe tragen?

Kürzlich war ich in einem Kaufhaus. Dort kam ein Mann hinein, zivil gekleidet, mit einer offen erkennbaren Waffe am Gürtel.

Ich als Laie kann nicht erkennen, ob es sich dabei um einen zivilen Polizisten, einen Security-Mitarbeiter, um einen durchgeknallten Spinner oder jemanden handelt, der das Geschäft überfallen will.

Sollte man in so einem Fall die Polizei rufen?

Ist das Tragen von Waffen in der Öffentlichkeit überhaupt so erlaubt?

Micht hat diese Situation etwas verunsichert. Was, wenn das jemand gewesen wäre, der um sich geschossen hätte? Es gibt ja viele Idioten heutzutage...

...zur Frage

Polizisten - Waffen im Zivil?

Hallo, tragen eigentlich Polizisten im Zivildienst auch ihre Waffen? Also rund um die Uhr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?