Dürfen sich Lehrer alles erlauben, wozu sie Lust haben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zur ersten Frage: allgemein kann man sagen, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushackt. Du kannst also mit einer Beschwichtigung durch den Rektor rechnen und mit etwas Glück auch mit der Löschung des Verweises. So in der Art, dass die Sache im sogenannten Guten bereinigt wird, ohne viel Aufhebens. Wäre vermutlich auch am besten. Die Lehrerin scheint sehr gestresst zu sein, was menschlich ist, aber aus pädagogischer Sicht natürlich nicht tragbar. Vielleicht wird ihr das durch den Vorfall klar und sie sieht alles etwas lässiger (wünschenswert, auch für sie selbst).

Das andere mit der Konsequenz durch einen Verweis: nein, das hat keine Folgen. Wäre mir neu. Wird ja nicht in deinem Zeugnis eingetragen, mit dem du dich bewirbst (auch das wäre mir neu).

Fazit: Wenn sie den Verweis wirklich einträgt, sprich besser erstmal nur mit ihr noch einmal. Auch, um ihr eventuelle Konsequenzen zu ersparen. Denk dran: ist auch nur ein Mensch. LG

Also bei mir ist es so, dass alle oder zumindest die meisten Fachlehrer mit dem Verweis einverstanden sein müssen. Also kann ein einzelner Lehrer das nicht bestimmen... Und bei mir ist es auch so, dass der Verweis nach 2 Jahren wieder aus der Akte genommen wird, wenn man sich in der Zeit gut benimmt... also wenn es keine weiteren Vorfälle gibt...

An sich war die Aktion Mist - musst du selber zugeben.

An sich ist das aber auch übertrieben... Der Direktor oder auch der Jahrgangskoordinator kann das ablehnen, wenn er es nicht gerechtfertigt sieht.

Wende dich an deinen Klassenlehrer, sonst fühlt der sich noch übergangen...

Am gleichen Tag hat mich meine Klassenlehrerin sogar darauf angesprochen, ich hab ihr mein geplantes Vorgehen geschildert und sie hat mir viel Glück mit dem Gespräch mit dem Direktor gewünscht, sollte der Verweis kommen, hat aber selbst gesagt, dass sie jetzt keine direkte Stellung beziehen will. Also schätze ich mal, sie will sich bei der Sache raushalten.

0

Hallo,

sie kann dir deshalb gar nicht einen Verweis geben. Sie sollte sich mal etwas abregen. Aber irgendwie auch verständlich, wenn ihr so eine Randale macht.

Gehe zum Rektor und schildere ihm deine Situation, da sollte eigentlich nichts passieren.

LG ShD

Also wenn du genug aus der Klasse hast, die Bezeugen können das du nichts getan hast, dann wird der Direktro schon sagen du wirst nichts bekommen. Wenn er allerdings dich auch nicht besonders mag, Dann versuchs vorm Schul menisterium, Zb aus NRW in D-Dorf, Dort wird dir weiter geholfen und gesagt ob es gerechtfertigtist oder nicht, und ob du genug "zeugen" hast. Ich habs einmal gebacht und Der Direktro hat alleine als er davon mitbekommen hat alles Abgeblasen^^ seit dem sind wir sozusagen best friends ^^

Das kann der Lehrer nicht.wegen dem lärm und damit die mit den Kindern zurecht kommen fließt ja auch sozusagen 'nervengeld' in das Gehalt vom Lehrer ein.Deswegen kann er nicht gleich so reagieren wenn jemand Laut ist.

Nerven Geld?! bist du gans Banane? Er könnte einen Verweis kriegen, wenn er Regelmäßig Auffällt, und es ist ein grund zu einem Verweis Den Unterricht lautstark zu Stören oder Zu Missachten! so stehts aus beamten Deutsch ins Normale deutsch im SchulG. . Danke aus.

0

Deswegen heißt du Holzkopf oder was?😂😂

1

Geh zum Schulleiter, kann nicht sein das du für die ganze schei** verantwortlich bist!

Was möchtest Du wissen?