Dürfen Schwule Muslime auch heiraten?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Natürlich dürft ihr heiraten. Jeder in Deutschland hat das Recht. Keine Religion hat das Recht eine standesamtliche Hochzeit zu verbieten.

 

Schwule Muslime dürfen ebenfalls standesamtlich heiraten, sobald das rechtsgültig wird.

Eine islamische Hochzeit wird nicht möglich sein, da der Islam nur die Ehe zwischen Mann und Frau(en) vorsieht.

btw.:

Schwulsein ist im Islam nicht verboten, nur das Ausleben dieser Neigung.

Islamisch rätselhaft bleibt mir nachfolgender Sachverhalt:

Annäherung an "Zina" ist ja verboten.

Da aber Schwule durch Kontakt mit Männern öfter zu "Zina" gereizt werden...und Kontakt mit Frauen sowieso verboten sind... würde ich gerne wissen, ob dann Schwule Einsiedler sein müssen....

dandy100 03.07.2017, 18:41

Schwule Muslime, die nicht die deutsche Staatsangehörigkeit haben, dürfen nicht heiraten.

Ausländische Mitbürger dürfen grundsätzlich eine Ehe nur dann
eingehen, wenn sie ein Zeugnis der zuständigen Behörde ihres
Heimatstaates darüberbeigebracht haben, wonach der Eheschließung ein in den Gesetzen des Heimatstaates begründetes Ehehindernis nicht entgegen
steht (§ 1309 Abs.1 BGB). Dieses Ehefähigkeitszeugnis muss stets
erbracht bzw. gegebenenfalls eine Befreiung davon beantragt werden.

Das Zeugnis ist die Bestätigung, dass keine andere Ehe besteht und

dass der Eheschließung nach den Gesetzen des Heimatlandes keine Ehehindernisse entgegenstehen -

Die Homoehe ist bei Muslimen ausgeschlossen - auch hier in Deutschland, denn sie widerspricht den Gesetzen des Heimatlandes

1
Jogi57L 03.07.2017, 19:51
@dandy100

Also jetzt sollte der FS wirklich umfangreich informiert sein. Danke :-)

1

Schwule dürfen in Deutschland noch nicht heiraten, das dauert noch bis frühstens September, und es steht auch noch nicht zu 100% fest.
Aber wenn das mal durch ist, sind Muslime natürlich auch dazu berechtigt. Ist ja keine religiöse Hochzeit oder so.
Viel Glück!

solange du hier in deutschland eine ehe schließen darfst, fragen die auf dem standesamt nicht nach deiner religion.

grundsätzlich gilt das für alle deutschen Staatsbürger unabhängig von der religion. Wenn euch deswegen eure verwandten bedrohen könnt ihr euch schutz von der polizei holen.

In Deutschland gelten glücklicherweise alle Gesetze für alle Einwohner, unabhängig vom Glauben.

Ihr könnt also Heiraten

dandy100 03.07.2017, 20:06

Die Homoehe ist nicht für alle Einwohner erlaubt sondern für alle deutsche Staatsbürger:


Ausländische Mitbürger dürfen grundsätzlich eine Ehe nur dann eingehen, wenn sie ein Zeugnis der zuständigen Behörde ihres Heimatstaatesdarüberbeigebracht haben, wonach der Eheschließung ein in den Gesetzen des Heimatstaates begründetes Ehehindernis nicht entgegen steht (§ 1309 Abs.1 BGB). Dieses Ehefähigkeitszeugnis muss stets erbracht bzw. gegebenenfalls eine Befreiung davon beantragt werden.Das Zeugnis ist die Bestätigung, dass keine andere Ehe besteht unddass der Eheschließung nach den Gesetzen des Heimatlandes keine Ehehindernisse entgegenstehen -

Die Homoehe ist bei Muslimen ausgeschlossen - auch hier in Deutschland, denn sie widerspricht den Gesetzen des Heimatlandes.



0
DrSchmitt 03.07.2017, 21:24
@dandy100

Du scheinst nicht zu wissen dass auch viele Muslime die deutsche Staatsbürgerschaft haben.

Außerdem gibt es auch Ausnahmen. So hat das französische Kassationsgericht entschieden dass ein Marokaner auch einen Franzosen heiraten darf.

1
XoedeGigs 04.07.2017, 10:25
@dandy100

@ dandy100:
Du weißt ja gar nicht, welche Nationalität der Fragesteller hat. Denk lieber noch mal nach.

Für deinen einkopierten Text fehlt die Quellenangabe. So ist er leider nicht brauchbar.

0

Da gilt für alle deutsche Staatsbürger


aetnastuermer 03.07.2017, 13:34

. . . und Ausländer in Deutschland

0
dandy100 03.07.2017, 18:35
@aetnastuermer

Nein, nicht automatisch


Ausländische Mitbürger dürfen grundsätzlich eine Ehe nur dann eingehen, wenn sie ein Zeugnis der zuständigen Behörde ihres Heimatstaates darüberbeigebracht haben, wonach der Eheschließung ein in den Gesetzen des Heimatstaates begründetes Ehehindernis nicht entgegen steht (§ 1309 Abs.1 BGB). Dieses Ehefähigkeitszeugnis muss stets erbracht bzw. gegebenenfalls eine Befreiung davon beantragt werden.

Das Zeugnis ist die Bestätigung, dass keine andere Ehe besteht und dass der Eheschließung nach den Gesetzen des Heimatlandes keine Ehehindernisse entgegenstehen -

Die Homoehe ist bei Muslimen ausgeschlossen - auch hier in Deutschland, denn sie widerspricht den Gesetzen des Heimatlandes



0
Zicke52 03.07.2017, 21:55
@dandy100

@dandy100: "Die Homoehe ist bei Muslimen ausgeschlossen - auch hier in Deutschland"

So ein Quatsch.

Seit wann ist denn Religion an eine Staatsangehörigkeit gebunden?

Zwei deutsche homosexuelle Muslime dürfen also keine Ehe miteinander schliessen?

2
dandy100 03.07.2017, 22:19
@Zicke52

Irgendwie scheinst Du nicht richtig gelesen zu haben - es geht um die Staatsangehörigkeit: Zwei deutsche homosexuelle Muslime, die auch die deutsche Staatsangehörigkeit haben, dürfen natürlich heiraten; wer aber nicht die deutsche Staatsangehörigkeit hat und aus einem Land kommt, indem die Homoehe verboten ist, kann sie auch hier nicht eingehen.

Das ist doch deutlich, oder?

"Ausländische Mitbürger dürfen grundsätzlich eine Ehe nur dann eingehen, wenn sie ein Zeugnis der zuständigen Behörde ihres Heimatstaates darüberbeigebracht haben, wonach der Eheschließung ein in den Gesetzen des Heimatstaates begründetes Ehehindernis nicht entgegen steht (§ 1309
Abs.1 BGB)."

0
Zicke52 04.07.2017, 12:18
@dandy100

@dandy100: Ich habe mich auf deinen Satz "die Homoehe ist bei Muslimen ausgeschlossen - auch hier in Deutschland" bezogen. Da steht nichts von Ausländern, also ist dieser Satz Quatsch.

0
dandy100 04.07.2017, 12:25
@Zicke52

Ich habe darauf geantwortet:



Kommentar von
aetnastuermer

vor 22 Std

. . . und Ausländer in Deutschland

0

Wenn du in Deutschland lebst, dann lebst du ja nicht in einem islamischen Staat, auch wenn manche Ecken Deutschlands einem ähneln. Also sei frei, genieße dein Schwulsein und heirate wenn du willst.

Weil ich gerade unten dein Kommentar lese:

Wir sind in Deutschland und da steht Gottseidank das deutsche Gesetz über dem Koran ! 

dandy100 03.07.2017, 18:43

Das deutsche Gesetz seht aber nicht über den Gesetzen anderer Länder - die Homehe gilt nur für deutsche Staatsbürger

0
kaufi 03.07.2017, 20:30
@dandy100

Wo steht das er kein deutscher Staatsbürger ist ?

0
kaufi 03.07.2017, 20:34
@kaufi

Nachtrag: Ich weiß noch net mal ob er Muslim, schwul, Syrier, Türke oder sonst was ist.......seine vorlaute Art sich mit den Leuten zu artikulieren und sein gut geschriebenes deutsch sprechen eine andere Sprache......

0

Dan sei kein Muslim mehr aber das bist du ja schon weil du schwul bist also ist es kein Problem für dich heiraten fertig und sei glücklich später siehst du ob du richtig lagst.

falls Du neu bist in Deutschland:

Gesetze werden vom Bundestag / -rat ins Leben gerufen, nicht von der Kirche.

Grüße, ----->

Schon wieder der kleine Nazitroll

Jessy74 03.07.2017, 18:56

Wie kommst Du zu der Aussage?

0
namenlos810 03.07.2017, 20:08

Der Typ hat immer ein neues Profil. Dann stellt er Provocative Fragen in schlechtem Deutsch um den Islam schlecht zu machen.

1
Jessy74 03.07.2017, 20:12
@namenlos810

Du hast tatsächlich recht! Einmal behauptet er, er sei Türke und eine Frage weiter ist er Syrer und traumatisiert - gelangweilt eben - ignorier solche Leute einfach...

LG

0
XoedeGigs 04.07.2017, 10:40
@namenlos810

"Der Typ hat immer ein neues Profil."
Wie kann man so was heraus bekommen? Frage ist ernst gemeint.

0
Zicke52 04.07.2017, 12:32
@XoedeGigs

@XoedeGigs: Er ist an seinem "Stil" zu erkennen: "Deutsch" unter dem Niveau eines Erstklässlers, ohne Punkt und Komma, haarsträubende Behauptungen eingeleitet mit "bei uns im Islam...". Und "zusammenschlagen" oder "draufhauen" darf in seinen Beiträgen natürlich nicht fehlen, denn "bei uns im Islam ist das so".

0
namenlos810 04.07.2017, 13:55

Genauso ist es😂

0

"zusammenschlagen würde.... da sie sagen schwul ist eine Krankheit"

In eurer Familie wird man also zusammengeschlagen, wenn man krank ist? Na, dann pass auf, dass du nicht Lungenentzündung, Krebs oder Grippe bekommst, das wäre ja schrecklich. Stirbst du nicht an deiner Krankheit, stirbst du vielleicht an den Hieben, die du dafür bekommst.

Zu deiner Frage: auf dem Standesamt fragt niemand nach deiner Religion.

dandy100 03.07.2017, 18:51

auf dem Standesamt fragt niemand nach deiner Religion.

Nein, aber nach der Staatsanghörigkeit

0
dandy100 03.07.2017, 22:22
@Zicke52

Ausländische Mitbürger dürfen grundsätzlich eine Ehe nur dann eingehen, wenn sie ein Zeugnis der zuständigen Behörde ihres
Heimatstaatesdarüberbeigebracht haben, wonach der Eheschließung ein in den Gesetzen des Heimatstaates begründetes Ehehindernis nicht entgegen steht (§ 1309 Abs.1 BGB).

Dieses Ehefähigkeitszeugnis muss stets
erbracht bzw. gegebenenfalls eine Befreiung davon beantragt werden.Das Zeugnis ist die Bestätigung, dass keine andere Ehe besteht und dass der Eheschließung nach den Gesetzen des Heimatlandes keine Ehehindernisse entgegenstehen -

Die Homoehe ist bei Muslimen, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben, ausgeschlossen - auch hier in Deutschland, denn sie widerspricht den Gesetzen des Heimatlandes.

0
XoedeGigs 04.07.2017, 10:31
@dandy100

Mensch dandy100, wie oft willst du denn noch deinen Text hier einkopieren? Es nervt allmählich...

0
dandy100 04.07.2017, 12:24
@XoedeGigs

solange ich danach gefragt werde, werde ich das schreiben!

0

Was hast du an "alle" nicht verstanden?

Der Gesetzgeber kennt hier keine Religion.

Theoretisch schon, aber religiös gesehen eher nicht

Was möchtest Du wissen?