Dürfen Schulen das?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sag mal was soll der Unsinn? Du wirst auch mal akzeptieren müssen, dass nicht alles nach deiner Pfeife tanzt! Ja, sie dürfen das.

Erstens wissen die das selbst nicht früher als am Tag der Zeugnisse, meistens sogar erst noch später.

Zweitens macht die Schule die Klasseneinteilung und nicht die Schüler und nicht die Eltern.

Drittens müssen sie es dir nicht früher sagen, es reicht zum Ende der Ferien. Denn oft wird die Klasseneinteilung erst in den Ferien abgeschlossen.

Viertens ist eure Beschwerde beim Schulamt völlig unnütz. Was bringt es dir? Ob du in der B oder in der F das nächste Schuljahr machst ist doch völlig wurscht. F wird dich nicht umbringen. Wegen was habt ihr euch beim Schulamt beschwert? Körperverletzung??? Welcher Schaden entsteht dir denn dabei? Sowohl Schulleitung als auch Schulamt werden mit sowas von ihrer Arbeit abgehalten und werden eure Beschwerde vom Tisch wischen. Eure Wichtigtuerei bringt also gar nichts. Gewöhne dich daran, dass du nicht immer nur das haben kannst, was dir passt. Bist wohl etwas verwöhnt, wenn das sogar deine Eltern mitspielen, was?

Wir werden bloß in eine absolute Assoziale Klasse geschoben, wo das lernen ziemlich unmöglich ist. Deswegen spielen die Eltern unserer gesamten Klasse mit. Nur so nebenbei.

0
@Baytok11

Das kümmert aber die Schule nicht. Eine zusätzliche Klasse erfordert doppelt soviele Lehrer. Und das kostet Lehrerstunden, die an anderer Stelle wieder gespart werden müssen. Ihr müsst euch als Klasse nur geschlossen gegen die "asozialen" (Achtung bei der Verwendung dieses Begriffes) stellen und ihnen mal zeigen, wo der Hammer hängt.

2
@ichbinich2000

Ich kenne all diese Leute, gegen die sollte man sich nicht auflehnen. Genau das ist unser Problem. Macht die Schulleitung dort nix, kann niemand mehr etwas machen.

0
@Baytok11

Ich kenne dein Problem, wir hatten dasselbe Problem anfang der zehnten Klasse. Was wollen sie einem denn tun? Kopf in den Sand stecken ist nie eine Lösung. Und eine Gruppe kann durchaus was ausrichten, das glaub mir. Wir haben es auch geschafft, auch wenn wir in der Minderheit waren. Die Schulleitung unternimmt da nix...

0
@ichbinich2000

Wir können nunmal nichts machen. Sind ziemlich aggressive Menschen. Wir sind nunmal in der Hoffnung das die Schulleitung etwas ändert

0
@Baytok11

Ich verstehe euer Problem schon, wiegesagt, ich hatte die Situation selbst schon.

0

Unglaublich ! Und das in der 10. Klasse
Deinem zukünftigen Arbeitgeber ist es egal ob du in der 10 b oder 10 f warst
Deine Lehrer müssen dir nicht früher damit Bescheid geben die finden das nämlich auch erst einen Tag  vor euch raus
Die Beschwerde wird euch da gar nichts bringen
Außerdem eine Klasse mit 10 und 15 Schülern ? Und das auf einer öffentlichen Schule ? Eh unwahrscheinlich
Normalerweise besteht eine Klasse aus 30 Schülern ( zumindest auf öffentlichen Schulen)

Natürlich dürfen Klassen zusammengelegt werden. Eure Beschwerde wird nichts bringen.

Ob die Klasse nun "f" oder "x" heißt,  ist doch völlig egal. Als ich in der 10. Klasse war, hatten wir gar keinen Buchstaben, weil es nur eine 10. Klasse gab.

Wir waren zeitweise mal 43 Schüler in einer Klasse.

Ich meine ja ob sie das ohne Ankündigung dürfen

0

Nö, ist absolut in Ordnung. Spricht nichts gegen. Eure Beschwerde beim Schulamt wird da nichts bringen, und die Eltern können zur SL gehen, wird auch nichts bringen.

Die Schule muss eine Zusammenlegung von Klassen nicht ankündigen.

Ihr habt kein Recht auf Auswahl der Klasse. 

Auch in der neuen Klasse werdet ihr das gleiche lernen. Und Mitschüler kann  man sich nicht aussuchen!!

Klar dürfen die das. Wir hatten damals sogar 31 Schüler in der Klasse. Was ist denn jetzt so schlimm daran? Das fehlende b? Da gibts ja wohl größere Probleme auf der Welt.

Ich frag mich ja bloß ob sie es ohne ankündigung dürfen

0
@Baytok11

Ich denke schon, dass die das dürfen. Es ist nunmal nicht wirtschaftlich zwei halbleere Klassen zu unterrichten. Es ändert sich ja nichts an eurem Unterrichtsstoff. Was hätte eine Ankündigung denn auch schon geändert? 

0
@Michipo245

Man hätte etwas dagegen tun können. Der neue teil der Klasse ist ziemlich Assozial so das die konzentration ziemlich schwer sein wird. Deswegen beschweren wir uns.

0
@Baytok11

Beschweren könnt ihr euch, wenn es denn in Zukunft tatsächlich so ist. Lasst das doch erstmal auf euch zukommen. 

0

Und was ist jetzt daran so schlimm? Die handeln einfach nach Vorgaben, denn unter einer gewissen Schülerzahl darf eine Klasse gar nicht betrieben werden. Ihr könnt froh sein das nicht eine Klasse aufgeteilt wurde und ab nächsten Schuljahr in unterschiedliche Klassen gehen müssen. Passiert nämlich auch.

Schlimm daran ist, das der f teil einem das lernen quasi unmöglich macht.

0
@Baytok11

Und das weißt du schon vorher?? Ihr besucht alle die gleiche Schulform, da wird auch der gleiche Stoff gelehrt. Klar ist es anstrengender mit vielen Schülern in einer Klasse. Du hast aber lediglich einen Anspruch auf Schulunterricht, nicht darauf mit wem oder in welcher Klasse du das bekommst. Wenn du was anderes willst als das was du da bekommst musst du dich an einer Privatschule anmelden und für die Leistung zahlen.

1
@Sanja2

Ich kenne die Leute, die in diesen Teil der Klasse gehen. Ich kann das schon vorher sagen.

0
@Baytok11

Kannst trotzdem nichts dagegen tun. Das was ihr tun könnt ist dem neuen Teil der Klasse zu zeigen wie ihr den Unterricht gerne hättet, wie ihr lernen versteht. Ihr könnt dafür sorgen das die zwei Teile der Klasse auch eine Klasse werden und nicht zwei Lager die sich bekämpfen. Statt dagegen zu kämpfen, kämpft doch für euch und macht das Beste aus der Situation.

0
@Sanja2

Man muss diese Leute kennen um sie zu verstehen. Die wollen ja nicht lernen. Die haben gegen unsere Klasse ein extremes Konkurrenz verhalten entwickelt.

0
@Baytok11

Die haben genau wie ihr das Schuljahr geschafft. So schlecht können sie also nicht sein. Wenn ihr die Aufforderung zur Konkurrenz annehmt, dann geht das weiter. Aber vielleicht haltet ihr die Hand hin und bietet ihnen Freundschaft und Gemeinsamkeit an.

1

Die Organisation des Schulbetriebs, insbesondere die Klasseneinteilung, obliegt einzig und allein der Schulleitung.

Die Klassengröße von 25 Schülern ist ebenfalls nicht zu beanstanden.

Weder Schulamt noch Eltern werden daran irgendetwas ändern. Außer vielleicht, dass die Klasse doch als "b" geführt wird.


Auf diese hanebüchene, infantile Frage wollte ich dezidiert antworten, sehe aber die Reaktionen anderer User und kann mir jegliche Antwort / Gefahr der Unhöflichkeit ersparen !

pk

Wo ist das Problem ?

Verstehe ich jetzt nicht.

Ich doch Banane wie die Klasse heisst oder ob ein b in der Reihe fehlt ?

ich meine ob sie das ohne ankündigung dürfen

0
@Baytok11

Ich denke schon. Ist ja jetzt nichts besonderes.

Im Gegenteil. Es ist naheliegend das solche klasse Klassen zusammengelegt werden.

Ob man jetzt Zimmer weiter geht oder nicht...ist nicht wirklich schulisch maßgebend und stört auch sicher nicht Konzentration ^

0
@Pestilenz4

Das leider schon, wir werden in eine Klasse geschoben wo keiner Lust auf Unterricht hat. Genau das ist mein Problem. Also stört es die konzentration

0
@Baytok11

Achso, tja das ist dann wohl kake. 

Müsst wohl einen Weg finden damit klarkommen.

Letztendlich ist es unnötig und teuer 2 so kleine Klassen paralell laufen zu lassen. Frisst ja Ressourcen ohne Ende.

0
@Pestilenz4

Das schon, aber es wäre deutlich logischer gewesen uns mit 3 Schülern aufzustocken. Dann hätten wir nämlich weiter machen können.

0
@Baytok11

Woher die drei nehmen ?

Aus der f ? 

Macht keinen Sinn egal wie du es wendest. 

Und wer weiss welche Regelungen es gibt von denen wir keine Ahnung haben.

0
@Pestilenz4

Nein nicht aus der f. Es gibt leute die aus den Förderschulen kommen die ihren 10. Klasse abschluss nachholen wollen und das an unserer Schule

0

Warum sollten sie das nicht dürfen? 25 Schüler ist eine angemessene Zahl

Ich meine ob sie das ohne ankündigung dürfen

0

Was möchtest Du wissen?