Dürfen Polizisten die über die Kirmes schlendern (im Dienst) einfach am Schiesstand schiessen öÄ?!

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Kenne mich in der sachlage nicht aus, jedoch würde ich sagen, sie dürfen es nicht

sie sind schließlich dort um ihren dienst zu verrichten , nicht zu ihrer belustigung

Den vorgesetzen würde es sicher missfallen

zumal wie ich finde, dieses auch nicht unbedingt das beste licht auf die guten wirft

Lamla36 20.06.2011, 11:58

DH !

0
algol1 20.06.2011, 12:04
@Lamla36

Aber wieso denn?

Es ist doch im Interesse aller, wenn Polizisten im Notfall auch treffen - und dazu müssen sie auch üben!

0

Ich will mal hoffen dass das hier keine Trollfrage ist....aber nunja. Also ein polizist darf niemals nur so zum Spaß seine Dienstwaffe ziehen, schon gar nicht auf der Kirmes. Da stellt einen groben Verstoß gegen die Dienstvorschriften dar, dafür kann er richtig Ärger bekommen.Aber warum soll ein Polizist nicht auch mal auf der Kirmes aus Spaß an einem Schießstand schießen? Das sind doch auch nur Menschen. Ich sehe das so, er hat sich dienstlich von der Sicherheit und der Funktionstüchtikeit des Schießstandes überzeugt. Das rosa Kuscheltier hat er zur Wache mitgenommen um seine Personalien zu überprüfen, weil es keinen Ausweis dabei hatte. Oder kennst du ein Kuscheltier das mit seinem Ausweis rum rennt?Und zu dem Thema die Polizisten haben beim Schießen einen Vorteil: Hallo, Mitglieder der Schützenvereine schießen da auch, außerdem zahlt man viel Geld um einen Preis zu gewinnen, das hat nichts, aber auch rein gar nichts mit Sport zu tun oder Wettkampf. Ich muss immer wieder feststellen das es Leute gibt die nichts Besseres zu tun haben als andere Leute anzuscheißen und zu kritisieren, stattdessen sollten sie lieber erstmal vor der eigenen Türe kehren!!!

Der Schießbuden-Besitzer wurde ja nicht getäuscht darüber, im Gegenteil, sie dürfen natürlich auch privat als Zivilisten schießen.

Es ist möglicherweise nicht erlaubt, dass sie da schießen, aber dann rufst Du Deinen Anwalt an??? Sein "weiß nicht so Recht", kann auch ein gepflegtes "nicht der schon wieder - und dann noch am Sonntag" gewesen sein, ja auch private Bekannte denken so etwas manchmal (ohne private Bekanntschaft hättest Du ihn ja kaum ans Telefon bekommen.)

Um es klar zu sagen, ich finde es nicht gut, dass die Polizisten dort geschossen haben, schon allein, weil es ein falsches (aber in Eurem Dorf wohl leider wahres) Bild auf die Polizei wirft. Aber als verantwortungsvoller Staatsbürger mit Familie solltest Du, denke ich, die Lücke in so einer Situation schließen und ein paar Falschparker, Müll-Fallenlasser u.ä. auf ihr Fehlverhalten aufmerksam machen.

Klar dürfen Die die Gewhre testen und gleichzeitig Schiesstraining absolvieren. Meistens sind die Polizisten aber so übertrainiert dass die auf 3 m keine Röhrchen treffen. Wann bekommen die im Dienst sonst schon mal eine "Flinte" in die Hand ?

Tut mir leid, so ganz ernst nehmen kann ich das nicht...

Jedenfalls: Mit der DIenstwaffe dürfen sie das ohnehin nicht und das wird mit Sicherheit auch niemand machen, da man da auch einen Bericht über den Verbleib der Kugeln schreiben muss und außerdem ist es zu gefährlich.

Lamla36 20.06.2011, 11:42

Jaja, natürlich NICHT mit den Dienstwaffen

0

Ist das wichtig? Geht dich das was an? Wenn der Chef sie nicht erwischt, ist doch alles senkrecht. Was bist du für ein Kleingeist?

Und an Schießbuden schießen: Ich bin Sportschützin, schieße im Schnitt 9,3-9,5 Ringe, aber an diesen Buden mit den krummen Läufen trifft man auch dann nix! Das ist meistens Glück!

Reservist 20.06.2011, 11:38

Also ich bin auch Sportschütze, zwar Großkaliber, aber ich treffe bei den Schießbuden eigentlich immer.

0
user1192 20.06.2011, 11:59
@Reservist

Sind eure vl besser ;) Oder ich bin einfach zu betrunken... Einige haben aber echt n krummen Lauf, manchmal kann man es mit bloßem Auge sehen...

0

Ich finds nicht schlimm, es macht sie mir persönlich sympathisch. Und wenn grad nix los ist, ist dagegen absolut nix einzuwenden.

Du rufst deswegen einen Anwalt an? lol :)

Die Nähe der Polizei zum Volk ist wichtig, deshalb dürfen sie sich durchaus mal so ein Spässchen an einem Volksfest erlauben. Spricht doch auch nichts dagegen...

Das "Vergnügen" sehe ich nicht als Problem, ich sehe vielmehr die unerlaubte Benutzung der Dienstwaffe als Problem. Die Patronen habe nämlich ich und jeder Steuerzahler gezahlt und dafür sollten die Kerle richtigen Ärger bekommen da soweit ich weiß auch jeder Schuss mehr oder weniger registriert werden muss.

Irgendwas stimmt an der Geschichte aber nicht, kein Budenbesitzer lässt jemanden mit einer P30 auf seine Bude ballern, die sollte dann Löcher haben...^^

Lag00n 20.06.2011, 11:39

Aaaah, er hat nicht geschossen. Ich hab mich verlesen, sorry^^

0

Wie ich Menschen hasse, die sich über solche Kleinigkeiten so aufregen, dass sie sogar einen Anwalt befragen. Es gibt dafür ein treffendes Wort: Korintenk.....!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Herren mit ihren Dienstwaffen an der Schießbude geschossen haben. Dafür ist die nämlich gar nicht geeignet.

Oder haben sie mit dem Luftgewehr geschossen?Wird am Ende dann als "Weiterbildung" getarnt :)

Lamla36 20.06.2011, 11:42

Jaja, natürlich NICHT mit den Dienstwaffen

0

Mit der Dienstwaffe, also scharf, ganz sicher nicht!!

Mit der üblichen Luftdruckpistole vom Stand aber schon, sofern sie bezahlt haben.

Lamla36 20.06.2011, 11:41

Jaja, natürlich NICHT mit den Dienstwaffen

0

Im Zweifel hatten sie 10 Minuten Mittagspause ;)

ich weiß nicht was du hast, solange sie nicht ihre arbeit vernachlässigen ist doch alles cool? und die haben doch auch irgendwann mal pause? sind doch auch bloß menschen.

Ist der Schulunterricht ausgefallen?

aber nicht mit ihren dienstwaffen

Was möchtest Du wissen?