Dürfen mir meine Vermieter einen Ersatzschlüssel verweigern?

13 Antworten

Ein Mieter hat das Recht auf zwei Satz Schlüssel.

Bei z.B. zwei Personen dann also drei Sätze.

Der Vermieter hat kein Recht darauf  Schlüssel Deiner Wohnung zu besitzen.

Ich empfehle unseren Mietern, dass sie bei Einzug ein eigenes Schloss einbauen und somit kann keine fremde Person einen Schlüssel haben.

Könnte ja sonst sein, dass der Vormieter oder ein Bekannter des Vormieters noch einen Schlüssel hat.

Also tausche den Schließzylinder und das Problem ist gelöst.

Bei Auszug dann den alten Schließzylinder wieder einbauen.

Bitte jetzt nicht im Mehrfamilienhaus den Haustürzylinder wechseln...

Allerdings wäre das auch nicht das große Problem, denn zum Öffnen der Haustür kann man im Notfall immer noch andere Bewohner rausklingeln.

1

Laß Dir einfach einen Schlüssel nachmachen mit dieser Karte und verweise auf das u. g. Urteil 

Die Kosten für einen teuren Schlüsseldienst liegen je nach Anfahrtsweg bei mehreren Hundert €

Einen Ersatzschlüssel braucht man immer. Das Argument, man könne quasi "untervermieten" ist Blödsinn, man darf immer Besuch empfangen, das darf Niemand verwehren.

Verweigert der Vermieter den Zweitschlüssel nach diesem Urteil, würde ich ihm die Schlüsseldienstkosten in Rechnung stellen

Was nützt ein teures Schließsystem wenn wie bei uns die Tür aus Pappmaché besteht ?

Guckst Du mal hier zu einem mieterfreundlichen Urteil 

http://www.urteile-mietrecht.net/Hausschluessel.html

Wenn der Vermieter ohne Dein Wissen & Deine Erlaubnis in der Wohnung war, ist das noch Hausfriedensbruch

http://www.immo-magazin.de/mietrecht-hausfriedensbruch-vermieter-hat-kein-allgemeines-kontrollrecht-fur-die-wohnung-des-mieters/

Der Vermieter ist verpflichtet, dem Mieter zum Mietbeginn sämtliche vorhandenen Schlüssel für die WET, den Briefkasten und den Keller auszuhändigen. Dabei muss der Vermieter dem Mieter mindestens zwei Schlüssel für diese Schlösser sowie die Hauseingangstür kostenlos übergeben. Für jede weitere Mietpartei einen zusätzlichen Schlüssel.

Auf Wunsch des Mieters muss er diesem ermöglichen (auf dessen Kosten) weitere Schlüssel zu haben für diverse Fälle. Das gehört auch zur Verpflichtung des Vermieters die vertragsgemäße Nutzung zu gewährleisten.

Mit dem Austausch des SZ für die WET  durch den Mieter hat er noch immer nicht die Möglichkeit, mit einem weiteren Schlüssel die Hauseingangstür zu öffnen bzw. dies für Andere zu ermöglichen.

Notfalls darfst du zumindest zunächst den zweiten Schlüssel einklagen.

Was möchtest Du wissen?