Dürfen mir meine Eltern verbieten bis 22 Uhr draußen zu bleiben? (bin 14 Jahre)

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Nachdem die anderen Kommentare eigentlich schon fast alles sage, was das Dürfen angeht, möchte ich es einfach noch einmal anders formulieren.

Mit fast 14 fühlt man sich im Prinzip erwachsen. Das ist auch ganz normal. Dummerweise bist Du es aber noch nicht. Das wirst Du erst viel viel später merken. Genau deshalb haben die Erziehungsberechtigten in der Regel das Aufenthaltsbestimmungsrecht, was bedeutet, dass die Erziehungsberechtigten bestimmen können, wann Du Dich wo aufhalten darfst. Erst, wenn Du unzumutbar in irgendeinen Raum dauerhaft eingesperrt wirst, ist das Freiheitsberaubung.

Deine Eltern haben aber gewiss nicht nur das Sorgerecht für Dich sondern auch die Sorgepflicht. Wenn sie Dir verbieten, abends nach einer aus ihrer Sicht angemessenen Uhrzeit noch raus zu gehen, dann tun sie dies nicht, weil sie Dich ärgern oder gar misshandeln wollen. Sie tun das, weil sie sich sorgen, was nicht nur völlig normal ist, sondern sogar ihre Aufgabe von Gesetz wegen.

Ich denke, sie tun sogar noch mehr, als nur dem Gesetz genügen. Sie lieben Dich. Sonst wäre ihnen nämlich egal, was Du treibst. Ist es aber nicht. Also, denke einfach einmal darüber nach, bevor Du auf die glorreiche Idee kommst, Eltern verklagen zu wollen. Sie tun alles, damit Du behütet erwachsen werden kannst, und Du möchtest per Gesetz gegen sie vorgehen. Ist das richtig?

Dass Du wütend bist, weil Du nicht haben kannst, was Du möchtest, kann ich verstehen. Wenn Du sie im Geheimen für Dich beschimpfst, sogar das kann ich nachvollziehen. Aber dass man Eltern, die einen nur lieben und beschützen möchten, selbst wenn man meint, diesen Schutz nicht zu brauchen, verklagen will, das macht mir ernsthaft Sorge.

arnederzwerg 23.07.2011, 21:36

immernoch,ich will sie ganz bestimmt nicht verklagen.Nur sagen das ich sie anzeigen könnte wenn sie mir das verbieten.Was wäre ich denn für ein mensch wenn ich meine eigenen eltern anzeigen würde ?Trotzdem danke für deine antwort.

0
stechmoul 23.07.2011, 21:45
@arnederzwerg

Mein Rat: Sagen kann man viel, das Gesagte ungeschehen machen, eher selten. Darum würde ich persönlich solche Mittel nicht einsetzen, um mein Ziel zu erreichen.

Meine Antwort war auch eher als Motivation gemeint, darüber nachzudenken, ob Deine Eltern mit ihrer Entscheidung nicht Recht haben, und natürlich auch, dass Du Dir immer gut überlegen solltest, welche Maßnahmen Du zur Zielerreichung einsetzen möchtest.

0

Laut Gesetz ist es deinen Eltern verboten dich im Haus einzusperren. Haben sie jedoch Bedenken, dass dir Abends draußen etwas passieren könnte, dürfen sie dir verbieten nach draußen zu gehen.

Naja, deine Eltern haben die Verantwortung für dich und müssen ihrer Pflicht nachkommen. Wenn sie nicht wollen dass du rausgehst, hast du eigentlich keine andere Wahl bis du 18 bist.

selbstverständlich. Sie sind die Erziehungsberechtigten und für dich Verantwortlich !

Deine Eltern haben die Erziehungsgewalt und können ganz alleine entscheiden, bis wann Du Dich darußen aufhalten darfst.

Der Gesetzgeber gibt nur die "späteste" Zeit vor!

Übrigens - meiner Meinung nach haben Kinder um diese Zeit nichts mehr auf der Straße verloren!

isyasa 23.07.2011, 21:40

kritiker111, bin ganz deiner Meinung

0
Eichbaum1963 23.07.2011, 21:52

Soweit stimmts, nur gibt der Gesetzgeber fürs draußen bleiben gar keine Uhrzeiten vor. ;) Dazu findet sich nichts im JuSchG oder sonstwo. ;)

Aber richtig ist: die Eltern entscheiden! Sie haben nämliche eine Fürsorgepflicht.

0
kritiker111 23.07.2011, 22:51
@Eichbaum1963

ooops, stimmt, falscher Irrtum.....

Danke für die "Aufklärung" :-) Habe das mit dem "...Aufenhalt an öffentlichen Orten..." vewechselt.

0
Eichbaum1963 23.07.2011, 23:16
@kritiker111

Kommt vor.^^ Selbst manche Polizisten scheinen das Gesetz nicht wirklich richtig zu kennen, so setzt sich der Rechtsirrtum durch alle Gesellschaften fort. ;)

0
kritiker111 23.07.2011, 23:44
@Eichbaum1963

@Eichbaum

allerdings kann es für die Eltern Probleme geben, wenn die "Kleinen" bis spät in der Nacht herum rennen und dabei evtl. noch Straftaten begehen. Dann kann es auf einmal eine Verletzung der Aufsichtspflicht sein.

0
Eichbaum1963 24.07.2011, 00:00
@kritiker111

Natürlich! Da hast du vollkommen recht. Für Schäden haften übrigens die "lieben Kleinen" dann u. U. ihr ganzes Leben lang. ;)

Wenn z. B. ein 12/13-jähriger ständig nachts um 2 Uhr aufgesammelt wird, besteht u. U. der Verdacht der Verwahrlosung - dann kommt auch mal das Jugendamt zu Besuch.

Denn Verwahrlosung kommt leider in zu vielen Famlien vor, und NEIN, ich komme hier nicht mit dem Klischee der "Hartz IV Familie" (uuuh wasn Unwort...)! Denn m. E. gibt es bei den meisten "Hartz IV Familien" schon sehr geordnete Verhältnisse!

Das Problem der Verwahrlosung gib es quer durch alle Gesellschaftsschichten! Gerade die "gehobene Klasse" merkt oft nicht, welche Probleme ihre Kids haben...

0

Deine Eltern nicht, aber das Gesetz verbietet es Deinen Eltern. Wenn Dich die Polizei aufgabelt werden Deine Eltern bestraft.

Eichbaum1963 23.07.2011, 21:54

Zeig mir mal das Gesetz.^^ Im JuSchG wirste nix finden: http://www.gesetze-im-internet.de/juschg/index.html

0
ignis081 23.07.2011, 22:38
@Eichbaum1963

Ich habe täglich damit zu tun, wer wann wie lange raus darf! Auch die Polizei bestätigt es immer wieder wenn sie mit einem unserer Ausreisser vor der Tür stehen der noch keine 16 ist!

0
Eichbaum1963 23.07.2011, 23:45
@ignis081

Tja, Ausreißer ist ja auch was anderes. Der hat ja auch nicht die Erlaubnis der Personensorgeberechtigten so lange weg zu bleiben.

Und so wissen auch die Beamten nicht, ob das Kind / der Jugendliche die Erlaubnis hat, so lange weg zu bleiben. Eure Ausreißer kennt sie aber sicherlich schon. ;)

Denn die Erlaubnis geben schließlich die Personensorgeberechtigten. Aber auch die Beamten haben eine gewisse Fürsorgepflicht und bringen sehr spätflanierende Kids und Teens halt mal gern nach Hause. ;) Bleibt in der Regel aber ohne Folgen, es sei denn, ein 12/13-jähriger wird öfters nachts um 2 Uhr in freier Wildnis aufgegriffen. Da liegt der Verdacht der Verwahrlosung nahe.

Aber guck mal hier und seziere vor allem Absatz 2: http://www.gesetze-im-internet.de/juschg/__5.html

Da dürfen bei demenstprechenden Veranstaltungen sogar Kinder (die unter 14!) bis 22 Uhr bleiben (U 16 sogar bis 24 Uhr) - wie soll es also für die eine zeitliche Einschränkung geben, WANN sie zuhause sein müssen?

Wenn die Polizisten daran glauben, es gäbe eine zeitliche Einschränkung per Gesetz, unterliegen auch sie einem Rechtsirrtum der sich aber quer durch alle Gesellschaften (scheinbar per Gerücht) verbreitet. Ist aber auch verständlich, denn bei dem, was sie alles wissen müssen. Aber keiner kann sich halt alle Gesetze im Kopf merken! Auch Polizisten nicht.

0
ignis081 24.07.2011, 12:14
@Eichbaum1963

Eine Veranstaltung ist auch was anderes, auch eine Gaststätte etc. Und woher soll die Polizei wissen ob der ausgerissen ist? Die erste Frage ist immer: "Hat er die Erlaubniss, wenn ja wo ist die Begleitperson?" Oder meinst Du die Jugendlichen sagen freiwillig, dass sie ausgerissen sind??

Gestetze brauchst Du mir aus dem INT nicht vorzulegen, wir bekamen eine Schulung durch unseren Anwalt, der uns das genau erklärt hat wie das geregelt ist.

Kinder unter 16 Jahren haben auf der Strase, in einer Bar etc. ohne Aufsichtspflicht nichts verloren, und wenn die Elter es den Kids erlauben werden diese auch belehrt.

Klar könen die Eltern ihrem Kind erlauben weg zu bleiben, aber nur wenn es in Begleitung Volljähriger ist wird nichts unternommen es seidenn es stellt was an.

Vllt. guckt man in einer Großstadt drüber weil da eh nicht alle aufgegriffen werden könen.

In diesem Absatz ist Jugendhilfe erwähnt^^ geauer durchlesen! das ist ene Veranstaltung FÜR die Jugedlichen!

0
Eichbaum1963 24.07.2011, 12:32
@ignis081

Kinder unter 16 Jahren haben auf der Strase, in einer Bar etc. ohne Aufsichtspflicht nichts verloren, und wenn die Elter es den Kids erlauben werden diese auch belehrt.

In Bars, etc. klar, da sind wir uns einig. Nicht aber auf der Straße, also im Freien. Logisch dass auch da kontrolliert werden muss, wenn eine 14-jährige Person da alleine rumgeistert. Feste Zeiten gibts da aber auch nicht.

Kurz gesagt: DAS mit der Straße und festen Zeiten glaube ich dir nicht, und wenn wäre es Willkür - der Staat im Staate - der Bürger wird heimlich entmündigt!

Da macht ihr mit dem Anwalt euch eigene Gesetze - Vorsicht, dass kann ja auch mal nach hinten losgehen. ;)

So wie sich das von mir zitierte liest, brauchen 14 - 15-jährige auch noch Tagsüber eine Aufsichtsperson?

0
Eichbaum1963 24.07.2011, 12:51
@ignis081

PS:

Bezüglich des "Absatzes": ich schrieb "bei demenstprechenden Veranstaltungen" was sich damit auch auf Veranstaltungen der Jugendhilfe berief. Und es darf auch da nicht mit zweierlei Maß gemessen werden, was die Uhrzeit des daheim sein müssens betrifft.

Kinder unter 16 Jahren

Im Übrigen solltest du nach einer Schulung dann doch auch wissen, dass der Begriff "Kinder" lt. JuSchG nur auf Personen unter 14 zutrifft und nicht auf 14-15-jährige. ;)

0
ignis081 24.07.2011, 16:23
@Eichbaum1963

ja, häng Dich an einzelnen Begriffen auf!

Ich sag nicht, dass Du mir glauben sollst ich sag ledeglich das, was ich weiß und was mir in meinem Job beigebracht wurde. Es sind nicht umsonst JUGENDLICHE unter 16 Jahren in der Jugendhilfe unter gebracht! Einige davon sind einfach von der Polizei mehrmals nach 22:00h von der Polizei aufgegriffen worden daraufhin wird das JA informiert (Verletzung der Aufsichtspflicht)

Wenn Du Dich nur auf die § berufst, dan solltest Du Dir diese auch von einem Juristen erklären lassen und nicht etwas behaupten was Du verstanden hast.

Mir ist das egal was Du glaubst oder nicht, ich mache meinen Job so wie ich es gelernt habe und so wie ich vom der Leitung instuirt worden bin. Was meinst Du wie oft ich Verhandlungen miterlebe wo der Satz vom Richter kommt: "Mit 15 hast Du nach 22:00h zuhause zu sein..." höre? wem Glaub ich wohl mehr? Dir, der das nur aus dem INT kennt?

lass einfach gut sein und mach was Du für richtig hälst, das mach ich auch!

0
Eichbaum1963 24.07.2011, 17:31
@ignis081

Werden die Gesetze inzwischen schon von Jugendämtern, Anwälten, Polizisten und sogar Richtern gemacht? ;) Obwohl es gbt ja auch das Zitat, dass vor Gericht oft nicht Recht gesprochen, sondern einem nur ein Urteil vor den Latz geknallt wird. :P (stammt sicher nicht von mir^^)

Ein Richter der sagt: "Mit 15 hast Du nach 22:00h zuhause zu sein...", möchte möglicherweise seine Klientel, die etwas ausgefressen haben (warum stehen sie wohl sonst vor Gericht?) nur etwas "einschüchtern" - denen könnte ein Richter u. U. auch auferlegen, wann diese zuhause zu sein haben.

Allgemein gesehen würde er sich sonst auf dünnem Eis bewegen - denn er hat keine Befugnisse, selber Gesetze zu erlassen was willkürlich gesetzte Zeiten, welche nirgendwo existieren, ja wären.

Also: Juristen könne keine Gesetze machen, allenfalls verbiegen. ;)

Ihr habt in der Jugendhilfe mehrere die nach 22 Uhr augegriffen wurden - ich denke, dass da noch mehr vorlag als nur das Unterwegs sein.

Mir ist klar, dass die meisten Mitarbeiter der Jugendämter trotz Personalmangel einen guten Job machen und oft ist es eine Gratwanderung - aber Mensch bleiben ist oberste Pflicht.

Im Übrigen sind wir uns ja wohl auch einig, dass wir als Eltern, unter 16-jährige Jugendliche nicht länger wie 22:15 Uhr draußen lassen würden - wenn am nächsten Tag Schule ist sogar noch kürzer. ;)

0
ignis081 24.07.2011, 19:49
@Eichbaum1963

<<ich arbeite nicht beim Jugendamt... den Rest lass ich mal so stehen, es dreht sich nur im Kreis!

UND

Nein, ich als "Eltern" würde mein Kind auch nicht mit 16 bis 22:00h draussen lungern lassen wenn am nächsten Tag Schule ist! Ab 16 vllt. am Wochenende...

0
Eichbaum1963 24.07.2011, 20:27
@ignis081

Sagte ich doch, wenn Schule ist, dann auf keinen Fall solange. ;)

Aber hast recht, lassen wir alles mal so im Raum stehen, bevor wir uns hier "verdiskutieren".^^

Aber ein muss ich noch loswerden: du gibst sonst gute Antworten hier bei GF. ;)

Wünsche dir viel Erfolg und alles Gute.

0

Das dürfen sie. Du bist keine 18 Jahre. Solange haben sie das Wort und sind für Dich verantwortlich.

Deine Eltern sind für dich verantwortlich. Sie können dir das natürlich verbieten (was ich auch gut finde). Du schreibst von anzeigen....sorry aber du bist respektlos und undankbar deinen Eltern gegenüber.

Du bist 13 Jahre immer noch grün hinter den Ohren, meinst aber deine Eltern anzeigen zu können.......................................................

arnederzwerg 23.07.2011, 21:26

NATÜRLICH WÜRDE ICH SIE NICHT ANZEIGEN. Nur das sagen damit sie das machen.

0
stechmoul 23.07.2011, 21:36
@arnederzwerg

Wenn Du so etwas tust, könnte es die Beziehung zwischen Dir und Deinen Eltern sehr belasten. Aus "einfach nur sagen", um sein Ziel zu erreichen wird oftmals später etwas hässliches anderes.

0

Deine Eltern anzeigen? Na dann viel Spaß. Was erlaubst du dir eigentlich?

Natürlich dürfen sie dir das verbieten!

das ist nicht gesetzlich geregelt.

deine eltern dürfen das festlegen

ignis081 23.07.2011, 21:17

klar ist das gesetzlich geregelt!!

0
dolga 23.07.2011, 21:24
@ignis081

dann zeige mir das gesetz!

(du wirst vergeblich suchen)

0

Naklar, solange du nicht Volljährig bist besitzen sie nämlich das Aufenthaltsortbestimmungsrecht. Leider :(

du bist keine 18, deine eltern dürfen alles verbieten.

TheBane 23.07.2011, 21:17

Nein, sie dürfen nicht verbieten: -zu atmen -zu essen -zu trinken -zu schlafen -zu träumen -in die Schule zu gehen

0
isyasa 23.07.2011, 21:19
@TheBane

TheBane...dein Kommentar ist so was von kindisch................

0

Klar.Du bist erst 13 (fast 14) wenn dir was passiert es laufen abends genügend assis draußen rum...

Sie dürfen es Dir verbieten...und zwar, bis Du 18 bist:-)!

Was möchtest Du wissen?