Dürfen mir meine Eltern die Ausbildung verbieten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich wollte schon immer Medizinische Fachangestellte werden. Meine Eltern wollten Verkäuferin. Ich habe erst die ungewollte gezwungene(durch Arbeitsamt) auserbetriebliche Ausbildung gemacht und jetzt mach ich was ich will und zu mir passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Berufskraftfahrer brauchst du ja erst mal den Führerschein. Damit bist du dann, wie ich annehmen darf, nicht mehr minderjärig. Dann können sie's dir nicht verbieten. Ein "Lebenstraum" ist ja wohl weitaus mehr als nur "eine fixe Idee" und für mich hätte der Beruf als LKW-Fahrer vor allem im Fernverkehr ein hauch von Romantik und Abenteuer. Ich kann dein Berufswunsch also durchaus verstehen und ich würde ihn dir auch nicht ausreden wollen. Mich würden mal die Gründe deiner Eltern interessieren, warum sie nicht wollen, dass du diesen Beruf ausübst. Ich würde deine Eltern mal beobachten wenn sie vom Einkaufen kommen. Dann würde ich sagen: "Wow, tolle Sachen die du da eingekauft hast!!!! Wo warst du denn?" Kurz die Antwort abwaren und dann: "Ist ja der absolute Wahnsinn, was die da alles haben!!!! Ich frag mich, wie die ganzen Sachen in den Laden gekommen sind, nur damit du sie dort kaufen konntest" "Von alleine werden sie wohl nicht hinspaziert sein - wird wohl ein LKW gewesen sein - ist es denn nicht gut, dass es LKW-Fahrer gibt?" Dann wäre ich auf die Reaktion gespannt......

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biedl
30.08.2016, 19:28

einen Hauch von*

deinen Berufswunsch*

(...)beobachten, wenn (...)*

abwarten*

0

Also ich sage jetzt einfach mal, dass sie dir das nicht verbieten dürfen.

Verstehe sowieso nicht Eltern, die sowas ihrem Kind verbieten. Wünsche dir viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie können dich beraten und dich dahingehend manipulieren, dass du es doch nicht mehr möchtest.

Aber schlussendlich ist das deine eigene Entscheidung.

Wobei ich der Meinung bin, dass man als Minderjähriger noch die Unterschrift von mindestens einem Erziehungsberechtigten auf dem Ausbildungsvertrag braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das dürfen sie nicht.

Es ist DEIN Leben und DU musst mit dem Beruf glücklich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du U18 bist müssen Sie ja unterschreiben. ..also ja sie dürfen es verbieten. Mir wurde anfangs noch ch verboten zur Bundeswehr zu gehen. Nach einer heftigen Diskussion durfte ich dann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dürfen sie dir nicht verbieten und spätestens wenn du 18 bist haben die dir nix nehr zu sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wot252525
30.08.2016, 00:24

aber dann müssen sie ihn auch nicht mehr beherbergen.

0
Kommentar von eikethenumber1
30.08.2016, 00:26

Aber er bekommt das ausbildungsgehalt dann kindergeld bis zum 21lebensjahr vom staat und unterhalt der eltern genug für eine eigene Wohnung und lebensfinazierung

0

Es ist unwichtig, was deine Eltern dürfen. Es zählt nur, was sie können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?