Dürfen mir Kunden Bilder senden? (WhatsApp, Datenschutz)?

5 Antworten

WhatsApp geschäftlich zu nutzen ist ein Verstoß gegen geltendes Datenschutzrecht. Es müsste ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen werden. Dies wird WhatsApp mit Sicherheit nicht unterstützen, da in den AGB eine geschäftliche Nutzung ausgeschlossen wird.

Zudem müsste von jedem gespeicherten Kontakt eine Einverständniserklärung vorliegen. Man könnte natürlich diese Chats ohne diese ins Adressbuch zu übernehmen nutzen. Dann fehlt aber immer noch der Vertrag zur Auftragsverarbeitung. Ohne diesen ist die Datenübermittlung an externe Diensteanbieter verboten.

du weißt aber schon, dass die nachrichten ende zu ende verschlüsselt sind und zu keiner zeit auf einem whatsapp/facebook server liegen?

daher benötigt man keinen auftragverarbeitungsvertrag mit whatsapp/facebook.

dann müsstest du demnächst ja auch einen mit microsoft abschließen, wenn du geschäftlichen emailverkehr über outlook abwickelst.

Wenn ich auf meiner homepage/werbung oder wo immer meine whatsapp kontaktdaten angebe; bin als gewerbetreibender wohl schonmal damit einverstanden; dass meine handynummer zum zwecke der kontaktaufnahme bei whatsapp verifiziert wird. (adressbuch des kunden wird hochgeladen um als antwort den whatsapp kontakt zu bekommen).

wenn der kunde von sich aus dann seine rufnummer und fotos übermittelt ist das soweit auch okay.

bei den fotos gilt natürlich nach wie vor urheberrecht. heißt man darf die fotos ohne zustimmung des urhebers nicht weiterverwenden (für eine verkaufsanzeige, etc)

0

Auch zwischen Microsoft muss ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen werden, zumindest im Fall von Office365. Andernfalls mit jedem Provider wie z.B. 1&1 oder Strato, auch jedem Webhostinganbieter der genutzt wird.

Weiter Informationen können dem Tätigkeitsbericht 2015/2016 unter 22.1 der bayrischen Datenschutzaufsicht entnommen werden.

Oder hier: https://www.stern.de/digital/smartphones/dsgvo--warum-sie-whatsapp-bald-nicht-mehr-im-job-benutzen-duerfen-7988916.html

Man kann natürlich auch eine Suchmaschine bemühen. Keywords: WhatsApp DSGVO

Übrigens bin ich beruflich Datenschutzbeauftragter, dies ist für mich tägliche Praxis.

Die Kommunikation findet immer über WhatsApp-Server statt, Verschlüsselung hin oder her, die Zertifikate kommen von WhatsApp. Sicher können die bei Wartungsarbeiten auch auf personenbezogene Daten zugreifen. Daher Auftragsverarbeitung!

0

wegen ws btte sollte man dich abmahnen?

Es sind doch hier wohl Bilder,die die Kunden selbst gemacht haben. Abmahnen kann nur der Rechteinhaber, aber der müsste sich dann SELBER abmahnen, weil der Empfänger enes Bildes nicht dafür belangbar ist.

Was das mit den Kontaktdaten zu hat, enztieht sich meinem Verständnis.

Dann dürfte kein Verkaufsportal wie ebay-Kleinanzeigen Bilder veröffentlichen, da der potentielle Käuferden Verkäufer den nicht in den Kontaktdaten hat.

Ja, dürfen Sie, wenn sie dich vorher kontaktiert haben und dich gefragt haben, ob sie dich per Whatsapp kontaktieren dürfen.

Wichtig ist, sie müssen die Bilder selber gemacht haben und du darfst sie nicht ungefragt weitergeben.

Was möchtest Du wissen?