Dürfen mich meine Eltern zwingen in die Schule zu gehen, obwohl ich nicht mehr schulpflichtig bin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Danipoll,

Deine Mutter hat in dem Satz sogut wie Recht, wer feiern gehen kann, kann auch zur Schule, den Spruch habe ich auch schon öfters von meiner Mutter gehört: "Wer saufen kann, kann auch arbeiten." , kommt auf das selbe hinaus oder?

Nun ich denke nicht, dass deine Mutter nur eine Gelegenheit gesucht hatte dich anzuschreien, glaubst du nicht auch, dass deine Mutter nicht dennoch das beste für dich möchte? Du möchtest doch später auch sagen können: "Mensch ich hab was erreicht." , auch wenn du deine "Schulpflicht" abgeschlossen hast, wird die Schule dir doch sicherlich nicht schaden oder? Und umsonst ist es auch nicht, man kann sein Wissen immer noch erweitern und ausbauen. Das ist der Vorteil, der klar auf der Hand liegt.

Versuche dich gar nicht so mit den anderen zu Vergleichen, mache dein eigenes Ding. Für die Zukunft solltest du dir vielleicht mal überlegen, ob dir das nicht doch gut tut? Vielleicht kommt die Energie ja irgendwann zurück. Ich glaube es wäre besser für euch beiden, wenn ihr ruhig damit umgeht und nett spricht, falls es noch mal dazu kommen sollte.

Bist du über 18 Jahre, dann brauchst du nicht mehr zur Schule gehen. Bist du unter 18 Jahre, solltest du auf deine Mutter hören, wirklich, damit lebst du viel entspannter. Du musst wählen :) aber ich sage dir alles zahlt sich irgendwann aus.

Liebe Grüße Spiesser05

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Dani, 

es liegt in Deinem eigenen Interesse, einen vernünftigen Abschluss zu machen, auf dem Du aufbauen kannst.

Das Datum des Schulballs war unglücklich gewählt, eine Veranstaltung am Freitag oder Samstag wäre sicher besser gewesen.

Trotzdem entbindet Dich diese Ball nicht von der Schulpflicht am darauf folgenden Tag. Schließlich warst Du nicht gezwungen, bis zum Ende zu bleiben, wenn Du weißt, daß Du am nächsten Tag früh raus mußt.

Wenn andere fernbleiben, ist das kein Argument, Dich ebenso falsch zu verhalten. Es gibt keine Gleichheit im Unrecht.

Die nächsten zwei Schultage wirst Du auch überstehen, und am Wochenende kannst Du Dich ausruhen.

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo D.,

so lange Du nicht volljährig bist dürfen Deine Eltern bestimmen. 

Du hast Dich freiwillig entschieden weiter in die Schule zu gehen. Hast dann aber auch eine Verpflichtung dich an die Regeln zu halten.

Ich gehe z.B. freiwillig arbeiten, kann aber nicht meinem Arbeitgeber sagen "Ich hab gestern so lange gefeiert, ich komme heute nicht."

So wie der Arbeitgeber mit meiner Arbeitskraft plant, so plant auch die Schulle mit der Anwesenheit der Schüler.

Es wundert mich allerdings sehr, dass die Feier vor einen normalen Schultag gelegt wurde und es wundert mich sehr, dass auch Professoren (?) am nächsten Tag nicht kamen. Ich hoffe sie haben sich formal krank gemeldet. 

Als Arbeitnehmer habe ich mich darum zu kümmern, dass ich arbeiten kann. Wenn ich nicht arbeiten kann muss ich mich krank melden.

Als Schüler hast Du Dich darum zu kümmern, dass Du zur Schule gehen kannst. Wenn Du nicht kannst musst Du Dich krank melden. Ob extreme Müdigkeit Krankheit ist ist fraglich.

Ich nehme an Deine Mutter will, dass Du das verstehst und die Folgen für Dein langes Feiern fühlst.

Außerdem nehme ich an, dass Deine Mutter nicht einverstanden war, dass Du so lange aus warst.

Und auch dafür das Du wohl heute nachmittag zu lange geschlafen hast trägst Du selbst die Verantwortung.

Herzlich Willkommen am Übergang zum Erwachsensein ;)

LG und gute Nacht!

Hourriyah

PS.: Respekt an Deine Mutter!

PPS.: In meiner Schulzeit waren die Parties und Bälle bis maximal 1:00 Uhr. Da war man dann um 2 im Bett und konnte am nächsen Tag trotzdem einigermaßen fit sein. Laut Jugendschutzgesetz (Dtl.) dürfen minderjährige nur bis 24:00 Uhr feiern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Bundesländer haben zwölf Jahre Schulpflicht. Abgesehen davon können deine Eltern bestimmen, was du zu tun hast, wenn du noch nicht volljährig bist. Besser wäre es natürlich, ihr könntet einvernehmlich überlegen, welcher Weg für dich und deine Zukunft im Moment möglich und sinnvoll wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Danipoll
01.02.2017, 23:12

Ich komme aus österreich, dort gelten 9 Jahre Schulpflicht in jedem Bundesland.

0

Hallo,

bis du 18 Jahre alt bist, ist es deine Pflicht zur Schule zu gehen. Darauf müssen deine Eltern bestehen.

Ich kenne deine Eltern nicht, kann mir aber vorstellen, dass sie dir eine Lektion erteilen wollten. Wenn du unter der Woche lange feiern willst, musst du eben am nächsten Morgen müde zu Schule gehen. Wahrscheinlich wollten sie verhindern, dass das sonst zur Gewohnheit für dich wird (heute feiern, morgen schulfrei).

Man kann sicherlich mal ein Auge zudrücken. Ich denke den einen oder anderen Tag mal zuhause zu bleiben, sie jedem gegönnt ;-) Rein rechtlich sind deine Eltern jedoch auf der sicheren Seite.

Nimm es ihnen nicht so übel. Zieh die Woche noch durch und schlaf dich am Wochenende aus.

Alles Gute
Skimo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuguldur
01.02.2017, 22:24

Ich glaube Schulpflicht besteht nur bis 16

0

Sehr geehrte/r Fragensteller/in,

ich verfasse diese Antwort, um Ihnen bestmöglich helfen zu können.

Erst einmal sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie sich für den Weg zur Schule entschieden haben, obwohl die Schulpflicht grundsätzlich schon vorbei gewesen wäre. Ob Sie diese Entscheidung aus eigenem Willen heraus gefällt haben, kann ich nicht beurteilen.

Um weiter auf Ihre Frage einzugehen, möchte ich Ihnen aber sagen, dass Sie grundsätzlich keine Anwesenheitspflicht zu erfüllen haben. Alles was Sie dort tun, tun Sie für sich selbst. Sie werden irgendwann eine Arbeit annehmen (müssen) und sich somit auch für Feiern, oder Arbeiten entscheiden. Das eine kostet Geld, das andere bringt Geld. Geld braucht man zum Leben, aber was erzähle ich Ihnen das?

Ihrer Mutter gebe ich bedingt Recht. Wenn Sie feiern gehen, dann sollten Sie sich auch tatsächlich noch in der Lage fühlen, die Schule zu besuchen, auch wenn Sie das strenggenommen nicht müssen.

Zuletzt möchte ich anmerken, dass es Ihre Mutter mit Ihnen aller Voraussicht nach, nur gut meint. Was aber wichtig ist: Sie sind wohl in einem fortgeschrittenen Alter, in dem man seine Entscheidungen selbst treffen muss, auch wenn diese das Leben bestimmen, und somit müssen Sie nicht auf Ihre Mutter hören, wenn Sie das nicht möchten und müssen selbst einschätzen, was Sie können und was nicht.

Das war mal eine Antwort mit Fakten, die Entscheidung liegt dennoch allein bei Ihnen und Sie müssen wissen, was Sie wollen. Der Herr Spiesser05 hatte offenbar etwas den Sinn verfehlt.

Mit freundlichen Grüßen

Blockfit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?