Dürfen meine Pflegeeltern, meine Hilfslosenentschädigung beziehen, nur weil Sie (immer) für mich da sind?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Schweiz kenne ich mich nicht wirklich aus.

Aber zum einen sind es ja nur deine Pflegeeltern und die bekommen in der Regel Geld für die Betreuung. Aber auch Eltern haben Unkosten, wenn sie ihre Kinder rund um die Uhr betreuen müssen. Sie können dann ja nicht arbeiten und die Familie muss dann auch von irgendwas leben.

Die Wohnung muss ja bezahlt werden, Lebensmittel und Kleidung gekauft und vieles mehr, das muss ja bezahlt werden von irgendwas.

Daher gehen irgendwelche Sozialleistungen wegen Betreuungsnotwendigkeit oder Behinderung immer an die betreuenden Personen und nicht an die zu betreuenden Personen, denn die zahlen ja auch nichts, da die Betreuer sich um alles kümmern.

Oder zahlst du Miete, Essen, Kleidung und alles weitere selbst?

Vielleicht solltest du alles, was deine Pflegeleltern für dich tun, nicht immer als selbstverständlich nehmen, sondern auch würdigen, was sie für dich tun und welche Opfer sie für dich bringen müssen.

Immer für jemanden da sein zu müssen bedeutet sehr viel Aufopferung und raubt Menschen oft die letzten Kräfte mit der Zeit. Jeder Mensch braucht auch Raum und Zeit für sich selbst. Auch wenn deine Eltern sich dafür entschieden haben, es tun zu wollen, etwas Dankbarkeit ist sicher angebracht.

Sollten sie sich hingegen nicht entsprechend um dich kümmern, dann kannst du dich sicher an die Pflegestelle wenden und dann kümmern die sich darum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hilflosenentschädigung bekommt man in der Schweiz und diese Gesetze kenne ich leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn eine Hilfslosenentschädigung? Vielleicht kann ich dann mehr sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maettu
27.03.2016, 20:10

Wenn du z.B. im Rollstuhl bis, und wohnst alleine: Dann kannst du mit dem Geld eine Putzfrau bezahlen. Das Geld wird dir vom Staat ausgezahlt. Ist in der Schweiz.



0
Kommentar von Schaco
27.03.2016, 20:15

Ok. Zur Schweiz kann ich da leider nichts sagen. könnte mir aber vorstellen, dass das rechtens ist, dass das Geld an die Pflegeeltern geht - die kümmern sich ja dann um alles (sollten sie zumindest!)

0

Was möchtest Du wissen?