Dürfen meine Nebelscheinwerfer an einem neueren Auto gelb leuchten oder müssen sie weiß sein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Aus der StVZO:

Im Verfahren auf Erteilung der Betriebserlaubnis werden Genehmigungen und Prüfzeichen anerkannt, die ein ausländischer Staat für Ausrüstungsgegenstände oder Fahrzeugteile oder in bezug auf solche Gegenstände oder Teile für bestimmte Fahrzeugtypen unter Beachtung der mit der Bundesrepublik Deutschland vereinbarten Bedingungen erteilt hat. Dasselbe gilt für Genehmigungen und Prüfzeichen, die das Kraftfahrt-Bundesamt für solche Gegenstände oder Teile oder in bezug auf diese für bestimmte Fahrzeugtypen erteilt, wenn das Genehmigungsverfahren unter Beachtung der von der Bundesrepublik Deutschland mit ausländischen Staaten vereinbarten Bedingungen durchgerührt worden ist.

Mit anderen Worten: wenn eine gelbe Lampe in Frankreich offiziell zugelassen ist, dann müsste auch der Sheriff in Deutschland das akzeptieren.

Übrigens waren in Frankreich ja nicht nur die Nebel- sondern ebenso die Hauptscheinwerfer mit gelben Birnen bestückt.

Hier mal grundsätzlich etwas zu gelbem vs. weissem Licht: Weisses Licht ist mehrfarbig wogegen gelbes Licht einwellig und einfarbig ist, was zu besserer Sicht bei Nebel und anderen Wettereinflüssen führt weil es diese besser durchdringt. Das ist einfach physikalisch so. Natürlich kann man gelbes Licht installieren. Einfach zum TÜV und fragen wie!

Gelbes Licht soll die Konturen verstärken. Man nimmt zum Beispiel beim Skifahren auch gelbe Gläser in der Sonnen-/Skibrille.

Quelle: http://www.swissmotor.ch/artikel/151_199/0186.htm

"Franzosen sind nicht blöd Das Phänomen (viel weissblaues Licht = schlechte Sicht bei nasser Fahrbahn - scheinbar wenig, jedoch gelblichgrünes Licht = exzellente Sicht bei jedem Strassenzustand) findet die Erklärung in der Wahrnehmung des menschlichen Auges. Was wir beim Blick auf die Strasse sehen, ist nicht das Licht, sondern vielmehr die Reflektion des Lichts. Bei der Schwarzweissfotografie greift der Profi zum Grüngelb-Filter, um verschwommene oder nur knapp sichtbare Konturen hervorzuheben. Dasselbe geschieht mit dem Gelbgrün-Anteil besagter Leuchte. Nicht von ungefähr war in Frankreich während vielen Jahrzehnten gelbes Licht an Autos und Motorrädern gesetzlich vorgeschrieben…. Dass grellweisses Licht Nebeltröpfchen und Schneekristalle aufleuchten lässt, ist nämlich allseits bekannt."

Hallo! Wie schon geschrieben, sind in D gelbe Nebelleuchten erlaubt. Auch die Hauptscheinwerfer dürfen mit gelblich leuchtenden Glühlampen ausgestattet sein. Die französischen Scheinwerfer mit den gelben Reflektoren gab es dort nur bei Modellen, die bis ca. 1984-85 erstmalig zugelassen wurden. Danach wurde die Gesetzgebung wohl EU-mßig harmonisiert. Für das Nachrüsten kann man ruhig mal beim Hersteller anfragen, ob es so etwas noch gibt. Manche Modelle erhielten auch eine pragmatische Lösung. Für Mercedes /8 Modelle wurden zB gelbe Streuscheiben in Form eines Rechteckes verwendet, die man in die Standardschweinwerfer einsetzen konnte.

Ich bin mir nicht sicher, ob die wirklich verboten sind. Es gibt viele Birnen mit 'Farbton', die definitiv erlaubt sind. Hella bietet auch 'Gelbe' Lampen an. In Frankreich sind sie Gang und Gebe. Sie sollen bei schlechtem Wetter den Kontrast zur Straße und Objekten erhöhen. Am besten mal beim TÜV nachfragen.

Gelbe Nebelscheinwerfer, ich benutze gelbe Nebelschw. als Taglicht, weil gelbes Licht weiches Licht ist und zum Sonnen-Licht einen Kontrast darstellt.Ich möchte gesehen werden,doch weißes Licht taugt am Tag nicht. i Dioden-Leuchten sind der größte Mist, der je erfunden wurde,ekelig,grell am falschen Platz,Taglicht gehört im dunklen Bereich unten im Stoßfänger angebracht. Wer wann auch immer mit Fahrlicht und Nebelscheinwerfer fährt ist dumm,am Tag sind diese überflüssig,bei Nacht sind diese Selbst blender, vor dem Fahrzeug ein heller Fleck davor Dunkelheit.Sind auch als Umweltverschmutzung zu bezeichnen,weil Kraftstoff unnütz verbraucht wird.
Da ist noch etwas was mich stört,wenn mit Licht gefahren wird,dann wäre es angebracht,dass wenn angehalten wird,dass man auf Standlicht schaltet,dann weiß mein Gegenüber,dass mein Fahrzeug hält.Oder man hält auf einem Parkplatz nicht hinter einem andern Fahrzeug mit großem Licht.Es genügt,wenn der Vordermann hört,dass er schnarcht er muss es nicht auch noch sehen!!! Den Lieferfahrern möchte ich sagen,innerhalb geschlossener Orte kann man am Tag auch ohne Licht ausliefern.

Grüße, 1-Oldtimer

Ja, Nebelscheinwerfer dürfen weiss oder hellgelb strahlen; siehe § 52 Satz 1 der StVZO ( Straßenverkehrszulassungsordnung ). Warum die Dinger aus der Mode gekommen sind ? Keine Ahnung, meine sind jedenfalls gelb, allein schon wegen der geringeren Eigenblendung....

Sie sind laut StVZO verboten, da nur weißes Licht zur Fahrbahnbeleuchtung erlaubt ist, es sei denn, du hast im Fahrzeugschein eine Sondergenehmigung eingetragen. Zudem kann ich mir nicht vorstellen, das gelbes Licht eine besser Lichtausbeute hat als weißes.

Was möchtest Du wissen?