Dürfen meine eltern mein geld wegsperren

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja sie dürfen es. Bevor du volljährig bist hast du keinerlei Besitz, alles gehört quasi deinen Eltern, sie können es verwalten, ausgeben verschenken...das ist natürlich sehr fies, aber so ist das geltende Recht. Ich halte es allerdings für keine gute Idee einem Kind/Jugendlichen sein Geld wegzunehmen, das ist kein feiner Zug von deinen Eltern. Ich würde so etwas bei meinen Kindern nie tun. Moralisch sehr verwerflich! Es ist ein krasser Rückschritt.

Wenn es sich um hohe Summen handelt, mit denen du nicht verantwortlich umgehen könntest (!) dürfen sie das bis du 18 bist, dann kannst du frei über deinen Besitz bestimmen...

An applehater sie wollen es ja nicht anlegen sondern wegsperren so das ich nicht mehr drankomme zudem habe ich das Taschengeld nicht von Ihnen sondern von meinem Opa

Dürfen meine Eltern mein Auto wegsperren?

Moin Leute,

Folgendes...ich bin derzeit krankgeschrieben von Arbeit und meine Mutter meinte mein Auto im Garten einzuschließen (Ich bin 18, ich hab mir mein Auto zusammengespart und die Versicherung läuft über mich). Nun wollte ich fragen ob das alles rechtens ist, was sie da macht.

...zur Frage

Dürfen Eltern den Kindern Sachen weg nehmen?

Wenn man jetzt z.B. Monate lang Zeitung austrägt um sich ein Handy, PC, Playstation oder was auch immer kauft dürfen die Eltern das einem wegnehmen? weil die Noten in der Schule sche*ße sind oder als Strafe? Dürfen die dein Eigentum auch ganz wegnehmen und nicht zurück geben oder sogar verkaufen und das Geld behalten?

ist jetzt nur ne Theoretische frage meine Eltern lassen mich zum glück zocken wie viel ich will aber mich Interessiert es halt in wie fern die das dürfen oder nicht dürfen...

...zur Frage

Taschengeld wie viel geld sollte ich bekommen?

Wie viel taschengeld sollte ich mit 15 kriegen? Eltern sind normalverdiener.

...zur Frage

Dürfen meine Eltern einfach so über mein Konfirmationsgeld bestimmen?

Hallo Liebe Community,

ich (14 Jahre alt ) hatte im Frühjahr Konfirmation. Ich habe wie das eben so ist mehr oder weniger viel Geld bekommen. Nun habe ich schon seit mehreren Monaten den Wunsch mir ein neues Handy zu kaufen und meine Eltern sehen dies auch ein. Der einzige Haken ist, dass sie der Meinung sind, dass ich mein Taschengeld sparen soll. Weil mir das aber zu lange dauert und ich wirklich dringend ein neuen Handy benötige, (Nicht nur weil ich in einem Alter bin in dem für viele das Smartphone der beste Freund ist, sondern weil ich ebenfalls ein Handy brauche um meine Eltern in dringenden Fällen zu kontaktieren und mein altes bereits ein Fall für die Tonne ist), wollte ich mein Konfirmationsgeld dafür benutzen. Meine Eltern sind der Meinung dass ich mein Geld nicht benutzen DARF, wenn sie es nicht wollen und sie wollen es nicht. Sie meinen, ich solle mein Geld für den Führerschein sparen. Ich würde ja nicht die komplette Summe ausgeben sondern "nur " etwa 100 Euro, da ich den Rest schon gespart habe und so würde immernoch Geld für den Führerschein übrig bleiben.

Kommen wir jetzt zur eigentlichen Frage :), dürfen meine Eltern einfach so über MEIN Geld bestimmen?

Ich freue mich schon auf HILFREICHE Antworten.

...zur Frage

Dürfen mich meine Eltern zur Konfirmation zwingen?

Hallo, ich, 13 Jahre werde von meinen Eltern zur Konfirmation gezwungen! Aber meine Frage ist ja, ob sie das überhaupt dürfen, denn ich, denn ich werde in ein paar Tagen 14 und ich glaube mal gehört zu haben, dass man dann seinen Glauben frei wählen darf. Ich bin wirklich ein Familien- und Geburtstagsfeierhasser und die Geschenke zur Konfi sind mir SCHEISS EGAL! (Ich wurde auch schon zum Geburtstagfeiern gezwungen :-()

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?