Dürfen meine Betreuer das?

3 Antworten

Wenn die Betreuerin für dich verantwortlich ist darf sie dir alles verbieten was sie möchte solang sie die nichts lebenswichtiges nimmt.

Blutabnahme ist in gewissermaßen Lebenswichtig und ohne meine Tropfen kann ich das nicht.

0
@Clichy

"ohne meine Tropfen kann ich das nicht."

wenn du das nicht von einem Arzt bestätigt bekommst dass du ohne das nicht leben kannst wirst du nichts dagegen tun können. Und du musst ja kaum jede Woche zum Blutabnehmen

1
@Kirschkerze

Ich zerbreche mir gerade den Kopf...

Wo um Himmels Willen ist der Unterschied zwischen einer Piercingnadel und einer Injektionsnadel???

0
@kugel

Hat sie doch gesagt. Die damit assoziierten Erfahrungen.

0
@PWolff

Ich find ja persönlich auch dass ein extremer Unterschied ist ob mir Blut abgenommen wird oder ein Loch in den Körper gestanzt wird. Letzeres find ich auch angenehmer. Ist mit "zack" vorbei und die müssen mir nix abfinden und erstmal was finden wo sie was rauskriegen

0
@Kirschkerze

Naja...

Es macht keinerlei Unterschied zu welchem Zweck mir eine Nadel in den Körper gestochen wird!

1

Zu 1.

Ja. Es geht nur um einen Besuch des Freundes. Da du nicht auf den "Stuhl+ wolltest, ist das Verbot eine rein erzieherische Maßnahme

Zu 2.

Wenn du Piercings (und Tattoo) ohne jegliche Betäubungs- und Beruhigungsmittel aus freien Stücken über dich ergehen lässt, ist hier auch keine Grundlage gegeben, bei einer Blutabnahme Beruhigungsmittel zur Verfügung zu stellen.

du bist minderjährig,denke dran.

Was möchtest Du wissen?