Dürfen meine Arbeitgeber mich nach Hause schicken, wenn sie glauben, dass ich krank bin?

7 Antworten

Ja, der Arbeitgeber darf heimschicken, das muss er sogar, wenn Leute offensichtlich nicht arbeitsfähig sind. Wer krankgeschrieben ist, erholt sich auch schneller und ist somit wieder schneller arbeitsfähig. Zudem geht es um den Schutz der Kinder, für den eine Kita zu sorgen hat. Kinder stecken sich zudem schneller an als Erwachsene, weil ihr Immunsystem mit vielen Erregern noch keinen Kontakt hatte und somit noch keine Antikörper bilden konnte. Es ist die Pflicht einer Kita, die Kinder zu schützen.

Da du mit Kinder zusammen bist könnte es eher vorkommen, dass man kranke Leute nach Hause schickt. Du wärst auch nicht begeistert als Mutter wenn dein Kind krank wird durch die Kitamitarbeiter. Musst es mal von der Seite aus betrachten.

Als ich in der Kita gearbeitet habe, haben wir des öffterens kranke Kinder nach Hause geschickt. Es ging darum, das die anderen Kinder und das Personal nicht angesteckt werden. Den sonst geht die Krankheit im Kreis umher und nimmt kein Ende. Die Eltern von den gesunden Kinder sind dann auch nicht begeistert wenn die Kita ausfällt infolge Personalmangel.

Klar dürfen sie das. Gerade im Kindergarten wo der körperkontakt groß ist.

Mein man hat auch schon Leute nach Hause geschickt.

Mein Sohn ist krank zur Arbeit und zusammen geklappt. Das hilft dem Arbeitgeber nicht weiter,

mit Fieber solltest du zu Hause bleiben. Nicht nur weil du jemanden anstecken könntest, sondern du bist auch viel anfälliger

Nach Lungenentzündung erneuten Rückfall und verlängerte Krankschreibung. Kann der Arbeitgeber ein spezielles Attest anfordern?

Ich war letzte Woche von an einer Lungenentzündung erkrankt und war bis einschließlich Freitag krank geschrieben.

Ich sollte mich am Freitag nur bei meinem Arbeitgeber melden, wenn es nicht besser geworden ist und ich Montag auch nicht kommen kann. 

Jedoch bekam ich am Samstag wieder Fieber, das heute am Sonntag wieder bis 39 Grad stieg. So ging zum Sonntagsnotdienst und dieser stellte fest, dass die Lungenentzündung noch nicht ganz abgeklungen ist und zusätzlich eine Blasenentzündung mit angehender Nierenbeckenentzündung dazu kam, daher auch das Fieber.

Ich soll mich morgen bei meinen Hausarzt krankschreiben lassen und auf keinen Fall zum Arbeiten gehen, auch wenn das Fieber weg sein sollte. 

Ich habe nun Angst dass mein Arbeitgeber dumm tut, wenn ich morgen anrufe und sage, dass ich immer noch nicht kommen kann, weil das hätte ich Freitag schon sagen sollen, aber da fühlte ich mich wieder ziemlich gut. 

Der Arzt vom Sonntagsdienst aber riet mir ab, es morgen mit dem Arbeiten zu probieren, auch wenn mein Fieber wieder fast weg sein sollte, weil ich sonst ernsthafte gesundheitliche Folgen haben kann und es normal sei das eine Lungenentzündung länger dauern kann. 

Das Problem ist, ich bin Zeitarbeiter und die Firmen, wo man über die Zeitarbeit arbeitet, können einen ohne Grund abmelden, aber ich denke die werden dafür Verständnis haben. Bin ansonsten selten krank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?