Dürfen Lehrer willkürlich die Bewertung einer Arbeit ändern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

nein darf er nicht erstens muss er beweisen welche Antworten ihr untereinander ausgetauscht habt und er muss beweisen das ihr die antwort aus dem Internet habt .... wenn es sich um einen Lauf handelt in der Stadt und er nicht gesagt hat wo ihr die Lösungen bekommen dürft ..... hat er sich wohl nicht korrekt ausgedrückt , Klassensprecher soll zum Rektor oder Vertrauensleherer gehen ihm den Fall schildern und um ein Gespräch mit der Klasse bitten bewirkt oft wunder notfals auch den Klassensprecher der anderen Klasse dazu bitten damit er nicht sagen kann das er es in den anderen klassen genau so gemacht hat .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns in der Schule war es immer Pflicht, dass die Lehrer im Voraus deutlich machen mussten, auf welche Art und Weise die Prüfungen bewertet werden, und was die Voraussetzungen für die Noten sind. (z.B. eine Tabelle, Gegenüberstellung Punkte - Note). Im Nachhinein durfte er das sicher nicht ändern.

Wir hatten auch eine verantwortliche Lehrperson, auf welche man bei unfairem Verhalten von Lehrern zugehen konnte. Vielleicht gibt es bei dir an der Schule ja auch so etwas in der Art?

Falls sich dann herausstellt, dass er sich korrekt verhalten hat, verliert ihr auch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von perledersuedsee
16.01.2017, 14:03

Wer im Unterricht als Hilfestellung das Handy benutzt, hat sich ganz gewiss nicht korrekt verhalten. 

0

Wenn das eine benotete Prüfung war, dann muss er meiner Meinung nach nicht extra dazu sagen, dass ihr das Handy/Internet nicht verwenden dürft.

Wenn ein Lehrer vor jeder Prüfung alles aufzählen müsste was man nicht machen darf, dann dauert das vor jeder Prüfung so seine 10 Minuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alleine beim Sportunterricht den ihr habt würde ich schon das kotzen bekommen. Ich hatte noch nie Theorie in meiner Schulzeit in Turnen gehabt. Mein Beleid^^. Was ich dir raten kann? Da es euch alle betrifft, schaltet eure Eltern ein und die sollen das mit der Schule klären. Vor Eltern haben die Schulen meistens mehr Respekt als vor den Schülern selber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehrer haben Spielraum bei der Bewertung
Wenn dadurch aber ausgeschlossen ist eine 1 zu bekommen ist das ja Banane
Ich würde da das Gespräch suchen
Erst mit Lehrer dann mit Rektor
Vernünftige Argumente nennen
Ein:"wir wussten nicht das schummeln nicht erlaubt ist" zählt nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ihr betrogen habt, hat der Lehrer euch für die Whatsapp-Hilfe entsprechende Punkte abgezogen. So ist das Leben. Handys sind generell im Unterricht verboten. Also auch im Sportunterricht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knoerf
16.01.2017, 14:00

Bist sicher Lehrer was?^^

0

Was möchtest Du wissen?