Dürfen Lehrer so homophob sein? :

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, das darf sie nicht. Am besten bei der/dem Vertrauenslehrer/in beschweren oder in letzter Instanz zum Rektor gehen. Hilft das alles nicht, dann die Eltern informieren, deren Beschwerden werden dann meist ernster genommen.

All das natürlich nur, wenn die Lehrerin nicht mit euch vernünftig redet und sich nicht überzeugen lässt.

Im Unterricht passt das nicht - das gilt auch für Junge-Mädchen oder Mädchen-Mädchen. Da kann dann die Lehrerin durchaus reagieren. Aber man kann das anders machen...

Wie alt ist diese Kindertruppe?

AllAboutUs14 02.04.2014, 16:51

Kindertruppe..Lachflash :) sry xD

0
CeeCake99 02.04.2014, 16:53

wir sind alle um die 15 und es war nicht im Unterricht sondern während der Pause vor dem Klassenzimmer.

1

Ich wurde mal mim Direx sprechen. Eigentlich geht sowas nicht!

Nein, darf/sollte sie nicht, Ja, geht zum Rektor und redet mit ihm. Das grenzt an Mobbing und wasweißich. Sowas geht echt nicht klar!

Je nach Bundesland kriegt die für so ein Verhalten richtig eine auf den Deckel - ab zur Schulleitung, wenn die nichts tut Kultusministerium ;)

CeeCake99 02.04.2014, 16:51

Ich wohn in Luxemburg, was passiert da (falls du das weisst).

Und was genau soll ich der Schulleitung sagen? "Eine unserer Lehrerinnen ist homphob." ?

0
NoB0rders 02.04.2014, 16:53
@CeeCake99

Du beschreibst die Situation genau so wie oben. Zeugen/innen gibt es ja genug.

1

erstmal mit ihr selbst reden und dann ab zum Rektor,

wieso das beanstandet wird erschließt sich mir allerdings auch nicht so ganz

lg :)

Was möchtest Du wissen?