Dürfen Lehrer sich über den Direktor beschweren?

5 Antworten

Ja natürlich. Nur weil man lehrer ist heißt es noch lange nicht, dass man sich nicht beschweren kann. Lehrer können und in diesem fall sollte man sich auch beschweren. Dieser Vorfall ist ein Eingriff im die Privatsphäre und unangemessen.

Auch Arbeitnehmer dürfen sich über den Chef beschweren, z. B. bei der Innung oder bei der Gewerkschaft oder aber vor Gericht.

Der Direktor ist nun aber nicht der Arbeitgeber der Lehrer. Beide sind Landesbeamte.

Der Beamte hat nach dem Beamtenrecht nicht nur das Recht, sondern die Pflicht, sich an die obere Behörde zu wenden, wenn er glaubt, dass sein unmittelbarer Vorgesetzter unrechtmäßig gehandelt hat (Remonstration). Er wendet sich dann an das Regierungspräsidium oder das Kultusministerium. Diese Fälle kommen oft vor.

Die Tasche der Lehrerin geht den Direktor nichts an. Was hat er mit der Englischarbeit zu schaffen?

Er kontrolliert die Lehrerin überall und hat schon Sachen gesagt wie : ,, Ich werde 3 Fehler finden bei ihnen, dann schmeiß ich sie von der Schule ''

1
@johannamueller9

Das geht nicht! Unbedingt Rechtsberatung/Rechtshilfe in Anspruch nehmen, erst mal bei den Lehrerverbänden bzw. beim Personalrat. Ein Griff in die Tasche ist stafrechtlich relevant.

1

Natürlich dürfen sich Lehrer über den Direktor beschweren, da der Direktor letztendlich auch nur ein Lehrer ist. Der Arbeitgeber der Lehrer ist nicht der Direktor sondern das jeweilige Bundesland.

Kann man solch eine Schule bei Schulamt melden?

Also es gibt eine Schule in Niedersachsen, dort sind alle Lehrer nicht mehr ganz richtig im Kopf. Der Direktor hat eine Affäre mit einer Lehrerin, Lehrer rufen einen Schüler aus der Klasse an um eine Test anzukündigen, ab einem Sonntag, dieser Schüler soll den Klassenkameraden bescheid geben, kann natürlich nicht alle erreichen, einige erfahren das dann erst am morgen des nächsten Tages, an dem der Test geschrieben wird, Lehrer beleidigen die Schüler mit ' dumm, kein benehmen, unverschämt etc. ' , Noten werden durch Gefühle beeinflusst, z.B. ist das Verhältnis zwischen Schüler Lehrer nicht gut, wird die Note schlechter, beim Direktor beschweren geht nicht, da er eine Affäre mit dieser Lehrerin hat. Einige streiten sich mit Schülern über einen Fehler der vom Lehrer begangen wurde und die wollen den dann einfach nicht ansehen.. Ein guter Freund ist auf dieser Schule und ich kann das nicht mehr mit ansehen, kann man sowas nicht beim Schulamt melden ? Also er will's nicht tun, aber ich könnte doch oder ? Ich meine seine Noten haben sich deutlich seitdem verschlechtert und es ist sein Abschlussjahr, ich will, dass er wenigstens ein gutes Zeugnis bekommt, dies ist aber aufgrund der Umstände schwer.. oder gibt es noch andere Möglichkeiten ? Seine Mutter hat schon mit dieser Lehrerin geredet, aber sie tat natürlich einen auf scheinheilig und unschuldig..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?