Dürfen lehrer schüler rausschmeissen und dann eintragen dass der schüler nicht anwesend war?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rauswerfen ja, Eintragung nein, denn du fehlst dann ja nicht unentschuldigt, sondern wegen des Lehrers. Würde er dich nicht rauswerfen, wärst du ja da.

Es ist schon das - leider übliche - Rausschmeissen ein sehr fragliches Unternehmen. Ob sie das gesetzlich überhaupt dürfen, ist nämlich nicht klar, weil sie dabei ihre Aufsichtspflicht verletzen! Definitiv völliger Unsinn ist die Androhung, dir dabei eine unentschuldigte Stunde einzutragen! In dem Fall würde ich eine schriftliche Bestätigung von ihr verlangen, die sie unterschreiben muss (!), dass sie dich 1 Stunde vor die Tür gesetzt hat -> damit ist das nämlich "entschuldigt", nämlich per Unterschrift von ihr. Wenn sie das nicht macht, dann gehst du schnurstracks zum Schulleiter/Direktor und erklärst ihm den Sachverhalt und wünschst eine Klarstellung der Frage von wegen unentschuldigtem Eintrag im Zeugnis....

Hat sie dich denn jetzt auch rausgeschmissen? Wenn du die ganze Zeit im Klassenzimmer warst, dann darf sie das natürlich nicht! Ab zum Direktor und mal ordentlich Dampf ablassen über die Lehrerin!

Note vom Lehrer laut durch die Klasse gesagt, ohne dass der betreffende Schüler anwesend war?

Hi

darf ein Lehrer einfach so LAUT die Note eines Schülers sagen, ohne dass dieser überhaupt anwesend ist? Also die Zeugnisnote, oder gibts da sowas die Datenschutz?

Ich mein elektronisch dürfen Noten ja auch nicht mitgeteilt werden.

...zur Frage

Darf mir meine Lehrerin eine unentschuldigte Fehlstunde eintragen?

Hallo liebe Community,

also heute war ein Kunstkurs auf Exkursion und am Vertretungsplan stand, dass man sich im Kunstraum einfinden soll (aber keine Vertretung), da unsere Lehrerin die Exkursionsleiterin war. Bis zur 3. Stunde. Die 4. sollte sie wieder da sein. Ich habe leider diese fehlende Angabe als einen Ausfall interpretiert. Also war ich quasi nicht im besagten Raum und stattdessen bin ich kurz nach Hause gefahren (was an sich erlaubt ist, weil man in der Oberstufe mit einem Formular dazu berechtigt ist, aber das eher nebensächlich). In der Pause zwischen der ausfallenden Stunde und der nächsten (4.) war ich unterwegs zum Unterricht (kam auch nicht zu spät) und wir sind uns begegnet. Nun habe ich erfahren (leider), dass der Unterricht nicht ausgefallen ist, aber gleichzeitig war zum Einen kein Lehrer anwesend, der unseren Kurs beaufsichtigt hat, zum anderen wurden die Aufgaben, die bearbeitet werden sollten, nicht ausgeteilt, weshalb quasi alle nur herumsaßen und höchstens ein Projekt besprochen haben (wie ich durch Nachfragen erfahren konnte). Durch den fehlenden Lehrer wurde ich offiziell für diese Stunde nicht vermerkt, aber unsere Lehrerin möchte mich eintragen, was ich natürlich vermeiden will. Daher die endgültige Frage: Darf mir meine Lehrerin eine unentschuldigte Fehlstunde eintragen, trotz fehlenden Lehrers und damit fehlender Aufsicht und auch nicht-ausgeteilten Aufgaben?

Ich bitte um freundliche und sachlich begründete Antworten Ich weiß, dass die Schuld im Grunde bei mir liegt, aber ich möchte nach Möglichkeit vermeiden, eingetragen zu werden.

...zur Frage

Darf eine Lehrerin einen Schüler in der Klasse bloßstellen?

Egal ob der Schüler anwesend oder abwesend ist .

...zur Frage

Kann man eine 6 oder 0 Punkte in seinem Zeugnis bekommen, wenn man anwesend ist?

Angenommen ich verstehe Mathe nicht und Nachhilfe und alles bringt nichts, aber im Unterricht bin ich anwesend und höre zu aber in den Klausuren schreibe ich 5en und 6en...kann der Lehrer mir auf dem Zeugnis 0 Punkte geben???

...zur Frage

Dürfen Lehrer unentschuldigte Fehlstunden auf Zeugnis vermerken, trotz Entschuldigung der Eltern?

Dürfen Lehrer trotz einer Entschuldigung der Eltern unentschuldigte Fehlstunden auf dem Zeugnis vermerken? Die Lehrerin hat bei dem Stundenplan zwei Unterrichtsstunden vergessen den Schülern mitzuteilen. Es hatte sich zwar durch die Parallelklasse "rumgesprochen" dass der Unterricht stattfindet. Die Hälfte der Schüler hat sich aber entschlossen, da sie offiziell keine Information hatten, nicht zu diesem Unterricht zu gehen. Sie mussten bereits nachsitzen und jetzt sollen sie trotzdem noch 2 unentschuldigte Fehlstunden auf dem Zeugnis vermerkt kriegen. Darf sie das trotz mehrfacher Elternproteste einfach so durchziehen? Zumal handelt es sich um die 9.Klasse - also für die, die sich für eine Ausbildung entscheiden das Bewerbungszeugnis.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?