Dürfen Lehrer schüler im internet kontrollieren?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Soweit es öffentliche Daten sind kann auch der Lehrer damit so umgehen, wie jeder andere auch.

Der Betroffene muß ja nichts mitteilen, was nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Nur so ist es ein wirksammer Schutz vor Mißbrauch.

In geschlossenen Gruppen bei facebook und schülerVZ sind die dort veröffentlichtlichten Dinge nicht für jeden bestimt. Deshalb hat auch ein Lehrer, der diese Dinge lesen kann auch kein Recht die Inhalte woanders zu verbreiten.

In erster Linie hat es nicht mit Datenschutz zu tun, sondern mit dem

Allgemeinen Persönlichkeitsrecht und dies ist ein Grundrecht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pers%C3%B6nlichkeitsrecht

 

Du solltest den Lehrer bitten keine weiteren Mitteilungen über Deine posts an außenstehende Personen weiterzugeben. Teile ihm auch mit, dass Du es nicht möchtest, dass er posts ausdruckt.

Wie wäre es mit dem Hinweis, den Lehrer aus der Freundesliste zu löschen und den Account angemessen zu schützen?

1

Sie können sich ja anmelden, wenn du es für alle öffentlich machst, können sie es lesen. Wenn sie es ausdrucken kann es sein, dass sie gegen urheberrecht/copyright verstoßen. Einfach nichts öffentlich stellen, umgeht er einen Sicherungsmechanismus (Passwort, ...) macht er sich strafbar.

Ich verstehe die Frage nicht bzw nicht, was genau vorgefallen ist.

Prinziiell haben Schüler ihr Leben ja in Facebook schon selbst veröffentlicht- dass das jemand liest, dagegen können sie daher ja nichts haben. Natürlich benutzen auch Lehrer das Internet.

Wieweit Lehrer hier Posts "veröffentlichen", ist mir unklar. Kann es sein, dass ein Schüler von schädigendem Verhalten erzählte (Alkohol, Beleidigungen, Straftaten....) und der Lehrer dies gefunden hat und an die Eltern oder das Jugendamt weitergeleitet? Das darf er natürlich- das darf ich auch, wenn du was schreibst und ich meine, das sollten ein paar Erziehungsberechtigte mal erfahren. Habe ich sogar schon gemacht- auch hier, das Kind hat soviele Spuren im Netz hinerlassen, dass es nicht schwer war, die Schule zu informieren. Das war zu dessen Schutz unbedingt nötig.

siehe unten bei phlap.

0
@pametraud

Mein Kommentar dazu auch- veröffentlicht habt ihr. Genauer habt ihr "geh sterben" ja wohl ÖFFENTLICH gegen ein anderes Kind im Internet geschrieben. Und nun beschwerst du dich, dass dagegen genauso nichtmal öffentlich, sondern schulintern mit den betroffenen Eltern vorgegangen wird? So funktioniert Erziehung nunmal. Veröffentlicht habt ihr- das andere Kind habt ihr auch nicht gefragt. Internet ist nicht anonym.

0
@guinan

ne beste freundin und ich haben uns beleidigt und nicht wir jmd anderen!

siehe unten

0

Kontrolliern schon aber nur wenn du im Unterricht im Facebook bist also wenn du nicht solltest

unter diesen umständen dürfen sie das ausser :veröffentlichung das geht nur mit deiner zustimmung

in der pause dürfen sie das nicht

Als Datenschützer erteile ich dem ganzen ein klaress NEIN!

Man kann dem Lehrer nicht verbieten sich dort durch zu lesen, aber das ausdrucken und veröffentlichen ist ein Verstoß gegen geltendes Gesetz, und damit würde ich ihn auch konfrontieren und bei Uneinsichtigkeit auch mit einer Anzeige Drohen (notfalls durch die Eltern).

Er kann wenn die Einträge bei Facebook oder S-VZ fragwürdig sind das Gespräch mit den Eltern suchen und die Regeln das mit dem Kind, aber was er macht ist im übrigen auch Cybermobbing, und dass für einen Lehrer ist schon hart. Er möchte ja auch nicht das seine Schüler/innen dinge von ihm veröffentlichen ohne das er seine Zustimmung gegeben hat.

Mit Gesetzestexten würde ich den Lehrer erst konfrontieren wenn man wegen der Sache gemeinsam mit den Eltern und dem Lehrer bei der Schuleitung steht.

Das diese Sozialen Netzwerke aber selbst die Privatsphäre seiner Nutzer/innen nicht wahrt muss ich hoffenlich nicht noch beschreiben.

//dog

sicher ist mit "veröffentlichen" nicht das Veröffentlichen im presserechtlichen Sinne gemeint. Vermutlich hat der Lehrer Anzeige erstattet und den Text gesichert.

0

nein das dürfen sie nicht das ist eindringen in deine privats phäre und eigentlich könntest du ihn dafür anzeigen er darf es sich durch lesen und auch deine eltern kontaktieren wenn es etwas über ihn ist aber etwas ohne deine einstimmung zu veröfentlichen ist gesetzlich verboten

LG Lukas

Den Verlauf können sie doch garnicht einsehen und wenn du keine Leute in deiner Liste hast die du nicht persönlich kennst brauchst du dir garkeine Sorgen machen ;) Veröffentlichen dürfen sie sowas schon garnicht, verstößt gegen die Privatsphäre 

es gibt aber bei uns so einen fall in dem ich mit meiner freundin schreibe also bei posts und die waren nicht so toll hatten aber nichts mit lehrern zu tun. also unsere ausdrucksweise war nur nciht so toll und dann wurde das ausgedruckt und auf einem elternabend eltern verteilt. darF man das ?

0
@pametraud

Ohne Namen, um Eltern generell zu zeigen, welche Gefahren Facebook bietet und dass ihre Erziehungspflicht auch im Internet nicht aufhört. Mit Namen nur DEINEN Eltern gegenüber- das hat was mit Schutz zu tun. Nur so kriegste von Leuten, die es angeht (deine Eltern) auch eine angemessene Erziehung. Ist dir klar, dass auch spätere Arbeitgeber dies lesen werden? Du versaust dir deine Zukunft unter Umständen damit.

0
@guinan

wir haben nur : geh sterben, fi*ken, und schlam gesagt.

nur deswegen einfach ausdrucken und allen eltern zeigen?!

0
@pametraud

Mit oder ohne Namen für alle Eltern?

"Geh sterben" klingt nach übelstem Mobbing. Da MÜSSEN die Lehrer eingreifen- gemeinsam mit allen betroffenen Eltern- bevor wirklich mal ein Kind stirbt.

0
@guinan

namen waren zensiert .

und heute habe ich erfahren dass der leher das ausgedruckt hat weil er allen eltern zeigen wollte wie manche aus der klasse reden und dass es sich nicht für ein gymnasium geeigenet ist und den ruf verletzt bla bla

aber obwolhs zensiert war weiß zufällig jeder das wir das waren.


_
achja und des : geh sterben und das ganze gespärch war ja nicht ernst gemeint!
des gespräch war so :(also unter einem bild als kommentar war das alles und auf dem bild is eine wand meiner freundin und ich hatte früher an ihre wand :fic*en geschreibn und da war des gespräch so :

W:BASINGA:)

C:jaa:)

N:höhö fic*en :D

C:jaja, das war pams werk :D

D:höhö fic*en

P:ICH?! nein nein sowas würd ich niieee machen! :D
 

A:neenee:D

P:des bild is ma wieder net aktuell! :D

C:heul doch :P :D

P:oha du schlam

C:ich schlam:D coole sache

P:du schlam geh sterben! :D

C:ne, lass mal is mir zu früh :D

P:schade.

C:naja bei deinem Wunsch..wer weiß wer weiß

‎P::D ohman hackate da immernoch drauf rum ? :Dwar ausversehn gewünscht :D

‎C::D:D wie kann man sich den ausversehen was wünschen :D:D

P:ja passiert halt bei 'pams' ;D

C:achso, na dann :)

das wars. und darf der sowas einfach ausdrucken?!

des is nichtma ernst gemeint!

 

0
@pametraud

Das ist ja wirklich urkomisch... :-/

Wenn Du es sogar hier veröffentlichst, warum hast Du dann ein Problem damit, dass ein Lehrer das Eltern zeigt? Ich finde, Erziehungsberechtigte sollte wissen, was die Sprösslinge tun. Ich finde übrigens, dass der Ton für eine öffentliche Unterhaltung völlig daneben ist. Beleidigt Euch doch besser in geschlossenen Chaträumen, wenn Ihr das so lustig findet.

0
@dogit

Himmel hilf- und du bist am Gymnasium. Die zukünftige Elite Deutschlands! 

0

Nein, natürlich nicht, wie soll dein lehrer auch an deinen verlauf kommen? Aber wenn er auch bei Facebook angemeldet ist kann er natürlich auf deinem Profil schauen etc. (<bei uns sind einige Lehrer bei Facebook XD)

*siehe unten beiPhlap wies war :D

0

Facebook = freiwillig von der STASI 2.0 umgeben ^^

die STASI 1.0 wagte noch nicht mal davon zu träumen 

Mir ist völlig schleierhaft, wie die Zugangsbedingungen für euer Gymnasium sind. Wenn du nicht in der Lage bist, deinen Facebook- Account zu schützen, musst du dich nicht wundern, wenn Lehrer mitlesen. Da es ja nun auch noch bei gfn von dir veröffentlich wurde (wie blöd bist du eigentlich wirklich?), kannst du dich ja nun definitiv nicht mehr beschweren. Wenn es gedruckt im Internet steht, ist es was anderes als auf Papier? Duuuuu schreist nach Datenschutz? *lach*

chill .
eig. waren es bilder kommentare bei jmd die ihr profil geschütz hat.
da kann ich nix dazu, ich mein ja nur dass es leher nix angeht was wir schreiben und es pervers is es einfach auszu drucken um naderen zu zeigen, wie wir reden , und dass sich das nich für ein gymnasium gehört- -.-

0

kontrollieren ja, aber veröffentlichen nur mit deiner genehmigung

Was möchtest Du wissen?