Dürfen Lehrer Noten schlechter machen nach Tests?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man darf nur ein Test oder Arbeit verbessern, also nicht verschlechtern!.

18

Es gibt auch Ausnahmen.

0
9

Ne gibt es eben nicht !. Der Lehrer darf die Noten nur verbessern (nicht verschlechtern ) . Auch wenn  er  behauptet gespickt zu haben darf er diese nicht verschlechtern.

0
19

außer man wird direkt beim schreiben im Tests erwischt

0
9

Ja da hast du recht !

0

Nein, darf der Lehrer nicht. Der Lehrer darf nach der Herausgabe der Arbeit die Note nur verschlechtern, wenn er eindeutige Korrekturfehler nachweisen kann, z.B. wenn er bei einer Aufgabe 5/5 Punkten hingeschrieben hat, links daneben aber eig alles falsch war.

Wenn ein Schüler zum Lehrer geht, und diesem - wenn auch glaubwürdig - versichert, dass du gespickt hast, aber keine Beweise vorlegen kann, darf der Lehrer deine Note nicht mehr schlechter machen.

Wenn du aber selber zum Lehrer gehst, dann ist der Lehrer sogar gesetztlich verpflichtet, da du gestanden hast, dir eine sechs zu geben.


Ich denke mal ja, bin mir aber nicht zu 100% sicher, der Lehrer darf die Note verändern wenn dir jetzt zum Beispiel auffällt dass er einen Fehler bei der Kontrolle gemacht hat und dieser Punkt etwas an deiner Note ändert. Aber bei dem oben genannten bin ich mir nicht wirklich sicher, aber ich denke er darf das machen, wovon er aber nicht so begeistert sein wird. ;-)

18

Wenn der Schüler persönlich zum Lehrer geht und ihm deutlich klar macht, dass er gespickt hat, muss der Lehrer sogar eine 6 auf die Arbeit geben.

0

Was möchtest Du wissen?