Dürfen Lehrer Extrastunden in unserer Freizeit halten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Umfang des Unterrichts wird durch die Schulleitung festgelegt, wobei aus dem Stundenplan als allgemeiner Ausprägung nicht abgeleitet werden kann, dass es nicht im Einzelfall zu anderen Festlegungen kommen kann. Insbesondere besteht auch kein "Vertrauensschutz" für die Freizeit.

Bei der Anordnung von zusätzlichen (dann auch verpflichtenden) Stunden ist aber auf die Belange der Schüler und Eltern angemessen Rücksicht zu nehmen. Eine Vorankündigungszeit von zwei bis drei Tagen dürfte da aber nach meiner Einschätzung als ausreichend gelten, um eventuelle Nachmittagstermine zu verlegen.

Für Paragraphen müsstest du in deiner Landesschulordnung und den darauf basierenden Verordnungen für den Gymnasialunterricht nachschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Teilnahme an schulischen Veranstaltungen ist verpflichtend. Und dafür braucht es keine gesetzlichen Bestimmungen, sondern Verordnungen bzw. Durchführungsvorschriften der Schulbehörde, die dies ausnahmslos in die Zuständigkeit der Schule stellt.

Meint: Der Aufforderung des Fachlehrers, der tatsächlich seine Freizeit dafür opfert und in Abprache mit der Schulleitung oder nach Beschluss einer Konferenz Vorbereitungskurse anbietet, hat man nachzukommen :-O

Es steht dir nicht frei, nach Hause zu gehen, aber unetschuldigt zu fehlen.

G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MadXMario 08.03.2016, 09:42

Unentschuldigt zu fehlen?

0

Ja die dürfen das und die Teilnahme ist verpflichtend !

Die Notwendigkeit dürfte auf der Hand liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?