Dürfen Lehrer das Handy bei folgendem Sachverhalt einziehen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Da ein allgemeines Handynutzungsverbot an der Schule herrscht, darf der Lehrer das Handy vom Schüler fordern. Die Schulmitarbeiter handeln rechtlich korrekt, wenn sie es bis zum Ende der letzten Unterrichtsstunde verwahren.

Mit demselben Recht kann der Schüler die Herausgabe aber auch verweigern. Er muss das nicht mal begründen. Die Herausgabe, wäre ein Schuldeingeständnis, sowie eine Akzeptanz der daraus resultierenden Erziehungsmaßnahme, also die vorübergehende Abgabe des Handys an den Lehrer. Selbstverständlich hat der Lehrer nun die Möglichkeit, auf die Weigerung des Schülers in irgendeiner Weise zu reagieren.

Die Weigerung durch den Schüler ist immer dann angebracht, wenn sich der Schüler nicht sicher sein kann, dass er das Handy am Ende des Schultages auch wirklich wieder in den Händen hält. Ich würde mich nicht darauf einlassen, dass die Eltern das Handy wiederbekommen. In den meisten Bundesländern ist die Rückgabe am selben Tag bindend. Wenn die Eltern nun verhindert wären, bliebe das Handy in der Schule. Damit wird dem Schüler die Handynutzung außerhalb der Schule versagt. Außerhalb der Schule gibt es aber kein Handynutzungsverbot. Man könnte also argumentieren, wenn die Schule sich weigert, das Handy an den Schüler herauszugeben, wäre dies ein Eingriff in seine Privatsphäre.

Es gibt keine eindeutige und einheitliche Rechtsauffassung, was die Wegnahme und Herausgabe von widerrechtlich benutzten Handys an Schulen anbelangt, deshalb ist die Weigerung, es dem Lehrer auszuhändigen, eine weise Entscheidung. Jedenfalls dann, wenn man ohne sein Handy nicht leben kann und wenn einem die darauffolgenden Strafmaßnahme des Lehrers egal ist. Ich bin der Ansicht, dass sie einem egal sein sollten. Wutausbrüche und Drohgebärden durch die Lehrer sind ein Ausdruck von Hilflosigkeit und eines Pädagogen unwürdig

In Anbetracht der viele Verstöße gegen das Handynutzungsverbot wäre es klug, darüber nachzudenken, wie sinnvoll dieses Verbot ist. Wenn ich mit einer bestimmten Maßnahme mein gewünschtes Ziel nicht erreiche, frage ich mich doch, ob die Maßnahme richtig war.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuhlmann26
08.02.2015, 10:26

PS. Anders verhält es sich mit dem Verbot, auf die Toilette gehen zu können. Dieses Verbot verstößt gegen die Menschenrechte - auch wenn das etwas hochtrabend klingt - und ist in keinem Fall zulässig. Der Gang zur Toilette muss JEDER ZEIT gewährleistet sein. Man steht auf, sagt, dass man auf die Toilette muss und geht.

2
Kommentar von Hanyaball
16.03.2015, 16:22

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage. Deine besondere Ausdrucksweise und grammatikalische Korrektheit lassen auf einen wahrhaftige Antwort schließen. Ich möchte anmerken, dass dieses Szenario nie so statt fand. Nochmals Vielen Dank! Gruß Christoph

0

Da die Schulordnung mit Eintritt in die Schule anerkannt wurde, steht sie über der, vermeintlich nicht abgegebenen Einwilligung, denn die Einwilligung ist mit Eintritt gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute (vermute!) dass er dir das Handy nicht gegen deinen Willen abnehmen darf. Das dürfte gegen geltendes Recht verstoßen. Er darf dir aber ganz sicher die Benutzung verbieten und Zuwiderhandlungen sanktionieren. Tipp: Mach nicht so ein Fass auf. Du hast dich nicht an die Regeln gehalten. Wenn der Lehrer nicht hart bleiben würde, würden morgen alle mit ihrem Handy in der Schule rumspielen. Versetze dich mal in seine Lage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlimmsten Falls darf er dich ermahnen es auszuschalten, entziehen dürfte er es eigentlich nicht. Er kann dich aber natürlich zur Direktion vorladen, wenn du dein Telefon weiterhin verwendest, oder andere Strafmaßnahmen.*Solange du in der Oberstufe bist;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrutalNormal
08.02.2015, 03:58

Natürlich darf er das Handy einziehen. Nach Ende des Unterrichts (Schultages) muss es aber wieder rausgerückt werden, da der Unterrichtsstörfaktor entfällt. Bei erstmaligem Vergehen könnte eine Ermahnung auch ausreichen. Zudem ist es interessant, inwiefern das Handy während der Pause den Unterricht stören soll, wie hier im Fall beschrieben.

2
Kommentar von RoadrunnerZ
08.02.2015, 04:00

Lebst du in Deutschland oder Österreich

0

also zum einen kommt es mir gerade etwas so vor, als wäre dir langweilig ^^ aber um die Frage zu beantworten: es ist eigentlich üblich, dass solche Sachen am ersten Schultag den Schülern gesagt werden (stehen in der Schul-/Hausordnung, das übliche Palaber...) und dann auch unterschrieben werden - nennt sich Belehrung ;) Das Argument mit dem Vater zieht also theoretisch eher wenig, da der Schüler ja mit seiner Unterschrift bestätigt hat, dass er die Regeln kennt und die Konsequenzen kennt - ob er sie akzeptieren muss, kommt wohl auf die Formulierung an. Jedenfalls: Leider dürfen Lehrer sowas. Wir hatten mal einen, der drohte immer, die Handys im Wassereimer zu versenken... das hätte er dann zwar weniger gedurft (irres Wort!!?? :DD ) aber egal und die Toilettensache musst du auch verstehen... nach 11 Jahren Schule kann ich von mir behaupten, nicht ein einziges Mal dringend aufs Klo gemusst zu haben - nur zweimal um in den Spiegel zu schauen, wo mein Nachbar mich angemalt hat... meistens sind die mit den schwachen Blasen auch immer die schwächsten Schüler - sorry aber das lehrt die Erfahrung leider wirklich... also ist das auch verständlich mit dem Klogehen und abgesehen davon wahrscheinlich auch nicht verboten, da man ja locker in den Pausen gehen kann

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanyaball
16.03.2015, 16:27

Dieses Szenario fand nie statt. Ich möchte nicht ansatzweise von dir unterstellt bekommen, dass ich ein schlechter Schüler bzw. einer der "[S]chwächsten" bin/war, nur weil ich mich über die mir zustehenden Rechte informiere. Auf jeden Fall danke ich dir für die Antwort!! =) Gruß Christoph

0

Schon wieder eine Darf ein/e Lehrer/in...-Frage. Es wäre schön, wenn Schüler/innen genauso häufig ihre Pflichten und, ob sie dürfen, was sie tun und machen, hinterfragen würden!

Ja, die Lehrer dürfen das, denn

an der Schule gillt ein allgemeines Handyverbot,

das Einverständnis der Eltern hin oder her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanyaball
16.03.2015, 16:17

Ich bitte dich deine Meinung zu anderen Themen unter anderen Fragen, die diese Meinung als Antwort erwarten, zu manifestieren. Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage, im zweiten Teil deines Kommentars.

0

Ja, darf der Lehrer, da es in der Schulordnung steht, dass man das Handy nicht verwenden darf :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehrer hat Recht. Gegenstände von Schülern können als erzieherische Einwirkung zeitweise weggenommen werden, unabhängig davon wer Eigentümer ist.

Gibst du den Gegenstand nicht heraus, hast du ein größeres Problem, weil du den Anordnungen nicht gefolgt bist. Das kommt dann oben drauf.

Vielleicht beschäftigst du dich auch mal mit deinen Pflichten, und nicht nur mit deinen Rechten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanyaball
16.03.2015, 16:35

Danke für deine Antwort. Nein, mit meinen Pflichten beschäftige ich mich aus Prinzip nicht. Gruß Christoph =)

0

Was steht im Schulgesetz des Bundeslandes und was in der Hausordnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanyaball
16.03.2015, 16:32

Danke für dein Engagement. Die Beantwortung der Frage deinerseits ist nicht mehr notwendig, da ich eine ausführliche, glaubhafte Antwort bekommen habe. Gruß Christoph

0

Fakt ist Handy aus in der schule! Wer dagegen verstößt muss mit den Konsequenzen rechnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetz ist Gesetz, sorry. Dazu gehört auch die Schulordnung und wenn es ausdrücklich verboten ist, sollte man es auch unterlassen. Mit den nachfolgenden Konsequenzen solltest du eigentlich auch im Klaren sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Regeln in der Schule sind nur mal die Regeln (:D) der Lehrer hat recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?