Dürfen kleine Hunde auch normale Halsbänder tragen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn der Hund sich schlecht benimmt, was auch immer das heißen soll, wird ein Halsband daran nix ändrern. Er wird sich dann höchstens selbst würgen. Oder den Kehlkopf quetschen oder brechen. Leute, die solche Ratschläge geben, kennen halt nur Holzhammermethoden und haben keine Ahnung von Hunden.

Das "Benehmen" eines Hundes bessert sich nicht nurch Zwang, sondern durch gewaltfreie, artgerechte Erziehung. Leider denken viele Besitzer kleiner HUnde, daß man denen nix lernen muß, weil sie ja so klein sind. Damit zieht man sich Rüpel und Rambos ran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bitterkraut 29.03.2014, 10:28

Danke fürs Sternchen!

0

Hallo Hundeliebe22

Vor einigen Jahren kamen in meine Familie & Hundegruppe zwei Kleinhunde dazu. In etwa so gross und schwer wie dein Hund - meine zwei Tibet Spaniels Beauty und Gomtu.

Beide haben sich draussen ziemlich schlecht benommen, an der Leine gezerrt und alles geradezu aggressiv angebellt....

Beide waren es gewohnt an Halsband und Rolliflexleine geführt zu werden = und genau darin liegt das Problem. Mot einem Brustgeschirr für jeden der Beiden und einer 5 m Schleppleine haben sie gelernt sich auch draussen gut zu verhalten, nicht zu ziehen und nicht durch kläffen sondern durch Zeigen ihrer Körpersprache mit fremden Hunden zu kommunizieren.

http://markertraining.de/halsband-oder-geschirr/

Lese dir den Link genau durch, deinem Hündchen fehlt nur noch das richtige Leinentraining und schon könnt ihr überall problemlos spazoeren laufen.

Bei der Webseite Markertraining solltest du alles lesen und versuchen bei deinem Hund umzusetzen. Es wird Euch beiden helfen.

Mittels rucken und zupfen und reissen an Halsbändern bekommt man keinen Hund zuverlässig erzogen. Du hast das Einmaleins auch nicht so gelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade, wenn kein vernünftiges Verhalten an der Leine vorhanden ist - bleibe bitte beim Geschirr. Beim Hund, der bei Fuss läuft, könnte man ein Halsband nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Tierärztin hat Recht! Ein Halsband belastet vor allem die Gelenke und Bandscheiben an der Wirbelsäule Deines Hundes - am Verhalten ändert sich dadurch rein gar nichts.

Konsequente liebevolle Erziehung (mit Unterstützung einer kompetenten Hundeschule) bringt da wohl sehr viel mehr Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst also Deinem Hund bewußt Schmerzen zufügen, weil Du es nicht geschafft hast, mit ihm eine freundschaftliche Beziehung einzugehen?

http://www.animal-learn.de/images/tipps/Brustgeschirr.pdf

Bitte nimm Dir einen Hundetrainerin, der zu 100% gewaltfrei arbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ein Erziehungsgeschirr , mein 6 Mon . alter Jack Russel geht wunderbar an der Leine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dürfen sie. Aber: Geschirre sind eben in den meisten Fällen besser ;) Wenn dein Hund sich schlecht benimmt, liegt das an mangelnder Erziehung. Ein Halsband ist kein Trainer/Lehrer und deinem Hund wird es egal sein, ob er Geschirr oder Leine trägt. Wenn du selbst nicht mit der Erziehung zurecht kommst - ist ganz normal ;) - dann such eine Hundeschule auf. Dort kann man dir in Gruppen oder auch Einzelstunden helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen schlechtes Verhalten eines Hundes ist das Reißen am Halsband oder Geschirr nutzlos.

ERZIEHUNG ist angesagt - und die muss zu 80 Prozent beim Halter erfolgen - KONSEQUENZ und den Umgang mit Hunden erlernen.

Hundeschule ist angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?