dürfen katzen milch trinken?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Manche Katzen bekommen von Kuh-Milch Durchfall. Um das herauszubekommen mischt man 2 Eßl. Wasser mit 1 Eßl. Milch. Verträgt das die Katze (ohne Durchfall), kannst Du das Verhältnis steigern in 50 : 50 und als nächstes in 2 Eßl. Milch mit 1 Eßl. Wasser. So habe ich das bei meinem Kater auch getestet und er bekommt so 2x die Woche die letztgenannte Mischung, die er ohne Probleme verträgt.

Danke für's Sternchen

0

Deine Mum hat Recht, Milch ist nicht gut für Katzen ! Wenn sie noch sehr klein ist, kannst Du eine spezielle Aufzuchtmilch beim Tierarzt kaufen, aber als Leckerlie braucht sie die nicht.

LG = ^ .. ^ =

Auf normale Milch, auch mit Wasser verdünnt, reagieren die meisten Katzen mit Durchfall. Du kannst Deiner Katze aber eine laktosefreie oder auch laktose- und fettreduzierte Milch aus dem Supermarkt (L-Milch heisst die, glaube ich) besorgen, die kann sie problemlos trinken und bekommt auch keinen Durchfall darauf.

Meine Katzen bekommen die täglich und schreien mich regelrecht an, wenn der Milchnapf mal leer ist.

Normale Kuhmilch sollte man Katzen nicht geben, da dort Laktose (Milchzucker) drinnen ist und Katzen können diesen nicht verdauen weil ihnen das Enzym Laktase fehlt.

Aber es gibt extra Katzenmilch. Die kannst deiner Katze geben.

Wenn man den Preis pro Liter auf Katzenmilch umrechnet ist das bei weitem zu teuer, da kann man weitaus günstiger laktosefreie Milch im Tetrapack kaufen :-)

0

Von meinen Tieren verträgt nur ein Kater Milch. Ein anderer verträgt nicht mal die sog. Katzenmilch, deren Zusammensetzung (habe ich mal bei Stiftg. Warentest gelesen) kaum anders sein soll als die "leichte" Kondensmilch, die im übrigen wesentlich günstiger ist. Probier's einfach in Maßen aus.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?