dürfen katzen der Nachbarn frei auf unserem Grundstück herumlaufen?

2 Antworten

ja, katzen dürfen frei herumlaufen. das sicherste für euch wäre eine katzensichere umzäunung für euren garten-das macht man eig um katzen drinnen zu halten, geht aber auch andersherum.

ansonsten eben wasserspritze. es gibt auch schwache elektrozäune

ja sie darf die notdurft verrichten wie du es so schön ausdrückst-als katzenhalter hat man nämlich keinerlei einfluss auf das fergängerverhalten seiner katzen. allerdings kannst du davon ausgehen dass bei dir auch wilde katzen leben die du nur nie siehst und die hin nud wieder ein häufchen machen.. als jemand in dessen garten schon viele streuner markiert haben: angst um dein grünzeug musste eig nicht haben. unseres überlebt das prima^^ beete kann man aber mit nem reiherschreck schützen, das ist ne spritze mit bewegungsmelder

eine erwachsene angreifende katze ist definitiv furchteinflößend. erstreckt sich die angst deiner frau auch auf ein kleines kitten das im flur vor sich hinspielt? evtl könntet ihr sie sonst besuchen und vllt ist ja speziell diese katze nicht soo schlimm.. ich weiß nicht wie groß die angst deiner frau ist.

ja Katzen sind Freigänger die kannste nur mit entsprechenden Duftmittel vom Grundstück fernhalten!

Bekommen wir rechtliche Probleme wegen unserer Kaninchen?

Hallo, wir haben zwei Kaninchen, die frei bei uns umherlaufen. Nun sind sie von unserem Grundstück ausgebüchst. Allerdings kommen sie regelmäßig zu uns zurück. Nachbarn haben sich nun beschwert, die Kaninchen wären bei ihnen auf dem Grundstück und fressen ihre Pflanzen. Haben wir mit Folgen zu rechnen, wenn die das Ordnungsamt einschalten?

...zur Frage

Katze zerkratzt Hundeschnauze.....muss ich die TA-Kosten zahlen?

Gerade eben ist ein fremder Retriever in unserem Grundstück gewesen, die Besitzerin kam erst nach einigen Minuten zu mir....., wollte ihren Hund holen, der ihr angeblich davon gelaufen ist....,

meine Katze hat den Hund angegriffen und hing an der Schnauze vom Tier. Wortwörtlich.

Unser Grundstück ist nach hinten offen (Wiese), diese Wiese ist in unserem Besitz und an einen Landwirt verpachtet, der es mäht.

Da der Hund eindeutig ohne Aufsicht unterwegs gewesen ist und sich innerhalb unseres Grundstückes befand, ist doch das Frauchen selbst schuld oder???

Immerhin hat sich unsere Katze nur verteidigt, aber die Hundeschnauze sah schon schlimm aus. Sie geht jetzt mit dem Tier zum TA und ich soll zahlen???

Kennt sich da wer aus? Bin ja selbst erschrocken.

...zur Frage

Ist es de jure erlaubt eine Katze auf dem Grundstück zu töten?

Ich habe einen Nachbarn der keinen Katzenmist auf seinen Garten will. Wenn nun meine Katze sein Grundstück betritt, dürfte er doch eigentlich dennoch nicht das Recht haben sie zu neutralisieren, oder irre ich mich da?

...zur Frage

Vernachlässigte Nachbarskatze füttern erlaubt?

Hallo,

die Nachbarn haben sich kürzlich einen großen Hund angeschafft, seitdem ist die alte, kranke Katze immer bei uns. Sie ist sehr dünn. Wir haben auch mit den Nachbarn mehrmals darüber gesprochen, aber es hilft nichts. Eigentlich sollen wir sie nicht füttern, weil sie ja sonst bei uns bleiben würde, da sie sich wegen dem Hund nicht mehr wohlfühlt. Können uns die Nachbarn trotzdem was, wenn wir sie auf unserem Grundstück füttern? Sie darf nicht ins Haus, sitzt aber immer vor der Tür. Wir haben Mitleid mit dem Tier und gerade im Winter habe ich Angst, dass sie es nicht überleben könnte.

Weiß jemand Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?