Dürfen Kaninchen über Nacht freilaufen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Seka136,

wenn der Schuppen gesichert ist und da niemand rein kann ist dies kein Problem. Kontrolliere den Schuppen vorher, falls ein Fenster vorhanden ist schließe es und die Tür richtig zu machen. Schau auch noch mal rund herum um den Schuppen, falls dieser aus HOlz ist achte darauf dass niemand ihn von außen angeknabbert hat und rein wollte. Findest du eine Stelle die "kritisch" aussieht, dann nagel am nächsten Tag ein Brett oder so davor damit sich da keine durchnagen kann.

Lg, HasenMama87

Auch noch Ritze und Löcher zunageln.

0

Guck mal hier wegen Absicherung gegen Fressfeinde, Schutzhütte etc.:

http://www.diebrain.de/k-draussen.html

Zitat: "Für die Umzäunung des Auslaufes wird ein punktgeschweißten, rostfreien Kaninchendraht (viereckiger Volierendraht, keinen sechseckigen Hühnerdraht!) verwendet. Der Gitterabstand sollte dabei nicht größer als 2 cm sein. Um Marder, Ratten, Raubvögel, Katzen und andere Jäger aus dem Gehege raus zu halten und zu verhindern, dass die Kaninchen sich aus dem Gehege buddeln oder heraus springen, muss das Gehege auch von unten, von oben und vor allem an den Seiten gesichert werden."

Ich kann mir nicht vorstellen, dass in einem Schuppen nicht irgendwo eine Lücke von 2 cm ist (Wände, Dach …). Oder schnell geschaffen werden kann von einem hungrigen Fressfeind. Was ist mit dem Boden und dem Dach? Mir wäre das viel zu unsicher, die Kaninchen wären eine sehr leichte Beute für einen eindringenden Fressfeind.

Vielleicht findest du in dem o.g. Link Anregungen, interessant sind auch die weiterführenden Links ganz unten auf der Seite.

LG von Ninken

Na wenn sie sowieso immer im Schuppen sind, dann sind sie ja die Temperaturen gewöhnt und so. Denke nicht, dass es was ausmacht, im Gegenteil. Pro Kaninchen rechnet man 2-3qm 24h am Tag, zusätzlich natürlich mind. 2h am Tag Auslauf.

Wo sollen sie denn hin, wenn sie nicht in dem Schuppen sind? Also wenn du sie nachts ins Haus in ein entsprechend großes Gehege holst, ist das auch nicht schlimm... Hauptsache viel Platz, das ist das wichtigste. Also nur keine Buchten oder andere Käfige.

Hallo:-) Kaninchen sollten unbedingt die Möglichkeit haben, 24h am Tag frei zu laufen, da sie besonders in den sehr frühen Morgendstunden und am ganz späten Abend aktiv sind. Vorraussetung ist natürlich, das der Schuppen absolut Ein- und Ausbruchsicher ist, das ist nachts aber genau so wichtig wie am Tag!

Liebe Grüße:-)

Nur ganz gesunde Tiere können draussen überwintern, und wenn es nicht so kalt draussen ist sie halten sich lieber im warmen auf lg

Im Schuppen

0

So stimmt das nicht. Kaninchen stecken einen kalten Winter unter richtigen Vorraussetzungen um einiges besser weg als einen heißen Sommer! Das überwintern wäre daher kein Problem, wenn sie zuzweit sind un genügend Platz haben.

0

Ich wäre da vorsichtig. Nicht das der Marder die holt.

nene kommt er nicht. die beiden sind in einem schuppen mit dicker tür und fenster:D der kommt da nicht rein!

0
@Seka136

Gerade da liegt die Gefahr!

Marder, Wiesel und Hermeline zwängen sich durch engste Spalten; die gibt es an jedem Schuppen.

0
@Max104

Stimmt. Auch wenn es unglaublich scheint: wo ein Hühnerei durchpasst, kommt auch ein Marder durch!

0

Was macht wohl ein Hase, der in der freien Natur lebt??? Soll es auch (noch) geben...

Mh, mir ist nicht bekannt, dass Kaninchen Hasen sind. Insofern ist dein Kommentar sinnlos. -.-'

0
@imago

Soviel Unwissen sollte belohnt werden... Sag mir, wenn du eine sinnvolle Frage stellst - ich werde sie mit einem + bewerten... :(

0
@Andrea2009

Viele Hasen in der Natur erfrieren oder werden gefressen, nur die wenigsten überleben bis ins hohe Alter.

Schon wieder die Hasen--Kaninchen-Nummer?????

Ich glaube, das hat inzwischen jeder begriffen, solche neunmalklugen Kommentare braucht es nicht mehr.

0

wiesoe nicht .... sollte nur Fuchs-sicher sein ^^

Was möchtest Du wissen?