Dürfen Kaninchen das essen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Können schon, nur bitte in ganz geringen Mengen. Die Kerne enthalten Blausäure, in großen Mengen sorgt das für Durchfall, der schnell auch zum Tod des Tieres führen kann. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, gib wenn unbedingt Obst, nur ohne Kerne. Ansonsten ist Obst auch nicht so oft angesagt wegen des hohen Fructose-Gehalts, der die Zähne schädigt. Kaninchen sind ohnehin Kräuterfresser, also Kräuter und Gemüse ja (kein Kohl) - Obst nur ausnahmsweise. Am besten kommst du immer mit Karotten, die sind besser für die Zähne, genauso süß und eignen sich wegen des geringeren Anteils an Wasser besser zur Beschäftigung.

Ach ja, was Nins fressen dürfen und was nicht, findest du auf www.diebrain.de.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brutus116
23.06.2011, 16:00

danke schön!!! :)

0
Kommentar von Annemaus85
23.06.2011, 16:06

Zucker macht die Tiere vor allem auch schnell dick.

Verschiedene Kohlsorten dürfen Kaninchen nach langsamer Anfütterung sehr wohl essen, meine bekommen fast täglich Broccoli, auch Blumenkohl dürfen sie, sowie Chinakohl, Kohlrabi, Grünkohl, Rosenkohl, Wirsing und mehr.

http://www.sweetrabbits.de/kaninchen-ernaehrung.html

0

Also, wenn ich mir so all deine anderen Frage ansehe, habe ich das Gefühl, du hast dir ein kaninchen zu gelegt, ohne dich vor her zu infomieren, was das tier so alles braucht und frist.

Kerne von Äpfel und Birnen machen deinem Kaninchen nichts aus. Hier eine Seite wo du alles über Kaninchen erfahren kannst.

http://www.kaninchen-welt.de/58.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?